Dringende Hilfe! Erfahrungen & Rat!?

2 Antworten

Wenn Wasser in der Lunge ist, wird die Lunge punktiert, da sonst leider auch einiges schief gehen kann. Dass ist eine Routine :) es gibt aber auch Wassertabletten, die das Wasser in der Lunge sozusagen raus schwemmen.

Hoffnung sollte man nie aufgeben aber was Du schreibst ist schon traurig. Katheter werden nicht aus Bequemlichkeit gelegt, zumindest sagt das mein Mann gerade (Chefarzt), wie die das entschieden haben, können wir aber nicht wissen. 

Dass sie nicht weiß wo sie ist, kommt auch vom Alter, dass muss nicht mal unbedingt was mit Alzheimer zu tun haben, man schiebt es nur immer gern darauf. 

Ihr könntet im Internet mal schauen, ob bei Euch eines der Krankenhäuser spezialisiert ist auf  Pneumologie und Eure Oma vorstellen. 

Bei uns ist die uni darauf spezializiert. Und da einfach mal anrufen und nachfragen ob die noch was dagegen tuen können? Weil dort steht nix mit wasser in der Lunge. :\

0
@Ppppppppqsst

Wenn es eine Abteilung gibt mit der Pneumologie, ist alles beinhaltet. Viele haben das aber nicht, deshalb meinte ich mit der "Spezialisierung", ob die überhaupt eine Abteilung haben dafür :) 

Im Internet stehen Ansprechpartner dann für die jeweilige Abteilung, da würde ich mal anrufen (Sekretärin, wenn die Abteilung eine hat) und erst schildern was das Problem ist und ob sie helfen könnten. Dann würde ich einen Termin ausmachen, dass sie Deine Oma komplett untersuchen. Ohne Termin ist es leider manchmal schwierig, da Du sonst ewig warten musst, wenn es kein Notfall ist. 

Ihr müsst aber alles mitnehmen was ihr habt ( Ultraschallbilder / Röntgenbilder / Arzt-Berichte / Laborwerte oder was ihr noch habt), dann sehen die auch, was bis jetzt gemacht wurde an Behandlungen und Medikamenten 

0

Wenn es stimmt, dass dein Mann Chefarzt ist und er diese Aussage gemacht hat, ist er ein Traumtänzer oder schamloser Lügner. Natürlich werden Katheter aus Bequemlichkeit gelegt. Erst recht bei Personalmangel.

Bei alten und verwirrten Leuten wird das eben auch gemacht, dass sie sich im Urin nicht wund liegen.

Ob man einen alten Patienten mit diesem Aktionismus quälen sollte ist eine ganz andere  Geschichte. Immerhin ist die Dame durch viele Medizinerhände gegangen. Das wird sich kaum um ein  Problem für den Lungenspezialisten handeln.

Nach der Punktion der Lunge füllt sich die Lunge oftmals gleich wieder und stärker als vorher. Da wird sehr abgewogen, ob so ein Eingriff Sinn macht.

So zumindest meine Erfahrung.

1
@Goodnight

Du bist ja süß :) 

Ich möchte Dich bitten, nochmal SAUBER meinen Text lesen, dann wirst Du ganz schnell merken, dass Du was überlesen hast. 

Im Vergleich zu Dir Urteile ich NICHT über die Behandlung, die bisher war, da ich kein Arzt bin. Schön, dass Du meinen Mann so gut kennst und ihn als ein Traumtänzer betitelst und mich als Lügnerin. Urteilst aber echt gern über alles^^ 

Auf mehr muss ich gar nicht eingehen, da es etwas albern ist, was Du schreibst, ohne jegliches Hintergrundwissen. Ich habe mir leider nicht erlaubt zu schreiben, was ok ist und was nicht, im Gegensatz zu Dir. 

Aber les lieber nochmal Sauber meinen Text und besonders den Satz " ... wie die das aber entschieden haben, können wir nicht wissen" 

😂😂😂😂 oh je oh je 

0
@Lenanala

Du weißt nicht einmal wie alt die Oma ist und sagst, dass sie gegen den Tod zu geht. Schon alleine für so einen Satz würde ich mich schämen. Wir alle gehen auf den Tod zu aber Du weißt doch gar nichts über sie.
Ich hab nur die Pneumologie angesprochen, da Du ja aber alles weißt, weißt Du ja, was passieren kann. Auch da ist mein Satz "es gibt auch Tabletten, die das Wasser raus schwemmen" deutlich zu lesen, die man auch danach noch einnimmt.
Fazit: ein Doktor kannst nicht im Internet machen Dr.Goodnight 😂

Thema erledigt, mir ging es da eher um die Oma und nicht um Deinen Kindergarten, der absolut unangebracht ist von Dir. Hoffen wir; dass Du immer gesund bleibst.

0

Wie es sich für mich liest, ist eure Oma einfach alt und geht auf ihren letzten Weg zu.

Das tut mir sehr leid für euch alle, wilder Aktionismus hilft der Oma nicht.

Krankenhaus Oma gestorben ?

Hi also ich hab ein Problem meine Oma ist bei uns hingefallen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert sie war 96 Jahre alt und ihr ging es wirklich noch sehr gut sie war noch sehr Fit so jetzt zum Problem meine Oma war im Krankenhaus und ihr ging es nach dem Fall wieder sehr gut sie wollten sie auch wieder entlassen aber am nächsten Tag wo wir die holen gegangen sind also in der Nacht ist die dann aus dem Bett gefallen mit dem Kopf gegen die Wand das hat Hirnblutungen ausgelöst die Schwester kam rein und hat die wieder ins Bett gelegt laut 2 andere die mit bei meiner Oma im Zimmer gelegen haben die leute im Krankenhaus haben noch nicht mal angerufen und haben noch nicht mal irgendwas gesagt das die nochmal hingefallen ist das haben wir erst mal von den Leuten erfahren die neben meiner Oma gelegen haben und am nächsten morgen hat meine Oma im Bett gelegen und war am erbrechen da kam die Schwester rein und hat ihr mehr Mals gegen die Backe gehauen am nächsten Tag ist die gestorben. Meine Frage ist jetzt kann man da irgendwie was machen Anzeige oder sonst irgendwas ich bedanke mich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?