Dreadlocks NACH Bewerbungsgespräch gemacht!?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rausmachen, abwarten bis das Praktikum beginnt & dort den Chef oder eine zuständige Person fragen ob du sowas dort tragen darfst. Dann kannst du es ja immer noch machen. Aber sei damit vorsichtig. Eine bekannte von mir hatte ein Vorstellungsgespräch. Sie hatte zu dem Zeitpunkt lange blonde Haare. Als sie dann dort angenommen wurde, hat sie danach ihre Haare rot gefärbt, sich ein Septum & ein Unterlippenpiercing stechen lassen. Es ging 2 Tage gut. Als der Chef das dann am dritten Tag gesehen hat, hat er sie sofort nachhause geschickt & somit hatte es sich erledigt mit der Ausbildung.

Je nach Branche und Zeitraum und Intention des Praktikums.

Der Chef wird dich in der Regel nicht gleich hochkant rauswerfen nur weil du verfilzte Haare hast (es sei denn vlt du arbeitest in einer Bank o.Ä.). Vorallem bei einem Schülerpraktikum, das nur ein paar Wochen geht, würde ich mir da absolut keine Gedanken machen! 

Wenn du das Praktikum allerdings machst, um danach eventuell dort eingestellt zu werden, ist das mit den Dreads ein ziemlicher Vertrauensbruch und du kannst damit rechnen, dass dein Chef froh ist, wenn du wieder weg bist.

In welcher Branche ist denn das Praktikum?

Wenn das Praktikum in einer Bank wäre, dann wäre es wirklich sinnvoll, die Dreads rauszumachen. Aber auch da gibt es Leute, die inzwischen toleranter sind.

Ein Bekannter von mir stammt aus Mali, hat eine typische afrikanische Frisur (kurze Braids) und arbeitet in der IT-Branche. In dem Bereich würden Dreads eher weniger Probleme machen.

Und im Sozialbereich kenn ich jede Menge Leute mit Dreads!

Was möchtest Du wissen?