Dreadshop in kärnten eröffnen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du solltest dir dein Vorhaben nochmal SEHR gründlich überlegen! Normale Haarschnitte anbieten ohne das man nicht mindestens eine abgeschlossene Friseurlehre hat ist schon fast fahrlässig (fraglich ob das überhaupt rechtlich gesehen möglich ist). Das mit dem Dreadshop ist an und für sich keine schlechte Idee aber das du da in Österreich und dann auch noch in Kärnten genügend Kunden erreichst wage ich zu bezweifeln. Ich lebe selber schon seit einigen Jahren in Deutschland (gebürtige Österreicherin) wo es wenige wirklich gute Dreadfriseure gibt. Bei dem ich war der war zb. 8 Jahre als Backpacker in der Weltgeschichte unterwegs und hat sich in Afrika, Indien usw. das dreaden beibringen lassen und jetzt fährt der bundesweit selber zu den Kunden hin und hat auch durch sein Können eine entsprechende Auftragslage. Es ist eigentlich unmöglich das du mit 18 Jahren schon soviel Erfahrung hast um dich gleich Selbstständig zu machen. Vielleicht wäre es ratsam das als zweites Standbein laufen zu lassen.

Ich denke wenn du dein Vorhaben so durchziehst wirst du in kürzester Zeit schnell auf den Boden der Tatsachen zurück kommen - spätestens wenn du dann roten Zahlen schreibst und auf einem Haufen Schulden sitzen bleibst.

Ich will dir nichts Böses aber das klingt nicht reiflich durchdacht vorallem wenn du hier so eine Frage stellst und nicht mal weiß was du für Ausbildungen brauchst. Auch wenn du jetzt genügend Geschäft hast kannst du nicht abschätzen ob das in einem Jahr oder in zwei auch noch der Fall ist. Schlaf da noch mal drüber :)

Was möchtest Du wissen?