Dragon Age origins. Was hättet ihr gemacht, Hat es schlimme Auswirkungen?

1 Antwort

DAO lebt von deinen Entscheidungen, und hat eine hohe Wiederspielbarkeit. Spiele es beim naechsten Mal anders, Entscheide dich anders und erlebe eine neue Geschichte. Ich habe das Spiel schon zig Mal durchgespielt. Alistair ist einer der Hauptcharaktere in der Story, und meistens habe ich ihn dabei.

Meist ist meine Gruppe Ich, Morrigan, Alistair und Leliana

Aber das kann auch mal wechseln. Vor allem beim Erkunden wechsel mal Gruppenmitglieder, man hoert dann einige interessante Dialoge.

Morrigan ist in meinen Augen der tiefgehenste Charakter. Zevran kann ich nicht leiden, meist kille ich ihn beim Encounter, Oghren habe ich auch manchmal in der Gruppe, einfach weil er in den DLC vorkommt und ich damit ne kleine Bindung zu ihm aufbaue.

Also empfehlen tue ich alle DLC', einmal komplett durchspielen (den Leliana DLC als erstes) und wenn du das gemacht hast weisst du in etwa was dich wo erwartet. und tob dich aus, spiele alle Origins einmal durch, die Zwerge haben auch ihren Reiz.

Uebrigens Shale ist ein weiblicher Golem.

Und lade dir auch Mods runter. Vor allem der, welcher Morrigan so aussehen laesst wie urspruenglich geplant.

Achja und ins Elfenviertel kann man bis kurz vorm Ende der Kampagne mit keinem der Origins, egal ob man Elf Zwerg oder Mensch ist. Ist Teil der Story.

1
@derkleenemica

Danke, das war sehr hilfreich, du hast Recht. Es ist halt nur das schlechte gewissen dass mich plagt, dass wegen mir das elfenvirtel geschlossen ist weil ich mich in der Vergangenheit falsch entschieden habe....Und wieso genau das dlc von leliana zu erst?

0

Was möchtest Du wissen?