Dringend. Ab wann muss ich ein Gewerbe anmelden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ohne Zweifel ist das ein Gewerbe, das beim Gewerbe- bzw. Ordnungsamt angezeigt werden muss. Ob du die Sachen selbst herstellst oder einkaufst, ist egal. Ebenso die Umsatzhöhe. Maßgeblich ist, dass du es regelmäßig und mit Gewinnerzielungsabsicht machst.

Das Gewerbeamt informiert dann das Finanzamt, bei dem die Kleinunternehmerregelung beantragen kannst, so dass du keine MwSt erheben und abführen musst. Das erleichert die Büroarbeit ungemein.

Wieviel Steuern du zahlen musst, kommt darauf an, was du sonst noch verdienst, denn am Ende dees Jahres werden alle deine Einkünfte addiert und dann die Steuern festgesetzt.

Solltest du noch Kindergeld beziehen, dann pass auf, dass du insgesamt nicht über 8.004 € kommst.

Sobald du etwas mit dem Ziel kaufst/produzierst/sammelst um es wieder zu verkaufen und somit Gewinn zu erzielen, betreibst du ein Gewerbe und benötigst einen Gewerbeschein.

Einfach zum Gewerbeamt und sagen was du machst und den Rest erledigen die schon.

Schattenkind 11.07.2011, 01:59

Dankeschön. Muss also jeder, der bei Dawanda verkauft, einen Gewerbeschein haben, weil man ja die Sachen anfertigt, um sie zu verkaufen? o.k. ich habe jetzt schon etwa 50 Artikel verkauft, aber noch keinen Schein, kann ich das nachträglich machen lassen?

0
Geochelone 11.07.2011, 08:02
@walterdealeman

Gewerbeerlaubnisse werden nie rückwirkend erteilt. Der Fragende braucht hier aber auch gar keine Erlaubnis ! Eine Gewerbeanzeige reicht völlig aus. Und auf die kannst du ein Startdatum von vor 10 Jahren schreiben.... Gibt dann aber ein Bußgeld.

0

Geh auf deine Gemeindeverwaltung und beantrage einen Gewerbeschein. Versteuern musst du den Gewinn ganz normal als Einkommensteuer und auf alles, was du verkaufst die Mehrwertsteuer. Wenn du viel verdienst, fällt auch Gewerbesteuer an.

Schattenkind 11.07.2011, 01:57

muss jeder, der bei amazon, ebay oder dawanda verkauft einen gewerbeschein haben? dann hätte doch jeder einer...

0
mamichgi 11.07.2011, 02:04
@Schattenkind

Das kommt drauf an, ob du das gewerbsmäßig machst. Wenn du also z. B. deinen gebrauchten PC veräußerst, dann nicht, wenn du aber PCs ankaufst und dann wiederverkaufst, dann schon.

0
ichweisnix 11.07.2011, 16:08

Bei der Mehrwertsteuer ist es so, das man sich bis zu einen Gewissen umsatz als Kleingewerbe anmelden kann. Dann wird man mehrwertsteuerlich wie ein Privatman behandelt.

0

Beim Ordnungsamt bekommst Du den Gewerbeschein, kostet um die 20 Euro ...

Du benötigst ihn, sobald Du Kontakt mit Kunden aufnimmst und Deine Produkte anbietest ...

Schattenkind 11.07.2011, 01:55

Jeder, der bei ebay, amazon, dawanda usw. verkauft nimmt doch Kontakt zu Kunden auf ???? aber nicht jeder hat so einen schein. bist du dir sicher ??? ich gehe ja nicht von mir aus zu den leuten, aber muss ihnen natürlich antworten.

0
Schattenkind 11.07.2011, 02:04
@Alex313

Ja, genau, selbst gemachte Sachen, bei Dawanda oder ebay verkaufen.

0
walterdealeman 11.07.2011, 02:08

Nicht ganz richtig, er hat einige Monate sogar Zeit nachdem er den ersten Umsatz gemacht hat.

0
Geochelone 11.07.2011, 07:19
@walterdealeman

Falsch !

In § 14 GewO heißt es, dass er die Anmeldung "gleichzeitig" mit dem Beginn der gewerblichen Tätigkeit anzuzeigen hat ! Allerdings sind die meisten Gewerbeämter so kulant, dass sie erst bei einer verspäteten Anzeige von mehr als 3 Monaten ein Bußgeldverfahren einleiten. Manche Ämter machen das aber auch schon ab 3 Wochen Verspätung !

0

Alle Antworten, die Dir sagen, "Du musst es anmelden" stellst Du in Frage - wenn Du sowieso keinem hier glaubst, wieso fragst Du dann???

Geh mal zu einem Steuerberater, Gründercoach oder zur Handelskammer - vielleicht glaubst Du diesen Experten mehr

Oh da würde ich googlen unter existenzgründung, gewebe anmelden etc.

Würde es dir was ausmachen, daß darüber detaillierer zu suchen bzw zu finden?

Pauschal gesagt bei der Stadt anmelden, sowieson sobald du Gewinne abwirfst.

Was möchtest Du wissen?