DRINGENDER HILFERUF! Was ist los mit mir?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Ich hatte mal eine Freundin der ging es in etwa so wie dir.  Sie hat Dissoziative Krampfanfälle die aussehen wie Epileptische Anfälle aber keine sind weil Dissoziative Anfälle immer psychische Auslöser haben wie ein Trauma, Stress usw.  Bei ibr dauern die Anfälle unterschiedlich lange und mal sind sie stärker mal schwächer.  Hat auch wie du beschreibst unkontrollierte Bewegungen, Zittern, Zucken oder wie auch immer wir es nennen an Armen und Beinen.  Danach ist sie total erschöpft und Müde.  Leider ist das Thema was Dissoziative Störungen/Erkrankungen betrifft noch nicht viel erforscht bzw weis man nicht viel darüber. Auch an Büchern oder im Internet findet man nicht viel darüber.   Dissoziative Krankheitsbilder/Störungen gibt es mehrere verschiedene.  Bei einem Dissoziativen oder auch Psychogenen Krampfanfall sieht man z. B.  Keine veränderung im EEG bei einem Anfall der Gehirnströme und Nerven.  Bei Epilepsie allerdings schon.  

Ich bin kein Arzt/Psychiater/Neurologe oder sonstiges aber ich kann dir von den erfahrungen und erzählungen meiner Freundin berichten.  

Ich würde wie alle anderen dir auch raten zu einem Arzt gehen der dich dann evtl weiter zu einem Facharzt also Neurologe und/oder Psychiater überweist. 

Ich wurde es ohne dir angst machen zu wollen schnell abklären lassen.  

Nicht das es mal in einer Situation z.b. beim Auto fahren oder auf Treppen passiert und dir oder anderen dadurch was schlimmeres passiert.  

Wünsche dir das man bald weis was du hast und man dir schnell und gut helfen kann.  

Liebe Grüße

Das was du hier beschrieben hast trifft alles zu. Ich war auch die ganze Zeit total erschöpft hatte aber keine Lust zu schlaffen. Was auch komisch war, ist das ich angefangen habe ununterbrochen zu reden, obwohl ich eigentlich total passiv bin. Und ich habe 2 Dissoziative Störungen.
Leider konnte mir bisher mein Physiotherapeut nicht weiterhelfen

0

Was mit dir los ist, ist so schwer zu beurteilen. Da solltest du am besten einen Arzt aufsuchen.

Und wenn das wirklich so schlimm war, wie du beschrieben hast, bzw, wenn du es nicht länger aushälst solltest du vielleicht sogar zum Notarzt gehen.

Hallo,

du bist ein gut bewusster Mensch. Zwischen dem Tagesbewusstsein und dem Unbewussten gibt es so eine Art Membran, die nur wenig durchlässt. Im Laufe eines selbstreflektierten Lebens wird diese Grenze immer durchlässiger, so dass du allmählich immer bewusster wirst.

Das ist normalerweise ein langsamer und allmählich ablaufender Prozess, den man gar nicht mitbekommt. Es kann aber auch zu plötzlichen Durchbrüchen kommen, so dass deine Bewusstheit sprunghaft ansteigt.

Das erfordert eine Anpassung des Nervensystems an diese neue Bewusstheit, die oft mit solchen Symptomen einhergeht, wie du beschrieben hast.

Das war bei dir der Fall.

Also mach dir keine Sorgen. Es ist alles in Ordnung. Du hast sogar Grund, dich über das Geschenk zu freuen.

Warum muss ich fast täglich weinen?

Hallo,

es ist ja klar das man weint wenn man traurig ist, aber ich Weine mindestens 3 mal täglich seit ich mich erinnern kann. Das mache ich aber nicht mit Absicht! Meistens sind das dumme Gründe wie mir ist ne Tasse zerbrochen oder ich wurde angeschrien oder ich fühle mit jemanden so sehr mit aber der andere weint hält nicht.Und ich kann auch nicht so schnell aufhören damit wenn ich anfange zu weinen kann ich von einer halben Stunde bis zu 4 Stunden ununterbrochen weinen. Das ist in der Schule sehr nervig da ich es nur kaum unterdrücken kann. Manchmal denk ich nur an etwas trauriges wie ein Lied oder ne Stelle aus einer Serie und mir kullern schon die Tränen.Wenn ich wütend bin dauerts nur 3 Sekunden und ich werde traurig und Weine und wenn ich lache Weine ich sehr oft dabei. Ist das vielleicht ne Krankheit oder ein Trauma aus der Kindheit oder bin ich nur sehr emotional kann ich dagegen was machen.

