Drehstrom- Steckdose wurde in Reihe geschaltet (Kabelbrand)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du solltest die Geräte unbedingt einzeln absichern lassen. Aus Erfahrung bei der Feuerwehr weiß ich, das das sonst ganz schnell zu nem größeren Brand kommen kann. Ich würde auch mal den Elektricker wechseln, denn der versteht anbscheinend nichts von seinem Handwerk, wenn er das so verbaut!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franticek
04.10.2011, 13:02

DH, vor allem fuer den letzten Satz. Das wollte ich soo drastisch nicht schreiben.
Die Frage ist natuerlich, ob es sich auch wirklich um einen Elektriker handelt, der so etwas machen darf.

0

in reihe sind die bestimmt nicht geshaltet. sondern parallel...

das macht die sache aber auch nicht besser.

überschläglich berechnet sind das über 24 KW das sind 35 Ampere... mehr als doppelt so viel wie der Leitungsschutzschalter zulässt. intresstant ist, dass es trotzdem kokelt, eigemdlich soltle das nämlich der leitungsschutzschalter verhindern.

ich gehe mal nicht davon aus, dass die verwenderte sicherung nicht funzt. ich gehe viel mehr davon aus, dass das Kabel, warscheinlich auch noch 1,5 mm³ einfach zu dünn ist für diese massive belastung...

richtig wäre es, jedes der 3 geräte über einen eigenen 3er Block leitungschutzschalter B 16 samt der zugehörigen Leitungen (5 x 2,5 mm²) abzusichern...

auch zugangsseitig muss der leitungsqerschnitt natürlich passen auch die interne verkabelung der verteilung sollte stimmen...

ich würde dir dringend raten, den pfuscher den der vermieter regelmässig bestellt nicht mehr an die anlage heran zu lassen. rede mal vernünftig mit dem vermieter. wenn du gegebenenfalls länger bleiben willst, könnt ihr euch ja auch darauf einigen, dass du dich an den kosten für den umbau beteiligt... so wohl du als auch dein vermieter haben was davon...

ich würde dir übrigens dringend anraten, dem vermieter mal nahe zu legen, dass er sich von dem fuddler sein geld für die 4 oder 5 letzten "reperaturen" wieder holt...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die saubere Loesung waere, fuer jede Dose eine separate Leitung und Absicherung zu haben.
Willst du die vier so lassen, dann reicht B16 nicht aus. Wie du schon geschrieben hast, es reicht nicht, einen groesseren Automaten einzusetzen. Dieser Autmat sichert schliesslich deine Leitungen ab. D.h. auch die Leitungen muessten erneuert werden und einen entsprechenden Querschnitt fuer die hoehere Leistung aufweisen. So wie jetzt solltest du auf keinen Fall weitermachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex20111970
04.10.2011, 13:23

Der Elektriker kommt von der Hausverwaltung, da habe ich keinen Einfluss. Die Hausverwalt sagte mir, wenn ich einen anderen Elektriker hole, müsse ich diesen selber bezahlen. Wenn ich mir jetzt meine Verteilung so anschaue, stelle ich ganz klar fest, da ist kein Platz mehr für neue Sicherungen, also muss diese erweitert werden oder noch eine zweite dazu montiert werden. Hier würden sehr hohe Kosten enstehen, diese will ich einfach nicht als Mieter übernehmen. Gibt es irgendeine Regelung, wie so etwas gebaut sein muss, damit ich mich gegen die Hausverwaltung und Vermieter wehren kann. Wenn ja, wo finde ich diese Regeln der Elektrokunst? Mir ist schon klar, das dies nicht so weiter gehen kann und wird, ich brauche nur etwas Monition gegen den Verwalter.

0

16 A Sicherungen sind für 1,5 mm² CU - Kabel vorgesehen ! Die Steckdosen wurden nicht in Reihe geschaltet , sondern parallel !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franticek
04.10.2011, 16:46

Davon ging ich auch aus, auch wenn er die Steckdosen "in einer Reihe nebeneinander" montiert hat.

0

Was möchtest Du wissen?