Dringende Frage... Kündigung, arbeiten woanders

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hoffentlich ist der Arbeitsunfall auch ordentlich der BG gemeldet worden.

Während der jetzigen Kündigungsfrist (und Urlaub) kannst du ohne weiteres KOSTENLOS jemandem helfen. (Natürlich nicht, wenn du noch krank wärst)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laikalilly
07.07.2013, 14:02

ja das ist alles ganz korrekt gemeldet.

ok, ja die krankschreibung ist aufgehoben

0

Wenn du im Urlaub deiner Freundin hilfst, ist das unproblematisch. Wenn du während des Urlaubs bei ihr im Betrieb arbeitest, sieht das schon anders aus. Urlaub gilt als Erholung, da darf man nicht arbeiten. Generell gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter. Aber wenn Du zum Beispiel bei der Konkurrenz anfängst, dann wird es wirklich unangenehm. Noch besteht dein Arbeitsverhältnis, mit allen Rechten UND Pflichten. Und gerade in solchen gespannten Verhältnissen kochen die Emotionen leichter hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian112
07.07.2013, 12:52

Unentgeltlich aushelfen ist kein arbeiten.

0

Was möchtest Du wissen?