Dringende Wohnungssuche über die ARGE...

2 Antworten

Hallo Grimmichi, das Jobcenter wird Dir die Wohnung nur finanzieren, wenn die Miete angemessen ist, aber suchen mußt Du Dir die Wohnung selber, Dein Ansprechpartner im Amt, kann Dir hier Tipps geben, aber mehr nicht, schau in der Zeitung, im Internet, bei Maklern und bei Wohnungsgenossenschaften, auch bei Freunden, vielleicht erst mal zur Untermiete unterzukommen wäre ok. Zur größten Not, kannst Du ins Wohnungsamt der Stadt gehen und dort eine Notunterkunft beantragen, die sind aber wirklich nur sehr einfach. Ich drücke Dir die Daumen.

Du kanst beim wohnungsamt nachfragen mit glück haben die etwas . bei deiner wohnungsuche versuchs mal mit dem begriff sozialwohnung damit sidn eigent lich wohnungen gemeint die mit öfentlichen mittel bezahlt wurden (nicht sozialer brennpunkt) dir bleibt nur der weg über zeitung oder auch kleinanzeigen fürs internet zu schauen. wen nichts geht frage doch mal bei einer wohnbaugenosenschaft nach aber das klapt leider nicht immer da sie erst geld haben wollen und dan viekleicht keine wohnung haben dafür frag am besten nochmal beim amt nach. was du sonst machen kanst ist das du schaust wo keine gardienen hängen und ein name fehlt und einen mieter fragen. vieleicht kanst du notfals mit betreutes wohnen zb über die caritas oder das jugendamt versuchen und dan in aller ruhe weitersuchen . frag auch mal in deinem freundeskreis nach ob die vieleicht wissen wo etwas frei ist .

Einfacher Mietvertrag, wo?

Moin! Ich suche einen wirklich gabz einfachen Mietvertrag. Ich miete eine Wohnung im Haus meiner Eltern. Die Höhe der Miete richtet sich lediglich zur Abdeckung der Nebenkosten, also ist die Wohnung nicht steuerpflichtig, da durch die Miete kein Gewinn ausgeschüttet wird. Aufgrund des einfachen Verkehrs, suche ich einen sehr einfachen Mietvertrag, bei dem nun nicht noch über mehrere Seiten auf Heiz-, Strom- oder Warmwasserkosten etc. eingegangen wird. Am besten einfach "Mieter seit blablabla, Höhe der Miete beträgt blablabla"...

Finde nur "große" Mietverträge im Internet. Kann mir jemand helfen?

Grüße

...zur Frage

Kann mir dass Jobcenter die Wohnung verweigern?

Ich habe eigentlich eine schöne Wohnung in Düsseldorf gefunden die mit einem wbs zu bekommen ist. Der Vermieter gab mir einen Mietvorvertrag und ich ging heute zum jobcenter , gab diesen ab. Auf dem nachhause weg rief mich eine Dame an und verweigerte mir die Wohnung weil die im nächsten Jahre kommende Mieterhöhung zu hoch ist.

Derzeit ist die Wohnung vom Preis in Ordnung . Jedoch wird sie Anfang nächsten Jahres erhöht. Aber mir wurde vom Vermieter erklärt , dass es kein Problem sei, da es dann eine Bestandswohnung ist und somit die Miete um bis zu 50 € erhöht werden kann.

Also kann man mit die Wohnung wirklich verweigern? Ich bin dringend auf eine Wohnung angewiesen , da ich derzeit zusammen mit meiner Tochter und meiner Mutter in einer kleinen 50qm Wohnung lebe und dies einfach zu klein ist.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Mit freundlichen Grüßen jenny

...zur Frage

Bezahlt die arge einen wg zimmer?

ich beziehe harz4 und mochte in eine wg zihen die kostet 350 monatlich bezahlt das arbeisamt die wg sowie sie das auch mit der wohnung machen??

...zur Frage

Heiz- und Warmwasserkosten

Hallo, ich bin mir nicht ganz sicher ob ich als Mieter oder mein Vermieter für die Nebenkosten (Heiz- und Warmwasserkosten) aufkommen muss. Folgendes ist aus meinem Mietvertrag zu entnehmen. 3a. Auf die Heiz- und Warmwasserkosten sowie die Betriebskosten ist eine monatliche Vorauszahlung von derzeit 35€ zu zahlen. Über die Vorauszahlung ist jährlich zu zahlen. Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Kann die WEG gegen einen Mieter vorgehen, wenn der Vermieter nichts macht?

In einem 3-Parteien Haus sind zwei Wohnpartien (EG und DG) vom Eigentümer bewohnt. Die OG Wohnung ist vermietet. Der Mieter stört den Hausfrieden massiv durch Beleidigungen der anderen Hausbewohner, Ruhestörungen sowie Müll auf dem Balkon ...

Den Vermieter interessiert das alles gar nicht und er unternimmt nichts, um diese Misere zu beenden, da die Miete von der ARGE bezahlt wird und der Vermieter mit dem Geld eine andere Immobilie finanziert.

Da der Vermieter gar nicht aktiv wird, möchte ich gerne wissen, ob die beiden verbleibenden Parteien der WEG gemeinsam gegen den Mieter direkt vorgehen können?

...zur Frage

Muss die Gerätemiete für Warmwasserzähler zwingend unter Heiz- und Warmwasserkosten abgerechnet werden?

Es geht nur um die umlagefähigen Mietkosten der Warmwasserzähler, die in den Mieterwohnungen installiert sind, nicht um die Warmwasserkosten selbst.

Ich weiß, dass auch diese Mietkosten normalerweise über die Heiz- und Warmwasserkosten abgerechnet / umgelegt werden müssen (bei uns 30/70). Doch wäre stattdessen auch eine Abrechnung über die Hausnebenkosten rechtlich möglich?

Das Problem ist, dass die Zähler erst per 01.08.2014 eingebaut wurden (nicht unser Verschulden als Vermieter, wir hatten den Auftrag fristgerecht erteilt). Per 01.07.2014 fand in der Wohnung ein Mieterwechsel statt. Die "alten" Mieter haben somit überhaupt nichts mit den Gerätemieten (8 Stück Warmwasserzähler) zu tun.

Rechnet man die Gerätemieten für die Warmwasserzähler über die Heiz- und Warmwasserkosten ab, entfallen aufgrund der Gradtagzahlen automatisch Kosten auf die "alten" Mieter, und für die neuen Mieter werden nur 4,3 Stück anstatt 8 Stück Warmwasserzähler ausgewiesen. Würde ich diese Position stattdessen über die Hausnebenkosten abrechnen (das müsste ich dann bei allen anderen Mietern auch so machen), hätte ich das Problem nicht. Nur wäre dies überhaupt rechtlich zulässig?

Ich konnte leider nichts im Internet finden, das mich weiterbringen würde. Vielleicht hat auch jemand einen Link für mich? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?