Dreieck konstruieren , Seite A/B

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man c gern unten hat, legt man a nach rechts oder b nach links, wo man es in etwa erwarten würde. Dabei wird c schließlich häufig schief. Das muss man dann in Kauf nehmen.

An sich ist es jedoch egal. Wenn du ein Standarddreieck hast, kannst du genauso gut mit irgendeiner Seite anfangen. Aber du solltest dann beachten, dass die Seiten am Ende gegen den Uhrzeiger orientiert sein müssen. Also wenn du irgendwo mit a anfängst zu kontrollieren, musst du links herum gehen und dann b finden sowie als nächstes dann c.

In vielen Aufgaben später werden aber keine Standarddreiecke mehr verwendet, und die Seitenbezeichung kann auch z.B. u, r oder z sein. Dann musst du auf zusätzliche Beschreibungen achten, bespielsweise
u ist eine Kathete, z ist die Hypotenuse,
u liegt gegenüber dem Winkel α (dessen Größe dann wahrscheinlich gegeben ist)
oder so etwas.


Üblicherweise verwendet man für die Seiten kleine Buchstaben.

Es ist, falls die Angabe nicht eine spezielle Lage erfordert, komplett egal, mit welcher Seite du anfängst.

Wenn du c nicht gegeben hast, dann beginnst du eben mit a oder b; es macht keinen Unterschied.

Klar is doch völlig egal welche du als Grundseite nimmst, ist ja nicht festgelegt

Schreib deine Aufgabe in die Kommentare - ich geb dir einen Konstruktionsbeschreibung.

Ich würde das auch so machen! Norbert

Was möchtest Du wissen?