Dracaena marginata (Zimmerpflanze, Drachenbaum) Hilfe Tips!

Das Pflänzchen - (Pflanzen, Pflege, Dracaena)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

>> Drachenbäume mögen keine Fusskälte Auch keine Zugluft. Auch keine direkte Sonne oder zu wenig Licht. Gießen regelmäßig, also nicht austrocknen lassen, aber auch nicht zu nass. Mit anderen Worten, sie ist nicht einfach zu handhaben. Wundert mich sowieso, dass sie es solange überlebt hat. Die meisten aus meinem Bekanntenkreis habe sich schon früher von der D.marginata veabschieden müssen.

>> Umtopfen ist auch wichtig. Auch nach einem Jahr ist die Erde verbraucht. (trotz Dünger) Eigentlich nimmt man eine Topfgröße mehr, dies immer zum Frühjahr. Eine 2 cm hohe Drainageschicht(kann auch aus Tonerdekügelchen "Seramis" bestehen)und darauf die Erde. Welche du nehmen kannst, wird dir im Gartencenter Z.B Bauhaus gesagt. (Mit anderen Worten sie fühlt sich doch sehr wohl bei Dir.)

>> So wie es scheint, hast du Deinem D.braum auch noch nie Dünger gegeben. So wie wir Menschen Mineralsstoffe brauchen, braucht das auch eine Grünpflanze. (ist auch nicht anders wie wir> Sonne,Licht, Wasser usw.) In der Regel fängt man mit dem Düngen im Frühjahr an( im Winter stellt man das ein.) Dünger für Grünpflanzen tut es auch, gibt es in günstig in vielen Supermärkten.

17

Dünger naja doch. Ich hab so Düngstäbchen NPK10+5+7 Dünger. Wie oft denn? Der dritte Baum ist ja jetzt schon so riesig? Wird der dann noch grösser? Naja ich geb zu regelmässig hatse keinen bekommen, was wäre das nur wenn ich Kinder hätte. Gut, die würden vermutlich schreien.

0
36
@jer0nim0

Ich kenne mich mit Düngerstäbchen nicht aus. Ich bevorzuge eher die Flüssigdünger. Gieße aber vorher erst mal die trockene Erde mit reinen Wasser an. Ab Herbst stelle ich den Dünger ein. Wegen den Kindern... grins ich glaube du wärst eine gute Mutter, sonst würdest du dich nicht um deine Dracaena kümmern. Ach so, Dein Blumentopf scheint mir zu klein, würde ausnahmsweise den jetzt noch umtopfen.

0
17
@Siam1

Höchstens Vater ;-) Jetzt noch umtopfen naja sollte man ja im Frühling tun.... Will jetzt nit dass die durch sone Aktion kaputt geht

0

Hallo! Dass die Dracena Blätter verliert ist völlig normal. Wenn die Wurzeln keinen Platz mehr haben sollte sie umgetopft werden, neue Erde schadet überhaupt nicht. Beim Gießen unbedingt Staunässe vermeiden! Wegen der Kälte auf dem Boden entweder die Pflanze höher stellen oder Styropor unterlegen, das speichert Wärme. Ansonsten sieht die Pflanze ja nicht krank aus. Viel Erfolg weiterhin!

Aprikosenbäumchen welkt!

Mitte April habe ich ein Aprikosenbäumchen (Ungarische Beste) gepflanzt. Es hat nach ca. 2 Wochen gut ausgetrieben, doch sind die Blätter nicht kräftig, sondern eher zart und machen einen welken Eindruck. Ich habe das Bäumchen täglich kräftig gewässert, um das anwachsen zu erleichtern. Nachdem ich das kräftige Wässern eingestellt habe, hatte ich den Eindruck es erholt sich ein bisschen. Nach ein paar sonnigen Tagen war es wieder sehr schlapp, so dass ich es erneut gewässert habe. Danach waren die Blätter möglicherweise wieder etwas besser. Nun ist die Erde immer noch so gerade feucht, aber die Blätter machen schon wieder einen welken Eindruck. Als Erde habe ich ein Gemisch aus Gartenerde aus der Gärtnerei, Kompost und sandiger Erde genommen. Hat irgend jemand eine Ahnung was ich machen könnte, dass aus dem kleinen welken Bäumchen ein kräftiger Baum wird??

...zur Frage

Dracaena Marginata giftig für Kleinkinder?

Hallo, wir sind gerade umgezogen und haben einen Drachenbaum geschenk bekommen (ART:Dracaena Marginata) leider finde ich nirgends wirklich hilfreiche Beiträge ob diese Pflanze zun giftig für Klerinkinder-unsere Tochter ist drei- ist oder nicht, die meisten Beiträge befassen sich mit Haustieren und schon da gehen die Meinungen stark auseinander.Vielleicht hat das ja auch damit zu tun da es so viele verschiedene "Unterarten" des Drachenbaumes gibt aber das hilft mir nicht wirklich weiter.

Kann mir wer helfen?

MfG

...zur Frage

Stehendes Wasser in Rose.

Hallo, ich hab ein kleines Problem mit meiner Keltterrose, die sich an meiner Gartenlaube hochrankt. Sie ist schon gute 10y alt und hatte bis jetzt nie etwas. Aber seit knapp einem Jahr steht nach dem Regen das Wasser im Topf (der in der Erde eingegraben ist) und sackt nicht ab. Ich habe jetzt Angst, dass sie langsam ertrinkt. Aber ich kann sie nicht aus der Erde heben und die Löcher im Topf unten untersuchen, weil sie schon fest mit der Gartenlaube verrankt ist und auch sehr sehr schwer ist. Hat jemand eine Idee, was ich da machen kann? Oder wo das Problem vielleicht liegen könnte?

...zur Frage

Physik, Astronomische Weltbilder?

Heyho,

wir behandeln in Physik gerade die astronomischen Weltbilder (also geozentrisches und heliozentrisches Weltbild). Unter dem geozentrischen Weltbild steht auf meinem AB folgender Unterpunkt:

Die Hohlkugel der Fixsternsphäre ist so weit von der Erde entfernt, dass die Fixsterne nur als Punkte erkennbar sind. Die Fixsternsphäre drht sich im Laufe eines Tages einmal um die Erde.

Könnte mir jemand vielleicht in MENSCHENSPRACHE erklären, was dieser Satz heißt? Vielen Dank für die Mühe und Danke im Voraus! ^^

...zur Frage

Verträgt ein Drachenbaum (Dracaena marginata) Sonne?

Momentan steht mein Drachenbaum an einem Westfenster, wo es schon vorkommen kann, dass die Sonne am Mittag bis Abend scheinen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?