DRINGEND! Darf ich unter meinen Umständen einen Einbürgerungstest machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

welche Aufenthaltsgenehmigung habt ihr denn jetzt?....* ich verstehe es Deinen Angaben nach so.. ihr habt eine Duldung wegen..»ungeklärter Staatsangehörigkeit « bzw. Staatenlosigkeit* und dann, in der Tat ist die Aussage auf der Behörde richtig.

Wenn ihr Euch einbürgern lassen wollt müßt ihr in dem Fall alle anderen Voraussetzungen erfüllen... und auch aus der Staatsbürgerschaft des/Eures Ursprunglandes entlassen sein.

Auch wenn beide Elternteile nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, erwirbt ein Kind nach dem sogenannten Optionsmodell (seit dem 01.01.2000) die deutsche Staatsangehörigkeit in den Fällen des § 4 Abs. 3 StAG,***

sich ein Elternteil seit 8 Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält und seit drei Jahren im Besitz einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis oder einer Aufenthaltsberechtigung (ab 01.01.2005: Niederlassungserlaubnis)...also, vor Eurer Geburt!!! ist.****

Kinder, die auf diese Weise die deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben, besitzen in der Regel mindestens eine weitere Staatsangehörigkeit. Im Alter zwischen 18 und 23 Lebensjahren müssen diese Kinder gegenüber der Behörde erklären (Optionspflicht, Erklärungszwang), ob sie die deutsche Staatsangehörigkeit behalten wollen oder die andere Staatsangehörigkeit vorziehen. .............................................................................................................................................................

*nur wenn das Deine Eltern erfüllt hatten habt ihr das Wahlrecht die Deutsche Staatangehörigkeit nach dem Geburtsortsprinzip wählen zu können!! aber erst mit 18zehn.

LittleChinese 08.08.2013, 19:10

Ich bin erst 15. Könntest du mir das bitte nochmal einfacher erklären?

0
himako333 09.08.2013, 07:45
@LittleChinese

dachte das war schon einfach ;) aber zum Vergleich das muß vorliegen um normal eingebürgert zu werden::

Voraussetzungen Sie haben einen Anspruch auf Einbürgerung, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

unbefristetes Aufenthaltsrecht zum Zeitpunkt der Einbürgerung

bestandener Einbürgerungstest (Kenntnisse über die Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie die Lebensverhältnisse in Deutschland)

seit acht Jahren gewöhnlicher und rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland (diese Frist kann nach erfolgreichem Besuch eines Integrationskurses auf sieben Jahre verkürzt werden, bei besonderen Integrationsleistungen sogar auf sechs Jahre)

**eigenständige Sicherung des Lebensunterhalts (auch für unterhaltsberechtigte Familienangehörige) ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II ** ausreichende Deutschkenntnisse

keine Verurteilung wegen einer Straftat

Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschlan

grundsätzlich der Verlust beziehungsweise die Aufgabe der alten Staatsangehörigkeit

.................................................................................................................................................

Ich verstehe Dich so, Deine Familie hat nur eine Duldung!, weil ihr keine echten Papiere habt. Diese müßt ihr selber beschaffen, anders werdet er nicht aus der chinesischen Staatsbürgerschaft entlassen!!, deswegen sollte Deine Mutter oder Vater mal nach China fliegen( günstige Pauschal-Reise) in der Nähe ihrers Heimatortes und dort direkt alle Papiere besorgen, ggf. dort Abschriften beglaubigen lassen.

Wenn die Papiere vorhanden sind können Deine Eltern eine Familieneinbürgerung beantragen, auf Grund das ihr Euren dauerhaften Lebensmittelpunkt seit..XXXX.. hier habt.. Für Menschen mit extrem langer Duldung kommt dann die Ermessungeinbürgerung in Frage, auch wenn ihr wegen fehlender Arbeitserlaubnis mal Sozialleistungen bezogen habt. Die Entscheidung trifft die Einbürgerungsbehörde an Eurem Wohnort.

alles Gute Dir/Euch m.l.G. ;)h

0
LittleChinese 09.08.2013, 11:03
@himako333

Meine Mutter könnte höchstens eventuell Papiere besorgen, aber bei meinem Vater ist es extrem unwahrscheinlich.

