dringend Pony pollenallergie sie hustet und atmet sehr schwer und stark auf der wiese hustet sie gar nicht. im stall oder beim bewegen hustet sie wieder ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, 

LyciaKarma hat Recht, wenn du eine fundierte Antwort möchtest, dann musst du dir mit der Fragestellung etwas mehr Mühe geben. So muss man jetzt etliches erfragen um dir Rat zu geben. 

Ich gehe jetzt mal vom klassischem Fall aus: Pferd hustet und äussert allergische Reaktionen. Pferd lebt in der Box und bekommt ggf sämtliches Schnickschnack zu fressen. 

Solche Fälle kenne ich. Kaum stellt man das Pferd dann in einen Offenstall und stellt noch die Ernährung um, ist der angeblich chronische Husten und die Allergie plötzlich weg. Das liegt einfach daran, dass die Luft in Stallgassen durch Staub und Ammoniak um einiges schlechter ist wie im Freien. Durch schlechtes Futter und durch die Bewegungseinschränkung leidet der gesamte Pferdeorganismus. Schließlich sind Pferde sehr bewegungsfreudige Tiere, die täglich mit ihrer Herde mehrere Kilometer am Tag zurücklegen. Wie soll das in einer Box funktionieren? Sie stehen da und vegetieren dahin. 

Mein Rat also: Stallwechsel und Ernährung auf reine Heufütterung mit gutem Mineralfutter umstellen (kein Müsli, kein Mash, keine Silage o.Ä). 

Sollte es dann immer noch nicht besser sein, dann ist das eher ein Einzelfall. In dem Fall würde ich in der Pferdeklinik eine Bronchoskopie machen lassen, um alle möglichen Krankheiten auszuschließen oder eben behandeln zu lassen. Sollte dabei eine chronische Erkrankung rauskommen, dann eine Tierheilpraktikerin aufsuchen, die durch ein bestimmtes Therapieverfahren das Leben deines Pferdes lebenswerter macht. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einem Pollen- und Stauballergiker kann heute sehr effektiv geholfen werden. Das fängt damit an, dass ein solches Pferd kein trockenes Heu gefüttert bekommen sollte, sondern nur gewässertes Heu. Ein Staub- und Pollenallergisches Pferd sollte auch nicht auf Stroh stehen, sondern wenn die Boxenhaltung nicht zu vermeiden ist, auf Leinstreu und auf jeden Fall in einer gut belüfteten Außenbox. Auch sollte keiner vor seiner Box mit großer Staubentwicklung fegen.

Auf die Weide können Pollenallergiker gut mit einem Nosecover gehen: https://www.amazon.de/Shires-Fliegenmaske-Fine-Nüsternschutz-Schwarz/dp/B004YCQ8PG/ref=sr_1_14?ie=UTF8&qid=1499675038&sr=8-14&keywords=Netz+Nase+Pferd

Und auch beim Reiten kann die Trense mit einem solchen, auch Turnier-zugelassenen Nasenschutz antreten: https://www.amazon.de/WALDHAUSEN-Fliegennasenschutz-WB-schwarz/dp/B0021WPTS8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1499675075&sr=8-2&keywords=nasenschutz+pferd

Sehr wirksam erwiesen hat sich eine Desensibilisierung. Teuer, aber wirklich zielführend und 1000 mal besser als ein dämpfiges Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde man die Frage anständig stellen könnte man dir vermutlich besser helfen.

Hast du nen Tierarzt geholt? Hat er Medikamente verschrieben? Ist es wirklich ne Pollenallergie oder ne stauballergie? Solche Angaben wären hilfreich.

Was man als nicht Tierarzt sagen kann: Haltungsform auf reine Weide/Offenstallhaltung umstellen, Heu nass füttern und das Pferd locker longieren zum abhusten.
Mit dem Tierarzt alles andere abklären, sprich Medikamente, evtl inhalieren und und und.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind doch keine Tierärzte, hier kann nur Philosophiert werden. Wenn du willst dass dein Pony nicht leidet, kann ich nicht verstehen warum du noch keinen Tierarzt geholt hast. Es gibt Mittel dagegen damit es ihm nicht so Schwer fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ilovepferdee 09.07.2017, 13:05

natürlich habe ich schon einen Tierarzt geholt aber die Medikamente bringen nicht so wirklich was

0
Ladykeks04 09.07.2017, 14:24

Wenn die jetzigen Medikamente nicht helfen, muss man eben nochmal den Tierarzt holen und sagen, dass das Medikament nicht anschlägt.

2

Ja ich würde auch sagen ruf einen Tierarzt ist das beste als das wir hier raten können was es sein könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort steckt doch schon in der frage!

Raus auf die weide, nicht belasten, spamolytikum geben, spazieren gehen.

Mein tipp:

Ismovit

Von Kräuterwiese wiechert nach Vorschrift geben.

Teuer aber gut, hat hier schon vielen geholfen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag einen Tierarzt der gibt deinen Pony die passenden Medikamente ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ilovepferdee 09.07.2017, 13:19

ja erst haben sie auch geholfen dann wollten wir es ohne probieren aber das hat nicht geklappt und dann haben wir ihr die wieder gegeben aber jetzt helfen sie nicht mehr deswegen wollte ich fragen ob ihr noch irgendwas anderes wisst was helfen könnte

0
LyciaKarma 09.07.2017, 18:22
@ilovepferdee
ja erst haben sie auch geholfen dann wollten wir es ohne probieren 

Hat der TA das so empfohlen? Ich glaube nicht. Es gibt einige Medis, die beim zweiten Versuch nicht mehr helfen, sondern nur, wenn man sie durchgehend gibt. 

0
odaroc 09.07.2017, 20:19

Du kannst auch einen zweiten Tierarzt holen und dir eine zweite Meinung über die Medikamentenwahl holen

1

Hallo,

welche Medikamente bekommt sie? Wie wurde die Diagnose gestellt? Wie lange zeigt sie die Symptome? Wie alt? Welche Haltungsform? ...

Wir haben für unseren einen Ultraschallvernebler, das hilft sehr gut und damit können auch Medikamente beigemengt werden.

Unser hat Ventiplus bekommen, dass ha auch kaum geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe keine Frage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ilovepferdee 09.07.2017, 13:20

ob ihr noch was anderes wisst was man machen könnte oder ob ihr erfahrungen mit pollen Allergien habt

0
LyciaKarma 09.07.2017, 13:21
@ilovepferdee
ob ihr noch was anderes wisst was man machen könnte

Du hast von nichts geschrieben, das du bisher probiert hast. 

3
ilovepferdee 09.07.2017, 13:25
@LyciaKarma

ja wie gesagt wir haben und geben ihr jetzt wieder pulver welches weis ich gerade nicht

0
LyciaKarma 09.07.2017, 13:28
@ilovepferdee

Das hast du eben nicht gesagt. 

Also bist du der Meinung, dass das Pulver nicht so wirkt, wie du es gern hättest? Es wäre einfacher, wenn man dir nicht alles aus der Nase ziehen müsste.. 

3

Was möchtest Du wissen?