Abgesehen davon habe ich oft Probleme Menschliche Gefühle zu verstehen und nach zu voll ziehen, aber Trauer kann ich sehr gut verstehen und oft auch nachvollziehen.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Erkennt man, ob jmd., z. B. Ich, psychisch krank ist/bin?

Ich habe in der Vergangenheit schon häufiger Andeutungen gehört, auch von meinen Ex-Freund, welcher mich immer fragte, was los sei, weil ich ihm nie in den Augen schauen konnte. Allerdings habe ich mich auch bald von ihm getrennt, dass war auch schon lange her. Eine Freundin hat mir 2007 bereits gesagt, dass ich komisch herüberkomme, sie kenne mich zwar, aber auf anderen käme ich komisch herüber - auch weil ich kein Blickkontakt halten kann.

März 2015 sagte mir ein Dozent, dass ich total krank sei und das ich mich behandeln lassen soll, weil ich damals in einen Kurs war und der direkt neben mir saß um etwas zu korrigieren. Naja und da habe ich mich auch komisch verhalten, ohne das ich es merke. Zwei Arbeitskollegen saßen in der Straßenbahn ggü. Mir und wir unterhielten uns, war vielleicht 2014/ 2015, und die eine schaute immer auf mich und fragte was los sei.

2016/2017 sagte ein anderer Dozent einmal zu mir, dass er mir ansah, dass ich Ängste habe und ich Depressionen habe. Nur von den Arzt bekam ich nie etwas zuhören. Wieso bemerken es andere Leute eher und merkt man sowas?

Wenn ich, ich habe mal mit Psychisch Kranken gearbeitet, vergleiche, kommt es mir auch so vor, als würde mit mir etwas nicht stimmen und ich fühle mich nicht normal.

Ich kann mich aber nicht vielleicht wirklich ausdrücken, was ich empfinde und bin sehr verschlossen schon immer gewesen.

...zur Frage

Nicht weinen bei klassenfahrtsabschied

Morgen fahr ich auf Klassenfahrt und wie immer muss man sich bevor man los fährt sich von den Eltern verabschieden.Ich muss aber immer schrecklich weinen wenn ich aufwiedersehen sag.Ich seh dann immer aus als hätte ich tagelang nicht geschlafen nachdem weinen.Erst Recht wein ich richtig wenn meine Mama anfängt zu weinen.Auch wenn ich nur 4 Tage wegbin.Kann ich das irgendwie verhindern oder kontrollieren damit ich wenigstens nicht so schrecklich weine?

Danke im Voraus :)

P.S:Ich bin 14 falls das wichtig ist :)

...zur Frage

Was tun gegen viel zu starke Stimmungsschwankungen während der Periode?

Es ist wirklich kaum auszuhalten. Ich kriege morgen wahrscheinlich meine Tage und es geht schon los mit meinen stimmungsschwankungen. Ich denke über alles nach und gebe mir für alles die Schuld. Ich könnte wegen allem weinen und schwitze die ganze Zeit weil ich so wütend und traurig bin, im
Grunde genommen wegen nichts. Mittlerweile zittere ich auch, weil ich meine Wut und Tränen versuche zu unterdrücken. Was könnte ich dagegen machen? Habe solche Stimmungen nur in der Zeit meiner Periode, sonst nicht.

...zur Frage

Kopfschuss überlebt! Was sind mögliche Folgen?

Ein guter Freund von mir hat sich mit einer 9mm Pistole durch den Mund ins Gehirn geschossen. Er hatte Glück oder Pech (Ansichtssache) und hat das überlebt. Er wurde über 12 Stunden operiert, ins künstliche Koma versetzt und nach etwa 10 Tagen aufgeweckt. Er ist bisher kaum ansprechbar doch ich habe gehört das er schon einmal selbständig aufgestanden sein soll aber daraufhin sofort zusammengesackt ist. Nun würde ich gerne wissen was für Folgen auf ihn zukommen könnten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?