Dr.Best und sein unüberschaubares Warenangebot

Zahnbürste mit Naturborsten - (Medizin, Zähne, Zahnarzt)

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also da du dir das Sortiment von Dr. best angeschaut hast, gehe ich davon aus, dass dir die Zahnpflege auch etwas wert ist.

Wie du schon bemerkt hast, ist es unsinnig diese zig verschiedenen Modelle zu nutzen. Jede kann angeblich was anderes. Ein Werbetrick eben.

Wichtig ist, dass die Zahnbürste so weich, wie möglich ist, um das Zahnfleisch nicht zu schädigen. Du soltest miit wenig Druck putzen. Die Zähne werden auch ohne Druck und harte Borsten sauber. (Schließlich verwendest du ja im Haushalt für empfindliche Flächen wie Glas oder Monitore auch keine Drahtbürste, sondern ein Mikrofasertuch o.ä.)

Es kann also durchas eine Bürste aus dem Diskounter sein. Doch meist sind die nicht so super weich.

Mein Tipp ist daher eine Bürste aus der Apotheke. z.b. von TePe oder Curaprox. Mein Liebling, die Curaprox 5460 "super-Soft" kostet ca. 3,5€. Sie sieht zwar nicht aus, wie diese Dr.-Best-Raumschiffe, aber ist medizinisch erste Liga.

ZES (Student ZM, 10. Semester)

Curaprox 5460 - (Medizin, Zähne, Zahnarzt)

Das Design einer Bürste ist auch eher zweitrangig.

Habe diese Bürsten gefunden. Vom Preis her absolut okay und wenn sie dann noch von einem Zahni empfohlen wird, putze ich mit ruhigem Gewissen.

http://www.mycare.de/online-kaufen/curaprox-cs-5460-ultrasoft-zahnbuerste-4242036

Danke.

0
@Buchfink

Die richtige Zahnbürste ist natürlich nur die erste Lektion. Die zweite ist die bereits angesprochen Zwischenraumreinigung. Da bildet sich natürlich auch Zahnbelag, der sich dann zur Karies entwickelt. Jeder kann sich wohl vorstellen, dass man mit einer einfachen Bürste, einem Wasserstrahl, Zahnstocher oder auch einer Bürste mit verlängerten Borsten diese engen Stellen nicht ordentlich sauber bekommt. Da man dort am schlechtesten Putzen kann, entsteht dort auch am häufigsten Karies. Daher emfpiehlt sich einmal täglich den Seitenzahnbereich mit Zahnseide oder - NOCH BESSER - mit Interdentalbürstchen zu putzen. Je nach dem, womit man besser umgehen kann. Im Frontzahnbereich mit Zahnseide. Welche Sorte Zahnseide ist dabei völlig egal. Nur vorsichtig sollte man sein.

Bei den Bürstchen sollte man natürlich auch wieder weiche nehmen. Wichtig ist die richtige Größe. Standart-Firmen, wie Oral-B, Elmex etc. haben da meist ein zu kleines Sortiment. Auch hier empfielt sich wieder TePe oder Curaprox. Wer mal mehrere Sorten kauft, wird den Unterschied sofort merken. Die Bürste dann einmal täglich einmal reinstecken, rausziehen. Fertig. (nicht schrubben) Meist blutet es die ersten 3-4 Tage. Ein Zeichen für eine Zahnfleischentzündung. Gesundes Zahnfleisch blutet nicht durch eine Bürste. Einfach weiterputzen, die Entzündung läßt nach und das Blut verschwindet nach wenigen Tagen.

ZES (Student ZM, 10. Semester)

0
@ZES2000

Du weißt schon lieber Zahnmedizinstudent, daß Du es hier mit Laien zu tun hast? Weißt Du wieviele Bürstchen es gibt? Aus meiner Erfahrung als langjährige Prophylaxehelferin bin ich mit pic bruh von miradent am zufriedensten, da sie die kleinsten Größen haben. Und nu? Der Pat. kann sich nicht durch´s sortiment bürsten. Nach zwei höchstens drei Versuchen denkt der leck m... am A....!

0
@charleen77

Das stimmt. Auf die Größenbestimmung bin ich noch nicht ausreichend eingegangen, weil es ein schwieriges Thema ist.

Man kann es selber machen. Dabei fängt man mit der kleinsten Bürste einer Marke an und probiert diese aus. Hat man das Gefühl, sie ist zu klein, kauft man beim nächsten Mal eine Nummer größer. Da das recht umständlich ist, gibt es von TePe eine Tüte mit verschieden großen Bürstchen. Die kann man dann alle mal probieren. Von Curaprox gibt es eine bunte Messonde. Diese steckt man einfach zwischen die Zähne und schon sieht man die richtige Größe. Die Farbe, die rausschaut ist die richtige Bürstenfarbe. (Auf dem Bild rechts. http://curaktiv.de/bilder/produkschulungen/curaden/curaden10.gif )

Am besten ist natürlich, man geht zu einem Zahnarzt, der ggf. noch eine Prophylaxehelferin hat ;-) und läßt sich die richtige(n) Größe(n) geben. Leider haben damit noch nicht alle Zahnärzte Erfahrung.

Die pic bruch von miradent sind mir persönlich übrigens zu hart und zu kurz in der Länge der Bürstchen (auf dem Bild links).

