dreadlocks? hilfe ja-nein

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn deine Dreads noch nicht so lang und nicht so dick sind, kann das mit nem Helm noch klappen, aber wird auf jeden Fall enger! Mit Dreads ist es wärmer, aber man kann sie im Sommer morgens super einmal einweichen, hochstecken und hat dann ein paar Stunden einen kühlen Kopf, das ist praktisch. Pflege ist nur am Anfang wichtig (erste 5-9 Monate), möglichst jeden Tag halbe Stunde häkeln, kommt aber auch auf deine Haare an und ob die Dreads gut gemacht wurden. Kopfhaut sieht man meist am Anfang, aber nur die ersten Wochen, weil da noch alles schön ordentlich und fest ist. Kommt auch die Machart an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich hatte schon dreads. War ständig eine Sauarbeit, weil ich total glatte Haare habe, lockiges Haar ist da pflegeleichter. Und ja, man schwitzt ziemlich extrem! Mofahelm müsstest du dir dann vermutlich ne Nr größer holen, der alte passt mit Dreads sicher nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Exylin 23.03.2014, 01:46

Zusatz: lockige Haare muss man nicht oft häkeln, die filzen eher alleine. Ich schätze aber, so alle 2 Wochen muss man da mal wieder Ordnung reinbringen, dass nicht alles wild durcheinander filzt. Ausgerissen hat es bei mir nichts, sodass ich irgendwo kahle Stellen gehabt hätte. Meine Haare waren nach den Dreads nur viel strapazierfähiger, fester und ich hab total wenig Haare verloren. Vermutlich weil die Wurzel mehr ausgehalten haben.

0

und sieht man die abteilungen also die kopfhaut nach der anfangs zeit sehr die stört mich am meisten :x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?