Dreiklang von Dur Tonleitern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einer Umkehrung wird immer der tiefste Ton des Akkordes um eine Oktave nach oben "geschoben". Die 1. Umkehrung vom C-Dur-Akkord wäre also e - g - c. Bei der 2. Umkehrung wird wieder der tiefste Ton aufwärts oktaviert: g - c - e.

Man kann es auch andersrum machen, also immer den höchsten Ton abwärts oktavieren.

Zum Quintenzirkel gibt es hier eine gute Erklärung: http://www.musiker-board.de/threads/quintenzirkel.633462/

Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich verstehe die Frage nicht. Bitte etwas präziser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?