Aber auch eine zu klein gewählte und zu harte Bürste ist immer noch viel viel besser, als gar keine Zahnzwischenraumpflege. :-)

0
@ZES2000

ja die curaprox kenn ich auch. Ich finde den Halter sehr geschickt und handlich dadurch kommem die Pat. auch super mit klar. Und es schont den geldbeutel,da sie ja nicht so arg teuer sind. Ich empfehle sie meist bei den PZR´s und da wird ja die Größe bestimmt (gibt es auch ein Hilfsmittel zur Größenbestimmung) aber so gibt es halt manigfaches an zeug und der Depp ist der Endverbraucher. Mir geht es bei Tierarztsachen so was ist wohl das beste etc. zumindest kann ich ihm den Zst entfernen und das spart mir 100€ lach

0

Ich kenne Leute, die geben ein Vermögen für die teuerste Zahnbürste aus und benutzen eine halbe Tube Zahncreme pro "Waschgang", aber vergessen, dass man auch dann noch 3 min PUTZEN sollte! ;-)

Grundsätzlich habe ich ein tiefes Misstrauen gegenüber der Industrie, weil sie allen möglichen Quatsch auf den Markt wirft. Zahncreme verwende ich schon sehr sparsam und deswegen muss es nicht die teuerste Bürste sein. Welche ist denn nun anzuraten? Konsequent die billigste Bürste oder gibt es schon "Features", die sinnvoll sind?

1
@Buchfink

Die teuerste muss es definitev nicht sein. Als Mutter einer Großfamilie kaufe ich gerne im Zweierpack, und ja, ich gebe es zu, für die Kids ist die Farbe wichtig. ;-)
.

Die Empfehlung der Stiftung Warentest halte ich für gut:
.

Zahnbürste. Sie ist das Basisinstrument der Zahnpflege. Zahnärzte empfehlen meist weiche bis mittelharte Bürsten. Wenn sich die Borsten nach außen biegen, sollten Sie eine neue Zahnbürste nehmen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Bürstenkopf nicht zu groß ist, damit er noch in alle Winkel und Ecken gelangt. Zudem muss er vorne gut abgerundet sein, um die Wangenschleimhaut und das Zahnfleisch nicht zu verletzen. Auch die Borstenenden sollten aus diesem Grund abgerundet sein. Borsten aus Kunststoff sind hygienischer als Naturborsten. Letztere bieten Bakterien nämlich ideale Nistplätze.
.

Demnach ist Deine Wahl der Zahnbürste mit Naturborsten leider nicht optimal.

2
@icke01

Natürlich ist die Wahl mit Naturborsten optimal, weil Buchfinken brauchen schließlich Nistplätze!

1

...ich kaufe meine bei Feinkost Albrecht im kostengünstigen Doppelpack. Lasse doch keinen Doktor bei mir ins Badezimmer, selbst wenn der Best heißt. Und meine Tomaten wasche ich nur ohne Zahnbürste...;-)

Aldi Nord oder Aldi Süd?

Unterscheiden sich die Bürsten dieser beiden "Ketten"?

0
@Buchfink

Nord natürlich! Im Süden werden Föhn-Winde genutzt. Ich weis nicht ob da Bürsten im Sortiment sind...;-)))

0
@Buchfink

..und kaum Wind, weil der die Buschfeuer so vorantreiben würde! Da hättest Du ein echtes Problem! Oder wieder mal Stoff für eine geniale Frage...habemorgenMuskelkaterimBauchvorlachen

0

Welche Oral B Aufsteckbürste ist die beste?

Welche dieser vier Aufsteckbürsten reinigt die Zähne und das Zahnfleisch am besten? Mit welcher putzt ihr am liebsten eure Zähne?

  • Precision Clean
  • 3DWhite
  • Tiefenreinigung
  • Cross Action
...zur Frage

muss man die Zahnbürste alle 3 Monate ersetzen?

Muss man das wirklich eigentlich ? Wenn die Borsten sich nicht verbogen haben reicht es dann nicht die Zahnbürste einfach in kochendes Wasser zu tun. Würde dass die keime nicht abtöten ?

...zur Frage

Sind Schallzahnbürsten besser als die normalen elektrischen Zahnbürsten?

Würde mir gerne eine neue Zahnbürste kaufen und möchte gerne wissen ob Schallzahnbürsten besser sind als eben eine normale elektrische Zahnbürste. Welche kann man empfehlen?

...zur Frage

Plötzlich Zahnstein

Hallo. Ich bin 33 und seit einigen Wochen bildet sich bei mit hinter den unteren Schneidezähnen und einem Eckzahn immer ein weißen Rand. Ich denke das ist Zahnstein. Beonders stark ist es immer beim gleichen Zahn?!? Bisher hatte ich keinerlei Probleme und auch recht gute Zähne. Ich Putze 2x am Tag und nutze auch gelegentlich Zahnseide. An meinen Putzgewohnheiten hat sich nichts geändert und auch die Zahnpasta ist die gleiche wie früher. Die Bürste ist auch nicht abgenutzt.

Was kann ich das tun? Vielen Dank

...zur Frage

Normale oder elektrische Zahnbürste für Zahnspange?

Ich habe seit gestern eine feste Zahnspange und wollte wissen, ob dafür eher eine normale oder eine elektrische Zahnbürste besser geeignet ist. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?