Dressur- und Springtrense der unterschied?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da gibt es etliche Variationen, egal ob nun Spring oder Dressurtrense. Kommt auch darauf an, mit welchem Gebiss man reitet, welche Klasse usw.

Im Normalfall ist es so, dass eine Dressurtrense dicker und weicher unterlegt ist, als die Springtrense (ausgehend von jeweils einem normalen Gebissstück). Das hat damit zu tun, dass die Dressur auf ganz feine Impulse basiert, mit mehr Auflagefläche kann man feiner arbeiten, so, dass praktisch feine Signale "unsichtbar" bleiben.

Beim Springen "eilt" es sozusagen mehr, der Reiter muss schnell kombinieren können, seine Galoppsprünge zählen, den Absprung berechnen und fix reagieren, sollte sein Pferd z.B. einen Buckler machen, ausbrechen o.ä. da müssen schnelle Impulse folgen, was den Springzaum schmaler von der Verarbeitung macht, um intensiver einwirken zu können.

Es kommen aber noch mehrere Faktoren hinzu, für welche Trense man sich letztendlich entscheidet. Oben genanntes ist ein grober Anhaltspunkt warum und wieso.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanaCa
14.08.2016, 13:29

Danke schonmal für deine antwort ich reite mit einem doppelgebrochenen Gebiss und eine E-Dressur (:

0

Ich kenne nur die normalen Trensen, und dann eben die sog. Springkandare. Das ist aber nur ein anderer Name für das Pelham.

Die Springkandare würde ich allerdings im Schrank hängen lassen. Sie ist meist gebrochen und wird mit einem Zügelpaar mit Steg geritten. Das ist großer Mist und hart für das Pferdemaul.

Das echte Pelham ist ein Stangengebiss mit kurzen Anzügen und wird mit zwei Zügelpaaren geritten. So ausgestattet, ist das echte Pelham ein mildes Gebiss für Pferde. Aber wegen der zwei Zügelpaare nicht für jedermann geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanaCa
14.08.2016, 12:50

Vielen Dank (: <3

0
Kommentar von Punkgirl512
14.08.2016, 14:09

eine Springkandare ist ein Kimblewick, ein Pelham bleibt ein Pelham und wird zum Springen lediglich missbraucht. die richtige Springkandare ist ebenfalls eine Stange ubd ein sehr geniales Gebiss, gehört aber ebenso wie das Pelham nicht in jede Hand.

0

Grundsätzlich gibt es da gar keinen Unterschied. Jedenfalls nicht als offizielle Bezeichnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das grad mal gegoogelt, weil mir selbst nicht bewusst war, dass es da einen Unterschied gibt. Ich hab nur gefunden, dass es ein optischer Unterschied ist: Die Springtrense ist schmaler gearbeitet als die Dressurtrense.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanaCa
14.08.2016, 12:50

Vielen Dank (:

0

Was möchtest Du wissen?