Antwort benötigt. Frage steht unten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gesetz ist:

"Kauf bricht nicht Miete"

heißt:

Der Erwerber übernimmt vom Eigentümer der Eigentumswohnung den bestehenden Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__566.html

und wir haben schon den Mietvertrag gekündigt mit 3 monatigrt frist das wir die wohnung verkaufen wollen mit dieser Begründun

Daß der Vermieter die Wohnung verkaufen will ist kein berechtigter Kündigungsgrund für den Vermieter. Diese Kündigung ist unwirksam.

der mieter war mit der begründung eiverstanden und ist auf der such nah einer neuen wohnung

liegt dieses Einverständnis des Mieters nachweisbar schriftlich z.B. in Form eines Mietaufhebungsvertrags vor und wurde im Aufhebungsvertrag auch schon ein Auszugstermin vereinbart?

Falls nein, rate ich ab die Wohnung an diesen Käufer zu verkaufen.

Also nochmal: Der Käufer meiner Mietwohnung will das Geld erst überweisen wenn der Mieter die Wohnung verlässt

Ein solches Gesetz kann es nicht geben, denn es wäre im kompletten Widerspruch zu § 566 BGB "Kauf bricht nicht Miete".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann mir jemand eine Antwort geben vll auh mit Gesetzlicher Unterstüzung

Die du auf jeden Fall brauchst und zwar von einem Anwalt der vielleicht auch noch Notar ist. 

Du hast einige Fehler gemacht.

und wir haben schon den Mietvertrag gekündigt mit 3 monatigrt frist das wir die wohnung verkaufen wollen mit dieser Begründung

Der beabsichtigte Verkauf rechtfertigt keine Kündigung; sie ist unwirksam!

Und die marklerin meint das es gesetz ist das der käufer erst zahlen muss wenn der vermieter draußen sind ich will halt wissen ob es solch ein gesetz gibt

Die Maklerin zu fragen ist der 2. Fehler, sie ist nur geil auf die Provision.

der mieter war mit der begründung eiverstanden und ist auf der such nah einer neuen wohnung

Und wenn ihm Jemand sagt, dass er nicht raus muss, dann stehst Du da, weil Du eine Immobilie verkaufen willst in der noch Mieter wohnen.

Biete Geld an, damit sie freiwillig und schnell ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und der Markler meint ...

Was "meint" der notariell beglaubigte Kaufvertrag?

Allein der ist entscheidend. Nicht was der Makler meint.

Grundsätzlich ist es so das der Erwerber bestehende Mietverträge übernehmen muß.

Dem Mieter kann nur aus wichtigem, rechtlich zulässigem Grund gekündigt werden.

Die Wohnung verkaufen zu wollen ist keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die ganzen Antworten hier mit deinen Kommentaren mal zusammen zu fassen: Deine Maklerin hat gelogen. Es gibt kein Gesetz laut dem der Käufer erst das Geld zahlen muss, wenn die Wohnung frei ist.

Es sei den im Kaufvertrag wäre das so vereinbart. Da es aber (wie du schreibst) noch gar keinen Kaufvertrag gibt, ist das irrelevant. 

Bezüglich der Kündigung an deinen Mieter: Die ist unwirksam. Wenn der Mieter also in den nächsten drei Monaten keine Wohnung findet, ist das für ihn egal. Er kann einfach wohnen bleiben, ohne Konsequenzen zu erwarten. Es sei den, du hättest mit ihm einen Aufhebungsvertrag geschlossen. Sieht aber nicht danach aus.

Fazit: Such dir eine andere Maklerin (Bitte eine vom Fach. Die scheint von Tuten und Blasen ja keine Ahnung zu haben.) und einen andere Käufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal hier rein.
https://dejure.org/gesetze/BGB/566.html
Wenn ihm das nicht passt, sollte sich ne andere Wohnung suchen. Du bist in keiner Weise verpflichtet die Wohnung "entmietet" zu übergeben, außer der Kaufvertrag hat eine ausdrückliche, entsprechende Klausel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von umka10
10.11.2016, 18:49

der kaufvertrag wurde nicht geschlossen ich will auch nicht solange der sich weigert zahlen. Und die marklerin meint das es gesetz ist das der käufer erst zahlen muss wenn der vermieter draußen sind ich will halt wissen ob es solch ein gesetz gibt

0

Kauf bricht nicht Miete, d.h. der Käufer tritt in den bestehenden Mietvertrag ein, wenn im Kaufvertrag nicht anderes vereinabrt ist Der Käufer kann den Mietvertrag kündigen, z.B. für Eigenbedarf. Das alles kann man ergooglen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von umka10
10.11.2016, 18:41

Also der Kaufvertrag wurde nicht geschlossen und ich will auch keinen schließen wenn der Käufer meint er will erst zahlen wenn er drinnen ist und der Mieter raus

0
Kommentar von umka10
10.11.2016, 18:42

und wir haben schon den Mietvertrag gekündigt mit 3 monatigrt frist

0
Kommentar von umka10
10.11.2016, 18:56

das wir die wohnung verkaufen wollen mit dieser Begründung

0
Kommentar von umka10
10.11.2016, 19:07

der mieter war mit der begründung eiverstanden und ist auf der such nah einer neuen wohnung

0

Wenn das im Kaufvertrag so steht (Whg wird geräumt und entmietet übergeben), dann schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von umka10
10.11.2016, 18:38

es gibt noch keinen Kaufvertrag sowas wurde / wird auch nicht beschlossen . Diese Aussage hat der Käufer gesagt zu mir

0

Das kann man so vereinbaren. Muss man aber nicht, und aus Sicht des Verkäufers wäre es nicht sehr klug, das so zu vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er kann gerne die wohnung kaufen, aber die mieter kauft er mit. wenn ihm das nicht passt, soll er sich eine andere suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?