Dreadlocks in Berlin?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ach Schätzele. Kauf dir Echthaarextensions - versuch die mal zu verfilzen, dann weißt du die Arbeit zu schätzen und rückst bewusst mehr Kohle raus. (Von der Tatsache abgesehen, dass die Finger beim dreaden nach wenigen Stunden schmerzen, außer du rammst dir die Häkelnadel schon nach einer Stunde in den Finger.)

Es ist ein Knochenjob, man sitzt sieben Stunden aufwärts. Aber um deiner Frage nachzugehen, die Dreadfactory hat Standorte in ganz Deutschland - preislich je nach Bundesland völlig verschieden. Bei uns wollte die Dame 400€ mit alles drum und dran, gebraucht hätte sie 13 Stunden, also auf zwei Tage verteilt. Bedenke dass du die für immer behalten kannst, wenn du sie ausreichend pflegst - dann ist das Preis- und Leistungsverhältnis im Vergleich zu den Jahren, in der man die hat echt n Witz. Man sollte sich gut überlegen, ob man sich diesen HÖLLENSCHMERZEN hingeben möchte, wenn man vor hat sie nur für drei Wochen zu tragen. 

. Hab meine jetzt seit zwei Monaten, das häkeln nach dem Duschen und das verlängern mancher Dreads ist echt mühsam. Hab es bei einer Privatperson gemacht, die das auf Spendenbasis gemacht hat und 50% davon auch gespendet hat - hab ihr 220 Euro gegeben, was ich durch die eigene Erfahrung mittlerweile sogar fast zu wenig finde. 

Over and out. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miauiuiuiuui
19.10.2016, 21:42

Mir is bereits bewusst wie und wann man dreads trägt und ich hab mittlerweile wen gefunden der das für 50€ macht. Leider kann ich nicht "mehr Kohle rausrücken" weil ich Schülerin bin&10€ im monat zur verfügung hab

0

Was möchtest Du wissen?