Dreads machen lassen- UNSICHER!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also grundsätzlich kann jeder Dreadhead, der auch schon fremde Dreads gemacht hat, das recht gut und kommt zu einem ordentlichen Ergebnis. Eine echte Firma, die damit ihr Geld verdient, wird wohl eher auf deine speziellen Wünsche eingehen.

Lass dir von der Studentin Bilder von Dreads zeigen, die sie gemacht hat und wenn sie dir gefallen, dann auf geht's! Wobei ich beides für Dreads etwas überteuert finde und 2 Tage bei 30 cm recht großzügig gerechnet. 2 Tage = wie viele Stunden? Frag nach, mit welcher Methode sie die macht. Von Filznadeln, Bindfäden oder Haarwachs würde ich Abstand halten.

Als Vergleich: Ich mache einfach gerne Dreads und verlange dafür auch nicht zwingend Geld, außer vielleicht der Fahrtkosten und was zu Futtern. Habe selbst Dreads und etwa 10 Köpfe schon verunstaltet. Schaffe sowas inzwischen in 8 bis 15 Stunden mit Helferchen.

Du solltest aber auch bedenken, dass Dreads von der Pflege im Nachhinein abhängig sind. Da kannst du sie noch so toll gemacht bekommen am Anfang, wenn du sie dann verwahrlosen lässt, sehen sie bald schon wieder doof aus.

Ich danke dir herzlich für deine gute Antwort. Das tat gut zu lesen und ich gehe sicherer heran. Und, ja, ich werde nach der Methode fragen, auch nach Referenzfotos UND sie auch pflegen, als wären sie mein Baby ;), denn ehe ich letztlich den Mut fasste vergingen einige Jährchen.

Ich werde sie bis dahin mit Meersalz waschen und davor mit Kieselerdentinktur mischen und nicht mehr kämmen...

Im Gegensatz zu 250 Euro sind 80 Euro sehr human (gefühlt)- so wie du das machst, ist es natürlich indivudualistisch und pure Leidenschaft- wo wohnast du *grins Ich danke dir. Liebe Grüße und viel Freude weiterhin mit deinen Dreads und zukünftigen Dreadheads :)

0
@schmetterlilie

Geld zu bezahlen heißt ja auch immer, dass es einem das Wert ist. Wenn man nichts investiert hat, fällt es einem auch oft viel zu leicht, sie nach einem halben Jahr schon wieder abzuschneiden.. Und das bereut man dann!

Vorbereitungen hören sich schonmal gut an, am Besten du sprichst das auch alles mit demjenigen ab, der die Dreads dann machen soll. Nicht mehr Kämmen ist zum Beispiel für die "Backcombing"-Methode eher nicht von Vorteil, weil man da die Strähnen einzeln quasi in die falsche Richtung kämmt und da sollten sie zuerst einmal möglichst ordentlich sein um keine komischen Kurven reinzubauen.

0
@Tinnef

Ja, das stimmt Tinnef,- allerdings: wer sich von ganzem Herzen für Dreads entscheidet sollte dahinter stehen, egal ob kostenfrei oder hunderte an Euronen.

Lieben Dank für den Tipp bzgl. Kämmen- das hat mir eine empholen, die 250 Euro möchte O.o

Hast du vielleicht noch einen Tipp, wie ich den Übergang vereinfachen kann? Meine Haare sind verschieden lang- das längste nur 30 cm. Ich werde sicher aussehen wie ein Clown :/

LG

0
@schmetterlilie

Bei mir was das ziemlich Ähnlich, meine kürzeste Dread vorn am Pony war nur 3 cm lang und sah echt komisch aus! Meine längsten bis zur Schulter. Habe am Anfang eigentlich immer Tücher benutzt. Bandanas, dünne Schals oder so "Dreadtubes". Im Internet gibt's da gute Anleitungen, wie das vernünftig aussieht.

Wenn du die Spitzen zumachst, wird die Pflege einfacher, aber das büßt auch einen großen Teil an Länge ein. Es könnte aber sein, dass sich bei offenen Spitzen die Dreads von der Spitze aus immer weiter aufgehen, wenn du nicht genug häkelst.

Und ich muss leider sagen, ich persönlich war sehr unzufrieden in den ersten Monaten mit meinen Dreads und habe sie nur nicht abgeschnitten weil ich ca 30 Stunden investiert habe (ich selbst und 2 Freundinnen, das erste Mal Dreads gemacht.. Katastrophe!) und sehr faul bei späteren Häkeln war. Trotzdem wurden sie irgendwann zu richtigen Dreads und ich bin froh, dass ich es durchgezogen habe.

