Dringend! Unser Hund schreit, wir finden die Ursache nicht! Wer weiß Rat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

naja ich vermute vllt hat sie krebs ohne das die tierärzte es sehen können vllt durch röntgen lassn oder so sieht man vllt was los ist.. ich weis auch net mein hund zb hatte sowas ähnliches wir waren auch bei 5 tierärzten gewesen und erst als bei ihr allles noch schlimmer wurde und sie gar nicht mehr laufen konnte und der bauch dick war hatten die ärzte festgestellt sie hat krebs der war aber so gut versteckt wo die gedärme sind das die erste des net festetllen konnten.. naja als der krebs gestreut hat hatte mann dann auch gesehen was los ist . ich würd sagen geht mal zu nem hunde spezialist auser kliniken vllt hat sieauch nur ne infektion kann auch gut möglich sein. Man weis ja nie was imoment so rum geht... hoffe ich konnte dir bisschen weiter helfen .

Danke für die schnellen Reaktionen. Wir vermuten ja auch, dass da noch irgend etwas anderes ist. Aber wenn sie ganz ruhig in ihrem Körbchen liegt, schöpfen wir immer wieder Hoffnung und sagen uns, die Tabletten müssen doch anschlagen. Die starken Schmerztabletten müssten doch die Schmerzen nehmen, auch wenn sie Krebs hat. Deshalb kommen wir eben auch auf was "psychisches". An das erlösen haben wir auch schon gedacht, aber der Tierarzt meinte, das das schon wieder wird.... Wir denken darüber nach......

0
@Tulipa

heute nachmittag bekommen wir den Befund

Wartet den ab und sollte dort nicht definitiv die Ursache für den Zustand der Hündin zu finden sein, sprecht mit dem Tierarzt darüber, ob es nicht besser wäre, sie zu erlösen.

Das geht ja schon über Wochen so und kein Hund schreit dermaßen aus "psychischen" Gründen.

0
@Auskunft

Wir hoffen auch, dass die Befunde mehr Klarheít bringen. Ich schreibe nochmal, wenn ich mehr weiß, oder sich irgendwas beim Tierarzt ergeben hat. Danke!

0

Hallo jenniferjan, ich bin der Meinung ihr solltet den Hund Erlösen lassen, sollte sich Krebs bestätigen, denn die Hunde werden nicht alle 14-16 oder so, es kann auch mal früher Eintreten."

0

Wenn das Tier so sehr leidet, solltest Du darüber nachdenken, es von seinen Qualen zu erlösen. Auch das ist Tierliebe.

Denkt nicht an Eure eigene Sicht der Dinge, denkt daran, dass dieses Tier Euch ausgeliefert ist.

Trefft eine tierfreundliche Entscheidung.

Würdet Ihr einen nahe stehenden Menschen so leiden lassen, ohne etwas zu tun?

Das ist mein RAT.

0

manchmal kann man einem tier leider nicht so helfen wie man es gerne möchte.

sie ist nicht mehr die jüngste.

ev anstelle sie mit tabletten zu füttern erlösen von ihrem leid!

Was möchtest Du wissen?