Dresscode Hochzeit wie nett?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Indem man sagt, dass es ein Dresscode gibt. Festlich, "steirisch", Bademoden, Blümchentapete...was man halt so haben will.

Wir hatten als Dresscode "festlich, aber leger" zumindest für die Feier...bei der Trauung gabs keinen Dresscode. Also trugen die Frauen im Groben Sommerkleider und die Herren Stoffhose und Hemd. Keinen Anzug, es sei denn sie wollten es, aber wir wussen, dass es zu warm wäre dafür, das zwingt man keinen in ein Jackett.

Bei meiner Schwägerin wars: Am Abend davor: leger. Am tag der Trauung: royal (da Hochzeit in einem Schloss, es passte zur Kulisse) und mit Farbwunsch. Also trugen die Damen Abendkleid in Rosa, Beige oder Weinrot (okay, eine trug auch schwarz und eine blau) und die Herren kamen in voller Montur, teilweise inklusive Manschettenknöpfe, alle braf mit Kravatte oder Fliege. Ich hab sogar meine Kinder entsprechend gekleidet.

Wenn man nicht will, dass jemand in Alltagskleidung auftaucht, muss man das eben einfach nur sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach auf die Einladung schreiben: Festliche Garderobe erwünscht.

Festlich kann ja auch eine Tracht sein. Das sollte den Gästen überlassen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?