Dringend! Plötzlich Piepen im Ohr und jetzt sehr lautes Rauschen.

6 Antworten

Ein Tinnitus liegt erst dann vor wenn das Piepsen im Ohr dauerhaft oder besser gesagt über zwei Tage anhält. Bei einem kurzzeitigen Piepsen steckt meistens eine Durchblutungsstörung im Innenohr dahinter. Meist durch schwachen Kreislauf. Wenn Dir öfters schwindlig wird und schwarz vor den Augen ist das eindeutig ein Hinweis auf einen schwachen Kreislauf durch einen zu niedrigen Blutdruck.

Einfach mal den Blutdruck messen. Der Blutdruck wird im Ruhezustand gemessen. Das heißt auch nach körperlicher Belastung erst nach einer angemessenen Ruhepause. Beim Messen am Handgelenk sollte das Meßgerät in Herzhöhe sein (siehe auch Bedienungsanleitung). Der systolische (obere) Wert sollte idealerweise bei 100 + Dein Alter liegen. Der diastolische (untere) Wert sollte unter 80 liegen.

Das Beste Hausmittel bei niedrigem Blutdruck ist genügend trinken, Sauerstoff, Bewegung und gesunde Ernährung. Auch Salz und Koffein erhöhen schnell den Blutdruck. Nur abends ist Koffein (macht munter) nicht zu empfehlen. Bei niedrigem Blutdruck hilft Kreislauftraining. Mit warm-kalt Wechseldusche kann man den Kreislauf schnell in Schwung bringen. Einen Extraschwung kann man mit Ingwer erreichen. Dazu einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen, drei Scheiben Ingwer darin ziehen lassen und etwas Honig dazugeben. Auch grüner oder schwarzer Tee und Lakritz erhöhen den Blutdruck. Sehr gut hilft auch leichtes Ausdauertraining wie z.B. Joggen oder Schwimmen um Deinen Kreislauf zu stabilisieren. Außerdem wird dadurch auch das Immunsystem gestärkt, das dann auch vor verschiedenen Krankheiten besser schützt.

Du hast sehr niedrigen Blutdruck, was in deinem alter durchaus normal ist. Wenn dadurch kurzzeitig das Ohr nicht richtig durchblutet ist, hörst du Geräusche wie bei Tinnitus. Wird die Stirn nicht richtig durchblutet, dann wird dir schwarz vor den Augen. Je nachdem, welcher Teil des Kopfes gerade kein Blut abbekommt, wird dir eben schwindlig, düster, piepsig und so weiter.

Dagegen hilft ersten abwarten, denn wenn du erwachsen bist, geht das von alleine weg. Zweites Sport, um deinen Blutdruck zu erhöhen. Drittens salziges Essen, damit dein Körper überhaupt mehr Flüssigkeit aufnehmen kann.

Tinitus...du hörst zu laut Musik oder hast derzeit viel Stress oder so... Geht wieder weg..

27

Geht wieder weg? Dachte ich auch. Tja, die Ärzte auch. Hm.

0

Knistern und Piepsen im Ohr?

Hey :)

Also seid ein paar Tagen hab ich ein Problem mit meinem rechten Ohr. So 1-2 mal am Tag hab ich plötzlich so ein komisches Knistern und Rauschen im Ohr für ein paar Sekunden und hör dann ein richtig lautes Piepen im Ohr. Das hält dann immer ein paar Minuten an und dann gehts wieder. Ich krieg dann auch jedes mal irgendwie Panik weil ich denke ich hör nix mehr weil dieses Piepen echt laut ist. Hat jemand eine Idee was das sein könnte ? Bin 15 :)

LG

...zur Frage

Ganz kurz auftretendes Piepen im linken Ohr "2 Sekunden"?

Ich habe momentan viel Stress, 'KANN' es daher kommen?

...zur Frage

Ein seltsames (und lautes) Piepen im Ohr! Wieso?!

Ich habe manchmal (sehr sehr selten) ein komisches Piepen im Ohr. Und das auch nur ganz kurz, wenn. Ich hatte dieses Piepen seit einem Jahr nicht mehr gehabt und gestern ist es wiedergekommen. Aber sehr doll. Ich saß vor meinem PC und urplötzlich habe ich in meinem linken Ohr ein sehr ( es war wirklich laut) lautes und langes ( bestimmt 5 Sekunden) Piepen gehört, wobei ich aus dem rechten Ohr nichts mehr gehört habe. Das war echt merkwürdig, plötzlich hörte ich nur aus einem Ohr..aua..das war etwas schmerzvoll. Aber inzwischen ist es wieder normal.

Zudem muss ich bemerken, dass ich viel mit Hörbehinderten zutun habe, da auf unserer Schule auch Unterricht für Hörbehinderte angeboten wird und ich in einer Klasse bin wo auch ein paar drin sind. ( wir müssen immer in Mikrophone sprechen und die Klasse ist relativ klein..) Eine aus meiner Klasse hatte einen Hörsturz, der auch durch dieses Tinnitus Geräusch verursacht wurde ( ich kenn mich mit dem Thema nicht so aus..) und ist seitdem schwerhörig. Ohne ihr Hörgerät, wäre sie taub..

Sollte ich zum HNO Arzt gehen oder brauche ich mir keine Sorgen zu machen?

...zur Frage

HNO-Arzt: Stress oder Gehirnzyste?

Hi, war beim HNO, weil ich seit einem Jahr ein Piepen im Ohr habe. Er hat nach dem Hörtest Tinnitus ausgeschlossen und er meinte dann, dass es an zu viel Stress liegen könnte oder an einer Gehirnzyste, deswegen muss ich jetzt in die Röhre, aber habe erst in 6 Wochen den Termin. Habe mich im Internet mal umgeguckt und ich erfülle viele Anzeichen einer Gehirnzyste (z.B. Schwindel, Pipen im Ohr, Übelkeit, Bewusstseinstrübung etc.) und ich frage mich ob man diese Symptome auch von viel Stress bekommen kann? Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen (istwichtig). :) LG, euer levol

...zur Frage

Wie lange dauert ein Hörsturz?

Wie lange dauert die Heilung eines Hörsturzes? Bitte nur Erfahrungen die ihr selber gemacht habt!!! Welche Medizinische Versorgung habt ihr gehabt??

...zur Frage

Wie lange wird man bei einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben?

Hallo :-) Am Dienstag wurde bei mir eine akute Mittelohr- und Rachenentzündung diagnostiziert. Habe Antibiotika, Nasenspray und natürlich Schmerzmittel verschrieben bekommen und wurde für eine Woche (Dienstag - Freitag) von der Schule befreit. Das Antibiotika nehme ich morgen zum letzten mal.

So, jetzt zu meinem Problem: Ich habe immer noch schmerzen, sie sind zwar deutlich besser geworden, habe aber noch einen pochenden und stechenden Schmerz im Ohr, leichtes Fieber und Kopfschmerzen. Zudem fühle ich mich auch schlapp und irgendwie noch nicht wirklich fit. Habe schon in einigen Foren gelesen, dass das Antibiotika relativ schnell anschlagen sollte, jetzt weiß ich aber auch nicht ob ich wegen den Beschwerden noch einmal z um HNO gehen sollte oder nicht? Wird er mich noch einmal krank schreiben?

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?