DRINGEND! aufenthalt in der psychiatrie! wer hat erfahrungen?

13 Antworten

Es kommt auf die Klinik an! Ich habe manchmal gute Erfahrungen gemacht - aber auch mehrmals richtig schlimme Erfahrungen! Patienten wurden nicht ernst genommen (nur weil man psychische Probleme hat, ist man nicht gleich dumm!), ich wurde 9 Tage lang mit heftigsten Kopfschmerzen ignoriert und es wurde verweigert, den Dienstarzt zu holen, eine Therapeutin hat mich unter Druck gesetzt und erpresst......

In welche Klinik gehst du? Vll kenne ich sie ja?!

LG

Kommst du auf die geschlossene oder auf die offene? Ärzte und Pfleger sind sicher keine Unmenschen, aber verbrüdern werden sie sich mit dir auch nicht - ugerecht wirst du aber deshalb nicht behandelt. Auf der Geschlossenen kannst du den Tag damit verbringen, selbst mitgebrachte Bücher zu lesen, auch kleinere Spiele, wie. z.B Kartenspiele kannst du mitbringen. Meistens gibt es auch einen Fernseher, aber da gucken sich halt alle das Gleiche an. In der offenen finden verschiedene Therapieangebote statt, wie z.B Sport, Ergotherapie, etc.

kommst du auf die geschlossene oder oder offene Station? inder geschlossene war ich nicht, aber sobald ich weis, kannst du da nicht raus gehen um zu spazieren oder für wochenende, so wie du es in der offene machen kannst. in offene: ca 8 uhr morgens mussen alle aufstehen, dann gibt es früchstück mit morgenrunde, dann Stationerärzte besuche, verschieden therapien, so wie ergotherapie, kunstherapie, musik therapie, achtsamkeitstrenning usw...in den ag hast du auch freie zeit, wo du lesen kannst oder mit anderen was spielen, zb ich habe sky po geschpielt usw..

die pfleger sind alle nett, ist ja ihre arbeit..mit denen kann man auch reden:-)

F60.9 - Bedeutung?

Ich habe auf Grund von Suizidgedanken einen 3 wöchigen Aufenthalt in der Psychiatrie hinter mir. Gestern wurde ich entlassen und habe meinen Entlassungsbericht erhalten. Neben den Diagnosen "schwere Depressive Episode" und "Bulimia Nervosa" (die ich auch schon zuvor erhalten habe und wegen welchen ich auch ambulant in Therapie bin) erhielt ich die Diagnose "Persönlichkeitsstörung, nicht näher bezeichnet". Ein Pfleger auf der Station deutete mal an dass ich Symptome einer borderline Persönlichkeitsstörung aufweise, die Psychologin der Station wies mich darauf hin dass mein "Urvertrauen" womöglich durch meine Eltern gestört sein könnte und ich wurde oft auf meine schüchterne Art angesprochen die mich sehr jung wirken lässt (bin allerdings auch erst 18). Nun frage ich mich was die Ärzte womöglich damit genau meinen. Weil ich weder darauf direkt angesprochen wurde noch wurde die Diagnose im Entlassungsbericht weiter erläutert. Ich würde mich sehr über Antworten freuen, danke im Voraus :)

...zur Frage

Was für Rechte hat man, wenn man zu Unrecht in der Psychiatrie festgehalten wird?

Was kann man tun, um aus der geschlossenen Psychiatrie entlassen zu werden, wenn die Ärzte/Pfleger der Meinung sind, dass man selbstgefährdet ist, man selbst aber anderer Meinung ist?

...zur Frage

Wie lange dauert der Aufenthalt in einer Psychiatrie?

Ich muss bald in die Psychiatrie. Wie lange wird es wohl dauern?

...zur Frage

hat man freigang wenn man sich in der psychiatrie befindet?

Wer kennt sich da aus? Eine drogenabhängige Patientin wurde in die Psychiatrie zwangseingewiesen. Ist es wahr, daß sie nach 3-4 Tagen Aufenthalt dann täglich für 1 Stunde Freigang (also ohne Aufsicht) das Klinikgelände verlassen kann und danach wieder auf Station kann?

...zur Frage

Steht einen nach einem Aufenthalt in einer Psychiatrie eine Kur zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?