Drei Tote Vögel vor dem Fenster, wie ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht hattet ihr in den letzten Jahren einfach nur Glück. Bei der Fensterfront wohl sogar ziemlich viel. Vögel erkennen das Fenster nicht als Hindernis, da die UV-Strahlung absorbiert wird. Daher ist es ratsam, die Fenster als Hindernisse kenntlich zu machen. Die Fenster nicht zu putzen, kann schon manchmal reichen ^^ Ansonsten gibt es noch spezielle Stifte, die für das menschliche Auge unsichtbar sein sollen, den Vögeln aber klar aufzeigt, dass es bei den Fenstern nicht weitergeht. Diese Vogel-Aufkleber eignen sich im Übrigen nur bedingt. Häufig verfehlen sie den gewünschten Effekt.

Gardinen o.ä. habt ihr auch auch angebracht? Denn auch das könnte helfen.

Siehe zu dem Thema auch mal hier:

birds-online.de/unterbringung/fenster.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem bestimmten Lichteinfall sieht Glas wie Wasser aus und die Vögel fliegen dahin bzw. dann dagegen. In der Natur gibt es kein Glas. Auch Greifvogelattrappen halten viele Vögel nicht davon ab, gegen Scheiben zu fliegen. Im Winter sind Vögel verstärkt auf Futtersuche. Auch sind eventuell die Spiegelungen stärker, weil das Laub an den Bäumen und Sträuchern fehlt und das Licht stärker an den Scheiben reflektiert, besonders bei sonnigem Wetter. Es hilft da meist nur, etwas gegen die Spiegelungen selbst zu unternehmen. Vielleicht wiederablösbare Fensterbilder in breiten Streifen und im nahen Abstand zueinander quer über die gesamte Breite kleben oder etwas anderes mit einer ähnlichen Wirkung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PS: Bei uns war ein Bussard auch schon einmal im Winter bei gutem Wetter gegen ein großes Dachfenster geflogen. Also die Spiegelungen reduzieren soweit möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?