dringend Hilfe bei albträume?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey Jessie,

ich weiß, wie belastend Albträume sein können! Hatte auch mal eine sehr lange Zeit damit zu kämpfen...

Sie variierten in ihrer Intensität natürlich immer etwas, aber mind 1-2 mal pro Woche waren sie so schlimm, dass ich nach dem Aufwachen ca eine Stunde brauchte, um mich in der Realität wieder einzufinden. 

Jemand, der das nie erlebt hat, kann das schwer, bzw gar nicht nachvollziehen...

Mein Kopf hat diese Träume so lebhaft und durchdringend erfahren, dass ich danach einfach nur fertig war! 

Dieses Gefühl, wie es in Filmen oft dargestellt wird, bzw mir von Freunden auch schon häufig berichtet wurde, dass nach dem Aufwachen eine große Erleichterung eintritt, weil es eben nur ein Traum war, kenne ich lediglich ansatzweise.

Nachdem ich mich an solchen Tagen fast benommen aus dem Bett gequält habe, saß ich nämlich introvertiert am Fenster, um meine Gefühle zu sortieren - während zeitgleich immer wieder die absolut schrecklichen Bilder, gepaart mit den grauenvollen Emotionen vor meinem inneren Auge abliefen...

Im Laufe des Tages wurden diese negativen Erinnerungen aber immer blasser und mit Glück hatte ich in der folgenden Nacht einen nicht ganz so furchtbaren Traum.

Was mir aber immer sehr geholfen hat, nach solchen Träumen, war direkt nach dem Aufwachen oder dem befreienden Wecken durch meinen Freund, ihm sofort - meist noch im Halbschlaf - alles über den Traum zu erzählen!

Das hatte natürlich den Zweck, mir gleich den ganzen Mist von der Seele zu reden und durch das daraus resultierende Gespräch mit meinem Freund, meine Angst zu eliminieren!

So viel zur Theorie...

Seit Beginn der Umsetzung, ist es aber jedes mal völlig anders gelaufen: Ich - noch benommen von dem Albtraum - fange vollkommen ernst an zu erzählen, mein Freund beginnt stetig mehr zu schmunzeln, bis er sich schließlich vor Lachen kaum noch halten kann... 

Für ihn hörten sich natürlich meine verworrenen Erzählungen, mit Zeitsprüngen und komischen Dialogen wie Comedy an. Und nach kurzer Zeit riss er mich dann auch, jedes mal aufs Neue, mit und wir lachten uns gemeinsam kaputt!

Somit war aus unserem Vorhaben noch etwas viel besseres geworden: Der blöde Traum war nicht nur neutralisiert, sondern der Tag begann mit Humor und guter Laune!

Passierte es jedoch unter der Woche, lief es leider wie weiter oben beschrieben ab, da mein Freund dann bereits auf dem Weg zur Arbeit war. Ich musste aber auch kurze Zeit nach ihm los und versuchte diese "Realitätsfindungs-Phase" so kurz wie möglich zu halten.

Das gelang mal besser und manchmal auch wiederum schlechter, wenn ich mehr Zeit benötigte, um wieder zu mir selbst zu finden... wobei "benötigen" das falsche Wort ist, denn besser wäre es in jedem Fall gewesen, sofort raus zu gehen, da die Ablenkung außerhalb der Wohnung ein sehr heilsames Mittel ist!

Du siehst also, dass ich mich (leider) ganz gut damit auskenne! Deshalb kann ich dir auch mit Sicherheit sagen, dass da kein Tee der Welt hilft!

Albträume, die einen über längere Zeit (Monate/Jahre) belasten, so dass man (wie du) schließlich sogar Angst vor dem Schlafen bekommt, sind eigentlich immer ein Zeichen dafür, dass mit der Psyche etwas nicht in Ordnung ist (natürlich ausgeschlossen medikamentöser Beeinflussung, bzw. Drogen-Missbrauch oder anderweitiges)!

