Drei Fragen an Whisky-Sammler?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo DinoSauriA,

Generell wurde die Frage so ähnlich bereits gestellt. Meine Antworten findest du auf GuteFrage.net/frage/whisky-als-geldanlageaehnlich-wie-ardbeg-galileo?foundIn=list-answers-by-user#answer-156702928
und auf GuteFrage.net/frage/wird-ein-whisky-in-der-flasche-eigentlich-wertvoller-sowohl-geschmacklich-als-auch-preislich-je-aelter-er-wird-?foundIn=list-answers-by-user#answer-190377080.

Suchen kannst du im Fachhandel, aber auch Whiskyclubs können dir da helfen. Da du in deinem Profil nicht angegeben hast, wo du zuhause bist, kannst du dir auf WhiskyMania.de/WhiskyMap einen Händler, bzw. Club in deiner Nähe suchen.

Im Internet kannst du Infos in einschlägigen Foren (bspw. ScotsWhisky-Community.de/forum/index.html), Auktionshäusern (rein auf Whisky spezialisierte, wie bspw. WhiskyAuction.com/ oder "allgemeine", wie bspw. Bonhams.com/departments/WHI/), auf Raritäten spezialisierte Händler (bspw. WhiskyRaritaeten-Langer.de/), auf fb (FaceBook.com/groups/143255449068684/, ein Tipp von MediaChaos, Details dazu auf GuteFrage.net/frage/suntory-yamazaki-single-malt-whisky-torfig-im-geschmack-oder-nicht?foundIn=list-answers-by-user#answer-190514905) und auf Sammlungsverwaltungssites (WhiskyBase.com) finden. Das Whiskymagazin WhiskyMag.com/wmi/ bietet seit einigen Jahren einen eigenen Whiskyindex an.

Den für mich wichtigsten Punkt gegen das reine Sammeln mit Wertsteigerungsabsicht führe ich gerne erneut an: Du kannst problemlos jeden Monat ein, zwei Flaschen zu einem guten Preis verkaufen, aber du wirst dir schwer tun, eine ganze Sammlung zu einem für dich guten Preis an den Mann zu bringen.

Viel Erfolg!
WFL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DinoSauriA1984
10.08.2016, 12:52

Danke für die ausführliche Antwort. Ein bisschen wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, will ich meine Idee dennoch nicht ganz aufgeben.

Allerdings plane ich auch nicht, mehr als zwei Exemplare einer Flasche zu erwerben, womit die nicht im Wert steigenden "Problemflaschen" immer noch entweder ein ordentliches Geschenk abgeben, oder im Rahmen einer gemütlichen Runde ihrer ursprünglichen Bestimmung zugeführt werden können.

1

Versuche es mal bei www.thewhiskystore.de. Da gibt es eine sehr große Auswahl, man kann nach Region oder Geschmacksrichtung filtern und toll sind da auch die Videos von den Verkostungen. Wenn du mehr bestellst könnte sich eine 1-jährige Mitgliedschaft lohnen, da gibt es dann Rabatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Versuche dein Glück bei www.whisky.de. Dort (bzw. auf seinem YT-Kanal) gibt es auch ein Film über das Sammeln.

Ich befürchte aber, dass du mit 100€ nicht weit kommen wirst.

Gruss
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 100 Euro Klasse hat mit sammeln noch nichts zu tun. Packe noch ne 0 dran ;) aber ehrlich warum sammeln? Genieße den Whisky. Zum Sammeln ist er doch viel zu schade

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DinoSauriA1984
10.08.2016, 00:07

Auch der 1000 € - Whisky muss doch mal klein angefangen haben, oder? Und ja, ich genieße den Whisky auch. Habe mir von einigen Flaschen gleich zwei bestellt - eine zum trinken und eine zum aufbewahren. Aber ehrlich - um zum Beispiel einen 1000 € Whisky zu trinken, dazu bin ich nicht reich genug. Und auch bei den um 100 € - Flaschen ist das nix für zwischendurch. Ich muss mich an die Whiskys noch heranarbeiten, um die Nuancen herauszuschmecken, die bei Whisky-Verkostungen alle identifiziert worden sein sollen :-)

Wichtig für mich wären vor allem gute Informationsquellen, damit man schon vor dem Kauf weiß, was man erwarten darf - unabhängig von den Herstellerangaben.

0

Das klappt nicht, ich habs versucht.

Gab aber nur nen Kater^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?