dreißter vermieter

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein musst du dir nicht gefallen lassen. Du musst ihn nicht einmal in die Wohnung lassen. Denn sie ist zwar sein Eigentum aber dein Besitz. Du kannst ihn also an der türe abweisen.

Zu deiner Sicherheit solltest du auch das Schloß an der Eingangstüre erneuern da er sicher einen zweitschlüßel hat. Das neue Schloß kannst du ja bei auszug wieder mitnehmen.und das alte einbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein natürlich nicht. Das ist HAUSFRIEDENSBRUCH! Dein Heim ist deine Burg, egal ob du sie gekauft oder "nur" gemietet hast! Dein Vermieter darf NUR bei "Gefahr im Verzug" in deine Wohnung! Du bist BESITZER, und du darfst bestimmen ,wer bei dir rein darf, DU hast Hausrecht, und das schließt auch den Vermieter ein! Schmeiß ihn RAUS!!!

StGB §132

Egal das er der Eigentümer ist: DU bist der BESITZER, und DAS zählt in dem fall..

" 10. Vermieter haben Anspruch auf einen Zweitschlüssel

Nein. Allein der Mieter entscheidet, wer uneingeschränkten Zugang zur Wohnung erhält. Will der Vermieter in die Wohnung, muss er sich rechtzeitig anmelden und den Grund nennen. Es gibt dazu eine Reihe von Urteilen zu Gunsten der Mieter, zum Beispiel vom Amtsgericht Köln (Aktenzeichen: 217C483/93). Demnach darf der Mieter, wenn er nicht in den Besitz sämtlicher Schlüssel gelangt, sogar das Schloss auswechseln lassen - auf Kosten des Vermieters."

http://www.spiegel.de/wirtschaft/irrtuemer-im-mietrecht-was-duerfen-mieter-und-vermieter-a-849404.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter ist der rechtliche Eigentümer der Mietwohnung. Als solcher kann er gelegentlich nach Vorankündigung und Absprache mit dem Mieter immer mal nach dem Rechten sehen. Ich meine, so alle 2 jahre mal... Sach lich ist das auch nicht zu beanstanden, aber wenn er zu dreist und penetrant wird, kann man ihn natürlich auch jederzeit in die sachlichen Schranken zurückverweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thailandbeach
03.12.2013, 01:59

ja vor allem keinen konreten grund einfach nur mal so, gucken ob alles ok ist, aber dann im schlafzimmer "unbedingt reinwollen" und dann..ja och das ham se sich ja gemütlich eingerichtet...sorry?? ich hab das gefühl mein privatleben wird hier durchleuchtet oder was? wie kann ich mich dagegen wehren?

0
Kommentar von Lionbeard
03.12.2013, 04:12

Nein, kann er nicht,,

0

Hey ich habe keine eigene Wohnung aber in der Berufsschule nehmen wir zurzeit dieses Thema du hast das recht ihm zu verbieten in deine Wohnung rein zu kommen außer 1xmal im Jahre wenn er einfach schauen möchte wie es in der Wohnung aussieht ob alles okay ist davor müsste er aber noch ein Termin mit dir vereinbaren hoffe konnte dir weiterhelfen dein tdkr :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lionbeard
03.12.2013, 04:11

Nichtmal 1mal im Jahrt!!! bei em Grund!!!1

0

Grundsätzlich musst Du den Vermieter nur nach ausreichender Voranmeldung und ausführlicher Begründung in die Wohnung lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thailandbeach
03.12.2013, 01:57

ja also er sagte er wolle sich mal umsehen ob was gemacht werden muss. dann wurde der termin "weil ich nicht jeden tag zeit hab man hat ja auch mal was andres zu tun" einmal meinerseits abgesagt werden, dann hat er einmal abgesagt und mir obendrein noch an den kopp geknallt, dass er der meinung wär ich hätte was zu verheimlichen weil "sooft abgesagt wurde"...der spinnt doch...

0
Kommentar von Lionbeard
03.12.2013, 04:13

ja, Stichwort ist aber "ausführliche Begründugn" die leigt ja wohl nicht vor...

Und ja. Der "Spinnt"

Wie gut, das ich nicht zur Miete wohne...

0

Hast du ihm während seines Besuchs denn die Probleme gezeigt?...hinterher rumjammern, dass er sich nicht dafür interessiert, ist ja auch blöd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thailandbeach
03.12.2013, 01:55

ja nee. also das ist in 3 jahren das erste mal, das der überhaupt mal auf mich zu kommt und was gucken will. wenn man voher angerufen hat, wurden die probleme kontinuierlich ignoriert mit den worten "ich hab da keine zeit für" "ich bin jetzt 3 wochen im urlaub" oder der klassiker"wortlos aufgelegt".

0

Ich glaube der Vermieter ist scharf auf dich. Sowas soll es geben.Lach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?