Draußen schlafen unterm Balkon

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es mag zwar selten passieren, aber auch ein überdachter Balkon ist während einem Gewitter sehr gefährlich! Denn der Blitz trifft eben nicht immer nur den höchsten Punkt.

Daher bei Gewitter am Besten in geschlossenen Räumen bleiben.

http://www.vde.com/de/Ausschuesse/Blitzschutz/vorblitzenschuetzen/Seiten/default.aspx

ein Gewitter in unmittelbarer Nähe kracht so, daß eh kein Mensch weiterschlafen würde.

0

Du könntest nass werden. aber spätestens dann würdest Du wach werden. Die Gefahr vom Blitz getroffen zu werden ist sehr,sehr,sehr gering

Ich wuerde kein Auge zubekommen, ich liege lieber in unserem kuscheligen Bett. Aber mein Mann, der kann ueberall schlafen, er sagt, dir wird nichts passieren, wenn es anfaengt zu gewittern, merkst du es frue genug.

ich schlafe schon längere zeit auf meim nach oben offenen balkon

Außer daß du wahrsheinlch ziemlich naß wirst, eigentlich nicht.

ja, warum denn nicht ? Und wenn es regnet oder gewittert, dann wirst du es schon merken. Gute Nacht und schlaf recht gut. Liebe Grüße von bienemaus63

Nein. Du stellst ja nicht den höchsten Punkt der Umgebung dar und euer Haus hat sicher einen Blitzableiter.Ich schlaf oft auf der Terrasse, die ist zur Hälfte überdacht, auch bei Geitter. Ich finds toll, draußen zu schlafen! Viel Spaß!

Blöd nur, dass sich der Blitz eben nicht immer nur den höchsten Punkt aussucht. :D

Auch was zur Seite hin offen ist, kann bei einem Gewitter gefährlich werden. Ein Dach alleine reicht da nicht unbedingt (außer es hat eine Fläche von mehreren hundert Quadratmeter und man befindet sich nicht gerade am Rand^^).

... und euer Haus hat sicher einen Blitzableiter.

Mutige Vermutung^^, denn die wenigsten Häuser in D haben einen Blitzableiter - und auch der schützt nicht zu 100 % - und schon gar nicht auf dem Balkon...

0
@Eichbaum1963

@Eichbaum1963:

denn die wenigsten Häuser in D haben einen Blitzableiter

Es gibt sogar eine Pflicht, Blitzableiter installieren zu lassen, die lediglich Einfamilienhäuser ausnimmt.

0
@geistlein

Dennoch ist deine pauschale Aussage falsch, dass lediglich Einfamilienhäuser ausgenommen sind. ;)

Schau dich doch mal um, auf welchen Häusern du überhaupt Blitzableiter findest, denn die sind nicht unsichtbar.^^ Möglicherweise habt ihr sogar selber keinen auf dem Dach.

Im Übrigen bezieht sich dein Link rein auf Antennenanlagen, ist also absolut unpassend. ;))

Überdies sind sogar bei Einfamilienhäusern Blitzschlagschäden nur bei Errichtung eines Blitzschutzes versichert.

Stimmt so auch wieder nicht - es kommt auf die Versicherungsbedingungen an, wobei auch das recht schwammig ist, da Blitzableiter eben nur für wenige Gebäude durch behördliche Auflagen vorgeschrieben sind.

http://www.vde.com/de/Ausschuesse/Blitzschutz/vorblitzenschuetzen/Seiten/Blitzschutzsysteme.aspx

0
@Eichbaum1963

PS:

Diese sind mit Leichtigkeit über die jeweiligen Landesverordnungen zur "Errichtung von Mehrfamilienhäusern" zu erfahren und werden mit der Baubewilligigunge festgehalten.

Wenn das doch mit "Leichtigkeit zu erfahren ist", dann bitte auch mit seriösem Link in dem dies sofort zu finden sind - denn schreiben kannst du hier viel, ob es aber stimmt sei dahingestellt. ;) Du bist also in der Beweispflicht, dass deine Aussage stimmt. :D

0
@Eichbaum1963

niemand ist hier in irgendeiner Beweispflicht, mach dich nicht lächerlich, wir sind hier nicht vor Gericht.

0
@Terezza

Oh doch! Wer hier irgendwelche Behauptungen aufstellt, muss diese auf Nachfrage auch belegen können - ergo beweisen, dass diese Hand und Fuß haben. Beweis"pflicht" gilt eben nicht nur vor Gericht. ;))

Nur dass es hier halt keine Folgen nach sich zieht - außer sich ggf. zu blamieren.^^

0
@Eichbaum1963

wer sich hier grad mit seiner Bedenkenträgerei blamiert, bist du. Außerdem steht kein Mensch hier unter Beweispflicht, das ist wirklich albern. Man darf hier auch seine "Meinung" sage, ohne irgendwas zu beweisen zu müssen. Das ist schließlich ein Laienforum.

0
@Terezza

Nee, nun hast du dich blamiert! Lese bitte mal die GF-Richtlinien:

Punkt 3: "Wenn Du eine Antwort nicht weißt oder keinen Rat geben kannst, übe Dich bitte in Zurückhaltung. Bei gutefrage.net geht es um qualifizierte, hilfreiche Antworten und nicht darum, überall seine Meinung zu präsentieren."

http://www.gutefrage.net/policy

GF ist also kein Meinungsforum, sondern eine Ratgeberplattform! Meinungen darf man allenfalls als Kommentar absondern. Sonst ist für Meinungen das separate GF-Forum zuständig.

Somit darf man in Nachfrage also durchaus eine Quelle für eine aufgestellte Behauptung "verlangen". ;)

Und Geistlein hat nun mal leider auch im Kommentar eine falsche Behauptung mit verkehrtem Link in den Raum gestellt - und keine Meinung.^^

0
@Terezza

Aha, gehen dir die Argumente aus?^^ Denn Recht haben willst hier nämlich nur du.

Naja, Schuster bleib bei deinen Leisten, daher klinke ich mich hier aus. Wünsche noch schönes Wochenende. ;)

0
@edwardfan123

Also die Fangstangen auf dem Dach und die Ableitung in die Erde an der Hauswand?^^

Aber bedenke immer: auch ein Blitzableiter schützt nicht zu 100 %, und gar nicht wenn man sich außerhalb des Hauses befindet. Dazu gehört auch der Balkon. ;)

0

Was möchtest Du wissen?