Ich hab gerade voll die Panik, dass meine Zukunft wegen dieser ganzen Sache im Eimer ist.

Meine Familie bezieht außerdem so ein Asyldings, falls das relevant sein sollte

0
himako333 09.08.2013, 11:42
@LittleChinese

Hallo Little Chinese,..** son Asyldings, ist eine Duldung und da lebt ihr immer in dem Risiko sofort abgeschoben zu werden,** neuerdings werden Menschen mit unklarer Herkunft auch schon in Staaten ausgewiesen, die sich bereit erklären die ohne Herkunftspapiere aufzunehmen.** Damit das nicht passiert sollten Deine Eltern alle Hebel in Bewegung setzen damit ihr hier sicher leben könnt. ** und zwar bevor Du 16zehn bist!!!

Wenn wirklich gar nichts geht :( und Du hast einen wirklich liebe/n deutschen Freund/in kannst Du dann mit 18zehn nur über eine Heirat vor Abschiebung geschützt werden.... wenn ihr dann 3 Jahre verheiratet bleibt hast Du ein eigenes Aufenthaltsrecht.... Das ändert aber nicht die Situation Deiner restlichen Familie.

leider :(kann ich Dir keinen einfacheren Weg zeigen

m.l.G. ;)himako

0
LittleChinese 09.08.2013, 17:53
@himako333

Heiraten? Das kommt für mich überhaupt nicht in Frage! Ich kann doch nicht ... :´(

0
himako333 09.08.2013, 18:57
@LittleChinese

oh, oh, ich wische Dir mal mental die Träne fort...ich kann Dich ja verstehen.. wäre auch nicht unbedingt mein Ding. Doch um Dich lachen zu sehen, müssen Deine Eltern jetzt echt schneller alles regeln.

Ich drücke Dir die Daumen, damit Du sie ausreichend motivierst :)) m.l.G. ;)h

0
LittleChinese 09.08.2013, 19:11
@himako333

Die spielen das die ganze Zeit herunter und meinen nur, dass ich doch keine Ahnung hätte.

0
LittleChinese 09.08.2013, 20:01
@LittleChinese

Falls ich und meine Familie doch abgeschoben wird ... gibst da eine Vorankündigung oder so? Ich meine, damit wir einige Wochen oder vielleicht sogar Monate hätten, um alles zu regeln? Was ist mit meiner Schulausbildung? Wird das dann nicht völlig auf den Kopf gestellt? Das sind doch ganz andere Regelungen und Systeme ...

0
himako333 09.08.2013, 23:07
@LittleChinese

sollte der Abschiebestopp nach China aufgehoben werden, erfolgt ziemlich schnell die Ausweisung.... Aus dem asiatischen Raum, werden schon Chinesen aus unterschiedlichen Staaten zurückgeführt.

Wenn die chinesischen Innenpolitik sich ändert, erst dann wohl, werden die hier Lebenden abgeschoben.... Aber, manchmal schließen Staaten untereinander Verträge, die beinhalten das die Zurückgeführten keiner staatlichen Verfolgung ausgesetzt werden! Und der ausweisende Staat(BRD) vergütet das zudem meist....Anderseits kann es auch nach § 51 & 53 .. §§34, 34a, eine Abschiebung in ein anderes Land sein.

**Für Euch Kinder ist das echt schrecklich, aber Eure Eltern sind in erster Linie für Euch verantwortlich und ich bin Deiner Meinung Euren Status hier sollten die in Eurem Interesse unbedingt festigen. **

wünsche Dir eine gute Nacht und einsichtige Eltern :)h

0

Ja, in Deutschland gilt "Blutrecht". Ein(e) Deutsche(r) wird man, wenn man entsprechende Vorfahren hat.

