Dringend Hilfe: Ist das ein sehr leichter Asthmaanfall oder etwas asthmatisches - HILFE?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du machst dir zu viele Gedanken! Du bist in ärztlicher Behandlung und es wurde bereits einiges ausgeschlossen. Ich habe nachgewiesenes allergisches Asthma, mein Prickergebnis auf Haustaub war heftiger als dein Ergebnis, hat in meinem Allergiepass ein Kreuz ergeben. Dafür hat für andere Pollen die Spalte nicht gereicht. Ich habe kein Sauerstoffgerät, sondern "nur" einen Sabutamolspray und einen mit Cortison, den ich aber so gut wie Nie benötige. In meinem Leben beeinträchtigt mich die Hausstauballergie nicht. Selbst einen Tag in einem Katzenhaushalt (5 Kreuze) kann ich ohne Spray überstehen, je nach meiner Tagesform. 

Was ich aber sehr wohl merke und sich auch auf mein Asthma auswirkt, ist psychischer Stress! Ja die Psyche kann krank machen und kann dich auch in Atemnot bringen. Ich kann dir keinen Weg aufzeigen, dir nur meinen sagen. Wenn ich merke, dass ich das Bedürfnis habe nach meinem Spray zu greifen, obwohl keine Pollen fliegen, ich gerade keine akute  Bronchitis habe und eigentlich gesund bin, versuche ich mich mit Thai Chi oder Yoga Übungen erstmal abzulenken, damit kann ich dann auch wieder meinen Atem kontrollieren. 

 Vielleicht hilft dir auch ein Blick zur alternativen Medizin, es gibt inzwischen auch nachweisbar erreichte Verbesserung von Allergien mit Hilfe von Akupunktur.

 Horch einfach mal in dich hinein, ob dich nicht tatsächlich etwas belastet, eine Situation mit der du nicht klar kommst. Nur verbringe deine Zeit nicht  damit auf Reaktionen deines Körpers zu warten. Alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst vor zwei Tagen erst im Krankenhaus und dort man nichts festgestellt, was aber nicht immer was bedeuten muss.

Dann wurde bei dir eine Hausstaub-und Milbenallergie festgestellt.

Bei deinen Fragen solltest du dich mit deinem Hausarzt unterhalten, denn er ist zuständig, dass er dich zu einem Facharzt überweist.

Wer hat dir das denn empfohlen =

Hab so ein Sauerstoffgerät für mich. Asthma wurde bei mir nie bestätigt und keiner aus meiner Familie hat welches.

Hausstaub und Milben können einiges anrichten, aber auch dafür ist dein Hausarzt vorrangig zuständig.

Ist nicht böse gemeint, aber wenn - wie bei dir bei den Fragen - mehrere Dinge zusammenkommen, dann sind User überfordert und dein Hausarz ist gefordert, sich Gedanken zu machen, welcher Arzt oder welche Behandlungen für dich infrage kommen.

Wenn du Asthma hast, dann hätte man das normalerweise beim Test herausfinden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zenovia
05.03.2017, 19:33

Bei welchem Test? Lufu? Was meinen die aber mit leichtem Asthma  bronchiale? Also so beginnend? Da heisst es man hat nur leichte Beschwerden, aber was genau sind leichte Beschwerden? Das steht nirgend wo beschrieben. Ich soll ja wohl nur eine sehr leichte und kaum bedenkliche Allergie gegen hausstaub haben, muss ja nicht ma niesen oder so.

Das Sauerstoffgerät hat mir jemand empfohlen, weil ich meinte ich krieg nicht genug luft und er meinte dann soll ich mir ein Sauerstoffgerät holen und sehen dass ich genug luft habe! Hab es ja immer auf 99 .

Mir macht nur das angst was eben gewesen ist :( Mein HNO meinte ich habe kein allergisches Asthma und im KH haben die ja meine lunge geröntgt und so, doch da sieht man ja kein Asthma oder? Ich mein, wenn es gerademal anfängt zu kommen, so ein Asthma bronchiale, wie soll man es dann vorher sehen? Es heisst da sei alles im Körper gut also alles symptomfrei.

0

Was Du beschrieben hast kann vieles sein:

  • Erkältung
  • Infektion der Atemwege durch eine Erkältung
  • Asthma
  • Lungenerkrankung
  • Herzerkrankung
  • usw.

Wenn Du deswegen Angstzustände hast, würde ich an Deiner Stelle heute in ein Krankenhaus gehen oder wenn Du denkst es reicht bis morgen, dann gehe morgen zum Arzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?