Dringende Antwort auf meineee Frage?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das ist glaube ich mit einem Höchstpreis gedeckelt. Frag mal im Center nach. Wohnungssuche: gerade im unteren Preissegment ist das derzeit echt schwer, weil immer mehr Studenten, immer mehr Singles im Berufsstart und mittlerweile auch die anerkannten Flüchtlinge genau da was suchen. Und der Wohungsbau dem Trend natürlich mächtig hinterherhinkt. Angeblich soll es für Singlemum auch schwieriger sein - das Stereotyp, dass die alle Assi sind hält sich halt.

Was tun? Bemühe Deinen Freundeskreis, über Vitamin B geht es immer am Besten. Ich habe damals in der Stadt, in der ich studieren wollte ganz dreist Leute in der Nähe der Uni, die da mit Hund spazieren gegangen sind gefragt. Hat nach dem Vierten geklappt^^...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem wie bei euch die Wohnungssituation aussieht wird man dir eine Wohnung zwischen 50 qm - 65 qm finanzieren,alleine würde dir zwischen 45 qm - 50 qm zustehen,jeder weiteren Person stünden dann noch mal 15 qm zu,also bei 2 Personen in der Regel bis 65 qm !

Was diese dann kosten darf sagt man dir auf dem Jobcenter,da musst du vorher eh hin bevor du einen Mietvertrag unterschreibst und musst dir die Zusicherung zur Kostenübernahme geben lassen,wenn du dann auch alle mit dem Umzug in Verbindung stehenden Kosten bewilligt bekommen möchtest.

Du kannst aber im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " oder ,, angemessene KDU " und den Namen deiner Stadt mal nachsehen.

KDU = Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ohne den Abschlag für den normalen Haushaltsstrom ) dieser muss aus der Regelleistung ( Regelsatz ) bzw. Einkommen selber gezahlt werden.

Eine passende Wohnung musst du dir dann schon selber suchen,evtl.kannst du ja Hilfe aus dem Frauenhaus bekommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohnungsgröße bei 2 Personen 60 - 65 m².

Wie hoch Miete und Betriebskosten maximal sein dürfen sagt man dir beim Jobcenter. Das ist von Landkreis zu Landkreis, manchmal sogar von Ort zu Ort, unterschiedlich.

Wie schnell und ob überhaupt Du eine Wohnung bekommst, hängt von den Vermietern ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast bisher anscheinend weder mit dem Amt, noch mit deinen Betreuern gesprochen, noch eine Beratungsstelle aufgesucht oder wenigstens ein paar Fakten gegooglet.

Die Wohnungsgröße ist bundesweit einheitlich - es gibt gefühlt 3000 Seiten, die sie dir verraten. Die "Höchstpreise" hängen von dem Ort ab, in den du ziehen willst (das muss nicht automatisch der sein, in dem du gerade bist). Die passenden Infos findest du beim jeweils zuständigen Jobcenter.

Und bitte sprich auch mit dem Jugendamt - so verplant, wie du bist, kann man deinem Kind nur wünschen, dass ihr ein bisschen Hilfe bekommt!

Wie man eine Wohnung bekommt, sollte man mit 23 eigentlich wissen - man
antwortet auf Annoncen, gibt selbst welche auf und bewirbt sich bei
Wohnbaugesellschaften. Ist nur dummerweise alles mit Arbeit verbunden, aber daran lässt sich leider nichts ändern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde da doch glatt mal beim jobcenter fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?