Schau mal unter http://www.aktivgegenabschiebung.de/wer-bietet-den-auslaendern-hilfe-bei-einer-abschiebung/ . Es geht zwar (noch) nicht um Abschiebung, aber die Ansprechpartner dürften für dein Problem gleich sein. Zudem ist dein Bruder in fünf Jahren volljährig. Da würde ich auch schonmal alles klären, damit dann nicht mit einer Abschiebung begonnen wird. Schlimmstefalls steht ihr Kinder dann staatenlos da (oder habt ihr die chinesische Staatsbürgerschaft?)

LittleChinese 07.08.2013, 18:58

wir haben die chinesische staatsbürgerschaft, doch wir haben keine pässe

0

Gibt es in deiner Umgebung keine Organisation, die sich mit Einwanderungsfragen auseinandersetzt? Oft sind das kirchennahe Stellen, egal ob evangelisch oder katholisch. Auch Parteien, besonders Die Grünen, haben meist solche Stellen.

Tja, das sieht alles sehr kompliziert aus. Himako hat das schon sehr gut aufgearbeitet.

Deine Eltern haben so ziemlich alles falsch gemacht und nun müsst ihr Kinder für die versäumnisse eurer Eltern leiden. Wieso haben die keine papiere...? Wegen der versäumnisse eurer Eltern könnte es auch passieren, dass ihr abgeschoben werdet!

LittleChinese 09.08.2013, 11:15

Ich weiß selbst, dass sie irgendwie alles falsch gemacht haben. Meine Mutter meinte irgendwie, dass ihre Ausweise oder was auch immer abgelaufen seien oder so. Ich hab keine Ahnung, was wir machen sollen. Würde das mit dem Antrag auf nen Einbürgerungstest überhaupt klappen?

0
Atzea 09.08.2013, 12:15
@LittleChinese

Nein. Der Einbürgerungstest ist ein bestandteil der gesamten Einbürgerungsprozedur und dient dem nachweis der Erfüllung hinreichender kenntnisse über die politischen, kulturellen, rechtlichen und geschichtlichen gegebenheiten der bundesrepublik als einer Voraussetzung neben weiteren für den erhalt der deutschen Staatsangehörigkeit. Als Ausländer aber braucht man einen unbefristeten Aufenthaltstitel als Minimalvoraussetzung für den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit. Daran fehlt es aber bei euch.

Mit Verlaub: Aber deine Eltern waren zu sorglos, zu faul oder auch zu wenig problemorientiert, um ihre staatsbürgerrechtlichen belange ordentlich und sauber zu klären. Mach dir klar, dass ihr es nur der großen Kulanz und Toleranz der deutschen behörden verdankt, unter solchen Voraussetzungen euch überhaupt noch in Deutschland aufhalten zu dürfen! Andere länder hätten euch schon lange wieder nach China abgeschoben.

Tritt deinen dämlichen Eltern in den Hintern! Die sollen endlich ihre staatsrechtlichen Angelegenheiten klären! Am Ende riskieren sie sonst nämlich wirklich noch eine humorlose Abschiebung... :-/

0
LittleChinese 09.08.2013, 17:40
@Atzea

Aber ich kann doch nicht einfach abgeschoben werden! :´( Auch wenn ich vom Blut her Chinesin bin, kann ich kaum Chinesisch sprechen oder lesen. Wie soll ich da bitteschön in China klarkommen? Ich bin innerlich mehr deutsch als chinesisch. Ich bin regelrecht am Verzweifeln ...

0
LittleChinese 09.08.2013, 20:01
@LittleChinese

Falls ich und meine Familie doch abgeschoben wird ... gibst da eine Vorankündigung oder so? Ich meine, damit wir einige Wochen oder vielleicht sogar Monate hätten, um alles zu regeln? Was ist mit meiner Schulausbildung? Wird das dann nicht völlig auf den Kopf gestellt? Das sind doch ganz andere Regelungen und Systeme ...

0
Atzea 09.08.2013, 23:27
@LittleChinese

Nun mach dir mal nicht ins Hemd. Das war ja nur die worst-case-Möglichkeit. Behördlicherseits machen die ja keinerlei Anstalten, so zu verfahren.

Grundsätzlich aber sollen deine Eltern einfach anfangen, ihre Angelegenheiten zu klären...Dann löst sich das doch alles sofort in Wohlgefallen auf!

0

Was möchtest Du wissen?