drei telefonanbieter

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sende jeweils alle 14 Tage einen leicht unterschiedlichen (machbaren) Teilbetrag.

In dieser Zeit wird eine ordentliche Buchführung nicht möglich sein, um dir einen aktuellen Mahnbescheid zu schicken.

Sollten oder kommen ein Mahnbescheide, dann legst du immer gleich einen Widerspruch ein.

Geht das auch monatlich? Kommt ein Mahnbescheid vom Gericht? Wie hoch soll ein machbarer betrag sein? 50 euro o 200 euro?

0

Monatlich kann bedeuten, dass die Buchhaltung schneller ist.

Es geht darum, dass du versuchen musst durch unregelmäßige Zahlungen innerhalb der betrieblichen Abwicklung Zahlungen vorzunehmen.

So können keine rechtsfähigen Mahnbescheide erfolgen.

Wichtig wäre noch, wenn hier ein RA oder Rechtskundiger eine Bestätigung oder Ergänzung abgibt.

0

Wie sind die kosten denn genau zustande gekommen? Bei einen gewissen Betrag müsste man eigentlich Warnungen erhalten. Falls diese nicht gekommen sind kannst du einen Anwalt zu Rate ziehen.

Meine tochter war in tunesien und ich habe ihr mein Handy mitgegeben. Habe am samstag den 14.juni bei drei einen vertrag abgeschlossen mit 12 euro monatlich. Ohne vertragsbindung. Am 15.juni dann am abend war das Handy gesperrt. Habe dann bei drei nachgefragt und mir wurde gesagt es wurde gesperrt weil gebühren in der höhe von 3670 angefallen wären. Sie wäre aber über sms informiert worden das bereits 60 euro angefallen sind und ob sie die sperre aufheben will. Und meine tochter war leider so naiv und hat das gemacht. Ich meine ich würde es ja bezahlen,aber ich kann so einen hohen betrag nicht auf einmal aufbringen. Und mir wird weder eine Ratenzahlung noch eine Stundung genehmigt. Bitte jetzt aber keine Rückantwort mit: ja wenn man so blöd ist und das macht. Habe ich schon erhalten. Ich brauche Ratschläge und keine blöden Kommentare. Ich weiss es selbst das es von unserer seite ein fehler war

0

Monatlich kann bedeuten, dass die Buchhaltung schneller ist.

Es geht darum, dass du versuchen musst durch unregelmäßige Zahlungen innerhalb der betrieblichen Abwicklung Zahlungen vorzunehmen.

So können keine rechtsfähigen Mahnbescheide erfolgen.

Wichtig wäre noch, wenn hier ein RA oder Rechtskundiger eine Bestätigung oder Ergänzung abgibt.

0

Was möchtest Du wissen?