Dreimonatsspritze? wie funktioniert das und was ist mit der Periode?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finger weg von der Spritze! Gerade in deinem Alter!

Die Drei-Monats-Spritze kann nicht nur die Fruchtbarkeit auch noch für längere Zeit nach dem Absetzen beeinträchtigen (was dich vielleicht im Moment nicht stören wird, aber wer weiß, deine Meinung kann sich immer noch ändern und dann wirst du es möglicherweise bereuen), sie hat auch einen negativen Einfluss auf die Knochenmineraldichte, was insbesondere bei jungen Frauen unter 24 Jahren irreverisbel bleiben kann. Das wiederum kann dann später Osteoporose begünstigen.

Was ich noch als weiteren gravierenden Nachteil ansehen würde: Du kannst nicht voraus sagen, ob du die Spritze vertragen wirst.

Im Falle von Nebenwirkungen musst du diese so lange aussitzen, wie die Spritze wirkt, da du die Spritze ja nicht einfach absetzen kannst, wie zum Beispiel die Pille.

Alle anderen hormonellen Verhütungsmittel kann man schnell absetzen, manche müssen zwar vom Arzt entfernt werden, aber immerhin ist es möglich. Das geht bei der Spritze nun mal nicht.

Von daher solltest du dich für eine andere Verhütungsmethode entscheiden, aber nimm von der Spritze Abstand.


Zu deiner Frage, wie die Spritze wirkt: Die Spritze unterdrückt den Eisprung und hat auch einen sehr großen Einfluss auf die Gebärmutterschleimhaut, sie wird stark degeneriert, sodass die Spritze ähnliche Wirkmechanismen hat, wie die Pille. Sie verhindert sowohl einen Eisprung als auch eine mögliche Einnistung, sollte es doch mal so weit kommen, dass ein Ei befruchtet wurde.

Die Blutung kann dadurch auch ausbleiben, weil die Gebärmutterschleimhaut kaum aufgebaut wird und daher auch meist nichts abblutet.

Allerdings kann es ebenso gut auch zu häufigen Schmierblutungen kommen, Nebenwirkungen kann es ja immer geben.

Der Wirkstoff wird als Depot in den Muskel gespritzt und gibt dort dann nach und nach den Wirkstoff ab und wird abgebaut. Das dauert ungefähr drei Monate. Damit das so lange hält, bekommt man natürlich eine sehr große Hormonmenge verabreicht.

LG

danke. sehr ausführlich :)

0

Die Sprite verhütet für 3 Monate und bei mir blieb die Regel aus. Aber bei der Sprite kann es u Problemen kommen, wenn man sich dann doch mal ein Kind wünscht. Nach dem Absetzen hatte ich erstmal ein halbes Jahr fast durchgängig meine Tage und danach auch länger als normal. Bis es mit unserem Krümel geklappt hat hat es fast 2 Jahre gedauert. Also ist das mit der Dreimonatsspritze echt ne Überlegung wert.

ich bin erst 16 habe aber einen festen freund mit dem ich wohl auch zusammenbleiben werde. schon 1 jahr zusammen. ich will nie kinder weil ich selber schlechte erfahrungen gemacht (selber kein wunschkind) meint ihr ich könnte das dann machen ?

0
@fortuna2104

Natürlich, aber lass dich beim Arzt über Nebenwirkungen aufklären, dann kannst du immernoch entscheiden.

Wie gesagt hatte die auch, es gibt nichts unkomplizierteres alle drei Monate mal um Arzt und vergessen kann man nichts. Aber mit 16 würde ich mich da noch nicht so festlegen was Kinder angeht. Die Bio-Uhr beginnt meisst Mitte 20 gan laut an zu ticken ;o).

Und man kann es bei eigenen Kindern immer besser machen und muss nicht die Fehler anderer wiederholen.

0

Ich habe nur schlechte Erfahrungen damit gemacht....hatte drei Wochen keine Periode und ab dann durchweg Blutungen, selbst nach 5! Monaten noch immer. Also ich sag...einmal und nie wieder!!!!

Ein anderes Gerät im Netzwerk verwendet gerade die IP Adresse ihres Computers. Was heißt das?