0
@Tinnef

Ja, das glaube ich und ich werde das auch durchziehen...

Vielleicht lasse ich das Pony draußen für den Übergang...

Augen zu uns durch...und Geduld haben..eiei-da hab ich etwas zu lernen...GedULd -.-

Ja, das mit den Tüchern werde ich auch so machen... LG

0
@Tinnef

Ich bereue immernoch nichts :) Sie sind schon sehr gut verflzt- bin auch sehr fleißig hinterher!

1

Frische Dreads und trotzdem fussel Haare?

Hallo zusammen, ich bin nun nach 45h Arbeit mit 48 Dreads gesegnet :D

Meine Frage ist allerdings nun, ich habe mir die Dreads von zwei Freunden meines Vertrauens machen lassen, - da ich mir Dreadfactory oder ähnliches nicht leisten kann! - und ich habe trotz der Tatsache, dass die Dreads super festgehäkelt sind und abstehen wie sie sollen fürs erste, richtige "Fusselhaare" als ob ich sie schon monate lang nich gehäkelt hätte....

Ist das normal, habt ihr tipps oder Erfahrung? Wie war das bei euch so ? LG

...zur Frage

Stört ein Dread die restlichen Haare?

Hallo (: Ich möchte mir gerne 1-2 Dreads machen lassen und den Rest meiner Haare "normal" lassen. Jetzt ist meine Frage, ob die Haare neben den einzelnen Dreads evtl. auch anfangen könnten zu verfilzen, oder ob es da andere Probleme geben könnte.. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit :D

...zur Frage

Dreads mit Filzwolle verlängern?

Hallo! :) Ich möchte mir im Frühjahr Dreadlocks machen, jedoch fürchte ich das meine Haare da noch relativ kurz sind. Im Moment sind sie an den "längsten Stufen" etwa schulterlang, aber durch das dreaden fallen ja noch einige cm weg. Hat jemand von euch schon mal die Dreadlocks mit Filzwolle verlängert? Wie genau habt ihr das gemacht? Ich wollte nämlich mal eine einzelne Dread mit Filz verlängern, dass hat aber leider nicht so gut geklappt. Wie sah denn bei euch das Endergebnis aus?

...zur Frage

Wo kann man sich relativ günstig Dreads machen lassen?

Ich suche jmd. der in NRW SCHÖNE Dreads und auch Verlängerungen machen kann, aber nicht 600€ oder noch mehr dafür verlangt. Das kann ich mir als Studentin leider nicht mal eben leisten. Liebe Grüße

...zur Frage

Wie kann ich meine dreads dazu bringen sich schneller unf stabiler zu verfilzen?

Hi, habe dreads seit 1 woche und es gehen sehr oft und relativ schnell einzelne lange haare aus dem dread heraus. Mit dem häckeln habe ich es nicht so drauf aber ich kann sie alle 2 tage mal nachhäckeln lassen. Gibt es eine möglichkeit sie schneller unf besser zu verfilzen wenn ja wie?

...zur Frage

zukünftige Dreads - trotz dünne Haare dicke Dreadlocks mit Zusatz von "fremden" Echthaar

Hallo liebe Leute,

Mein jahrelanger Traum ist es einfach Dreads zu haben. Hab mir nie welche gemacht, da ich echt dünne Haare habe & es dann auch natürlich dünne Dreads würden werden. & dünner Dreads find ich echt nicht schön, zumindest nicht an mir. Soo jz kam ich (zusammen mit einem Freund der selber welche hat) auf die Idee, dass ich mir ja welche machen lassen kann & dann mir echt Haar dazu laufen kann & mir die Dreads dann so auch verdicken oder vielleicht sogar verlängern kann. Ich weiß dass die ganze Geschichte sehr ins Geld gehen wird, da ich kein Kunshaar möchte & Echthaar sehr teuer wird.. Aber das nehm ich in kauf. Allerdings bin ich skeptisch ob das wirklich klappen könnte, kann auch leider in keinen Foren oder so darüber etwas finden. Was hält ihr davon? Bitte dringend um euren Rat :-) Ach ja, es würde ja dann trotz recht dicken Dreads ein dünner Andatz nachwachsen, aber da kann ich ja dann beim verfilsen eigentlich auch einfach fremdes Haar hinzugeben oder?! Liebe Grüße, Cine :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?