Ich habe dir ja eben einige Tipps für "danach" gegeben (sprich sofort mit jemandem, steigere dich da bloß nicht hinein(!), geh unter Leute, mach einen Spaziergang,...), damit die Albträume jedoch gar nicht erst entstehen, ist es unumgänglich zu klären, was diese Träumen verursacht! Also, was schlummert in den Tiefen deines Unterbewusstseins, das dich belastet?! Dieses muss hervorgeholt und quasi repariert werden.

Wenn du selber keine Idee hast, was es sein könnte, bzw solltest du es wissen, aber dennoch nicht verarbeiten können, musst du unbedingt einen Psychotherapeuten aufsuchen.

Das ist nämlich nicht so, wie bei einer (kleineren) körperlichen Verletzung (bspw einer Schnittwunde), die der Körper von selber heilt... da muss dir geholfen werden. Je schneller, je besser!

Wenn du nicht handelst, ist die Gefahr leider groß, dass es sich weiter verschlechtert! Eine Gesprächstherapie würde dich bestimmt entlasten und positiven Einfluss auf dein gesamtes Leben nehmen.

Bei Fragen kannst du mich gerne jederzeit anschreiben!☺

Ich helfe dir und unterstütze dich, soweit es aus der Ferne möglich ist!😉

Von Herzen alles Gute❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachjessie
01.08.2016, 23:05

Danke aber das was mir passiert ist wegen ich albträume habe kann nicht so leicht reagiert werden...

0

Zur Therapie oder zum Psychologen gehen. Mit jemandem darüber reden, vielleicht so ein Notfall- Seelsorgetelefon?

Ich würde mal versuchen ein schönes (Lieblings-) Kinderhörbuch einzulegen während du einschläfst. Das Hörbuch mischt sich in deinen Schlaf, vielleicht schaffst du es so, statt Alpträume zu haben, von Meerjungfrauen oder Feen zu träumen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachjessie
31.07.2016, 00:33

habe nichts sowas

0

Erkennst du den Kern deiner Träume? Was kommt immer wieder darin vor? Was hast du noch nicht verarbeitet, was dich und deine Seele Nachts immer belastet?

Am besten schreibst du dir alles auf, woran du dich am nächsten morgen erinnerst.

Vielleicht schaffst du es dann selber dein "großes" Problem herauszufinden, wenn ein Psychiater keine Lösung ist? Auch mit jemanden darüber zu sprechen kann bereits viel Ballast nehmen!

Ein Gebet vor dem Schlafen gehen kann auch helfen. Du fasst deine Ängste und Sorgen zusammen. Erzählst Gott einfach alles von deinen Träumen und bittest, dass sie unbedingt aufhören sollen.

Ich wünsche dir wirklich, dass du Ruhe findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachjessie
31.07.2016, 01:16

Ich weiß wovon ich träume habe es selber erlebt und ich habe es schon allen möglichen Leuten erzählt...

0

Es könnte helfen ein Traumtagebuch zu führen.

Du schreibst den Traum, soweit du dich an ihn erinnerst auf bzw. was du noch von dem Traum in Erinnerung hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachjessie
31.07.2016, 00:32

Ich kann mich nicht oft erinnern nur an einzelne Teile aber nie den gesamten

0

Hallo,

in diesem Falle wäre ein Psychologe ratsam.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal
Versuch es doch mal mit nem Psychologen!
Oder was eine Freundin mal gemacht hat - sie ist zum Hypnotiseur gegangen (wegen dem gleichen Problem) und das hat echt gewirkt und so hat sie herausgefunden was das große Problem war !!! Es war zwar teuer aber effektiv 😋
LG Habfun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachjessie
31.07.2016, 00:35

für sie vlt. Bei mir hilft all sowas irgendwie nicht also hypnotiseur weiß ich nicht aber wie du sagtest teuer

0
Kommentar von Habfun
31.07.2016, 13:08

Naja man muss so mit 200-300€ rechnen

0

Kannst du deine träume steuern ich kann das also wenn ja dann versuch ein gutes ende zu träumen z.b wünsch dir supermann her

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachjessie
31.07.2016, 00:32

Nein hatte ich mal versucht geht immer wieder zurück sag ich mal

0
Kommentar von FeyDay
31.07.2016, 00:33

ok schade

0

Was möchtest Du wissen?