Ich habe selbst schon etwas im Internet darüber gelesen, einige schreiben es hat was mit dem Router zu tun, andere sagen ich werde gehackt D: Bin daraus nicht schlau geworden, kann es mir jemand so einfach wie möglich erklären und sagen was ich tun soll? Ich bekomm echt Angst._.

...zur Frage

Dreimonatsspritze – Ausbleiben der Regel aber trotzdem "Regelanzeichen"?

Liebe Leute, eine kurze Frage:

ich habe am 25.08. (erster Zyklustag) das erste Mal die Dreimonatsspritze "Depo-Clinovir" bekommen und die Regel Ende September blieb dann (wie erwartet) aus. Das scheint ja bei der DMS nicht ungewöhnlich bzw. sogar normal zu sein. ( ---> Hierzu bitte auch Meinungen – ich habe eben noch was davon gelesen, dass das erst nach der 5.-6. Spritze der Fall ist, nicht aber schon sofort nach der ersten. Stimmt das? Schwangerschaftstest vorgestern war negativ.... )

Was mich nun irrtiert, ist, dass ich seit ein paar Tagen extrem berührungsempfindliche Brüste habe, d.h. dass schon leichte Berührungen richtig schmerzen. So etwas kenne ich eigentlich nur als Anzeichen dafür, dass die Periode sehr bald eintritt, meistens ist es erst an dem Tag, an dem sie wirklich kommt, so extrem. Das zieht sich nun aber schon 3-4 Tage hin und von anderen Regelanzeichen bisher keine Spur.

Ist dieses "Brustproblem" eine bekannte Nebenwirkung der Spritze, oder bekomme ich doch nochmal meine Periode und die kommt nur nicht richtig in Gang, oder könnte es gar ein Anzeichen für eine Schwangerschaft trotz DMS sein?

Ich weiß ihr könnt nicht orakeln und habt keine magische Glaskugel, aber ein paar Erfahrungswerte wären toll ;)

Danke!

...zur Frage

Hallo, Nebenwirkung, Dreimonatsspritze. Ist das normal?

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe eine Frage beziehungsweise ein "Problem" oder eher Unsicherheit. Ich habe letze Woche Donnerstag am ersten Tag meiner Periode (leichte bräunlich, rote Blutung) die Dreismonatsspritze (kurz DMS) gespritzt bekommen.

Ich habe von den Nebenwirkungen gelesen und mich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt. Auch der Frauenarzt hat sie mir empfohlen, da ich an Hashimoto mit Unterfunktion leider...daraus hergehend auch an Bluthochdruck leide, wofür ich Betablocker nehme.

Nun seit ich die Spritze gesetzt bekommen habe, blieb die restliche Periode aus....ich habe leichtes ziehen im Unterbauch, meine Brustwarzen sind empfindlich. Ansonsten gehts mir gut. Kein Libidoverlust usw. Geschlafen haben wir auch schon miteinander...habe gelesen die Wirkung tritt quasi sofort ein, weil der Wirkstoff ja in die Blutbahn ist. Eigentlich habe ich ja so alles richtig gemacht. Ich sollte zwischen Tag 1 und 3 meiner Periode kommen. Ich dachte sie würde danach ganz normal weiter gehen. hat das jemand von euch auch so erlebt? Meine Mutter hat keine Probleme damit gehabt. So gehts mir auch gut, aber ich habe trotzdem angst das Irgendwas schief gelaufen ist. Fühlt sich an als käme jeden Moment die Periode.

Bei der Voruntersuchung haben wir eine Schwangerschaft ausschließen können. Ich muss dabei sagen ich hatte sehr viel stress in dieser Woche wegen Muttertag ( arbeite als Floristin)

Ich bitte sehr um eure Hilfe. Oder eigene Erfahrungen...wenn es so war/ist wie bei mir.

Ganz herzlichen Dank ^^

...zur Frage

Seid zwei Wochen Periode, wegen verhütungsspritze?

Hallo ihr lieben,
Ich habe im Januar meine erste Dreimonatsspritze bekommen ( wegen einer FG :-( ) bis vor 2 Wochen habe ich meine Tage aber Nichtmehr bekommen. Nun sieht es so aus, dass ich schon seid 2!! Wochen meine Tage habe (seid vorletztem Samstag 6.4.16) hatte das schon einmal jemand nach dieser Spritze? Morgen gehe ich natürlichen zum Frauenarzt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?