Drei - Zimmer - Wohnung vorab möglich?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Kommt darauf an was du dann warm für diese Wohnung zahlen musst !

Deine Schwester könnte dann doch gleich mit einziehen,18 wird sie ja wohl schon sein,sie bekommt doch ggf.auch Bafög - aber dann zumindest Kindergeld wenn sie noch unter 25 ist,so könnte sie dann schon zur Miete etwas dazu geben.

Sollte sie keinen Anspruch auf Bafög - haben kann sie sich ja einen Nebenjob suchen falls sie noch keinen hat.

Als finanzielle Unterstützung würde dann nur Wohngeld bzw.dann ALG - 2 ( Hartz - lV ) vom Jobcenter als Aufstockung in betracht kommen,wenn die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt wären,aber deine Schwester hat als Studentin in der Regel schon mal keinen Anspruch auf ALG - 2 Leistungen und du hättest dann für deinen Anteil sicher zu viel anrechenbares Einkommen,wenn du 1200 € Netto bekommst.

Deine Schwester hätte als Studentin alleine auch keinen Anspruch auf Wohngeld,wenn sie dem Grunde nach Anspruch auf Bafög - oder BAB - hätte,außerdem müsste sie schon Eigentümer oder Mieter von selber bewohntem Wohnraum sein und dazu bräuchte sie dann auch noch ein Mindesteinkommen.

Ob sie dann ggf. mit dir gemeinsam einen Anspruch haben könnte kann ich dir nicht genau sagen.

Wenn sie z.B. Mieter von selber bewohntem Wohnraum wäre und Bafög - oder BAB - bekommen würde oder auch nur dem Grunde nach Anspruch darauf hätte und ein Kind oder einen Partner hätte der dem Grunde nach keinen Anspruch auf Bafög - oder BAB - hätte,dann könnte trotzdem Anspruch auf Wohngeld bestehen,wenn sie dann gemeinsam das benötigte Mindesteinkommen erreichen würden.

Da ihr aber als Geschwister nicht zum gegenseitigen Unterhalt verpflichtet seid und keine so genannte BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bilden könnt ( normalerweise ),kann ich nicht genau sagen ob es auch hier möglich wäre das Gesamteinkommen zu berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 18:10

achso okay. vielen Dank trotzdem für deine ausführliche Antwort! :-) ich werde das ganze nochmal gedanklich durchgehen.

0

Vergiss es wen du in einer  günstigen statt wohnst  kostet dich das  schon 600€ warm  inklusive neben kosten! Rechne mal   bei einer    normalen heizung mit Heizkörpern das du monatliche Strom verbrauch von 70-100€ haben wirst  ist da eine nachts speicher heitzung zahlst du  wohl monatlich   Minimum 150 € oder mehr! dazu   kommt die gez (auch wen es  jetzt anders heist)700€ dan noch 400€ zum leben wo zb   Handy und Internet auch  abgehen  und zb 100€ für die Fahrkarte!

Lass das  gehe erstmal  arbeiten und spare  dir einiges an Geld an den   du musst  ja auch die Kaution die renevierungs kosten und zb deine eigene  Küchen anschaffen +Waschmaschine  kostest dich die Küche locker 1500€ und das nur  für die notwendigen Geräte! was in dann  zb  mi den kosten  für einen  oder 2 Teppiche da sind  schnell 700€ zusammen oder mehr wen man das nicht selber machen kann! Udn wahrschienlich brauchst du auch möbeln.

Ich würde dir raten spare dir erst mal  5000€ zusammen für diene eigen Wohnung Außerdem wäre es gut     mit der  Wohnung eine rechschutz und eine  Haftpflichtversicherung zu haben selbst wen das erst mal nicht nötieg ist kann das einiegs an kosten ersparen wen mal was passiert!

Nimm dir lieber einw    eigen Wohnung die  bekommst du  bis 45 Q2meter schon um die 400 mit allen kosten oder sogar darunter !

Außerdem kann in 3 Jahren eineiges Passieren oder deine Schwester ändert ihre Meinung zb weil sie lieber mit ihren  freund zusammen ziehen will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so pauschal nicht sagen.Es kommt darauf an,wo du wohnen willst.In München,Hamburg,Köln oder Berlin wirst du mit deinem Gehalt nicht weit kommen,denn dort wird eine 3-Zimmer Wohnung sicher um die 800-900€ kosten.

Auch sonst wirst du sicher so mit ~500-600€ rechnen müssen.Wird also alles recht knapp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:47

um die Kosten habe ich mich schon erkundigt. diese würde ich zahlen können. meine frage wäre Jetzt eigentlich, ob ich als Einzelperson in eine 3-Zimmer-Wohnung einziehen darf.

0
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:59

hmm stimmt auch wieder. ich werde es mir nochmal überlegen. Danke dir trotzdem :-)

0

Bei 1200 Euro netto hast Du keinerlei Ansprüche auf irgendwelche Zuschüsse seitens des Staates.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DA kannst du dir außer der Wohnung nichts mehr leisten. Was passiert, wenn deine Schwester in 3 Jahren nicht mehr einziehen möchte weil sie vielleicht einen Freund kennen lernt, in einer anderen Stadt einen Job bekommt ...

Dann stehst alleine mit einer großen Wohnung da und hast viel Geld ausgegeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du mußt die Wohnung nehmen erstmal die du dir leisten kannst mit deinem Einkommen  .... wenn es dann soweit ist zusammen zuziehen könnt ihr was größeres suchen ...... aber in 3 Jahren kann viel passieren , eine von euch hat dann eventuell einen Partner und ihr wollt gar nicht mehr zusammen ziehen .... übereile lieber nichts ...

.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:55

Ja das stimmt. da hast du recht. ich darf und sollte nichts überstürzen. Danke dir! :-)

1

Miete und Strom musst du von deinem Einkommen zahlen (und alle anderen laufenden ausgaben ebenfalls).

Du kannst dir eine Wohnung ganz nach deinem Geschmack nehmen, du musst sie dir eben nur leisten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:44

Wird der Vermieter denn das zulassen, wenn ich als Einzelperson in die 3-Zimmer-Wohnung einziehe? oder müssen es mindestens 2 Personen sein? danke für deine Antwort :-)

0
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:48

okay. alles klar, danke für die info! :-)

0

Ich würde erst mal eine kleine Wohnung für mich alleine nehmen.

Mit Miete u. Strom allein ist es ja nicht getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine frage wäre Jetzt eigentlich, ob ich als Einzelperson in eine 3-Zimmer-Wohnung einziehen darf.

Du kannst auch in eine 10-Zimmer-Wohnung ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mußt du selber durchrechnen,1200 sind recht knapp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:48

von den Kosten her passt es :-D

0
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:56

ob man als Einzelperson in eine 3-zimmer-wohnung ziehen darf?

0
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 18:00

okay. Hauptsache man zahlt Miete,Strom und die anderen kosten. das ist mir jetzt klar geworden. Danke dir! :-)

0

Warum sollte dir der Staat eine 3 Zimmer Wohnung finanzieren?

Verdien genug Geld dann kannst du auch ein Schloss mieten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:45

ich habe nicht gesagt, dass das der Staat machen soll, sondern vorsichtig nach finanziellen "Möglichkeiten" gefragt.

0
Kommentar von Dorado2
30.06.2017, 17:49

Das ist mir schon klar :-D

0

Was möchtest Du wissen?