Drehung der Hoch- und Tiefdruckgebiete

2 Antworten

Die Corioliskraft (siehe das in Deiner Suchmaschine, deinem Lexikon, Deinem Erdkundebuch...) ist der Grund.

Es sind aber nicht die Hoch- und Tiefdruckgebiete, die sich drehen, sondern die LUFTMASSEN, die aus dem Hoch bzw. in das Tief wehen. Auf der Nordhalbkugel wehen Winde IM Uhrzeigersinn aus dem Hoch heraus(und um das Hoch herum) und GEGEN den Uhrzeigersinn in das Tief hinein(und um das Tief herum). Auf der Südhalbkugel ist dies wegen der Corioliskraft umgekehrt.

Stichwort: Coriolis

Was möchtest Du wissen?