DPD Paket XL?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein ,klares nein. Es gibt Paketvarianten wo man sich die Ware direkt abholen lassen kann. Ist für Private Leute wie Geschäftliche Interessant. den nwer will z.B. eine Couch zum Postamt/Postfiliale schleppen nur wenn er die Verschicken will ? . Dafür gibt dann die XL Verion wo man auch die DHL bitten kann die Ware abzuholen. Maximale Gewichtsangabe und Maße zur Ware dürfen nicht Überschritten werden sonst kostet es mehr. Wen nich einen Kinderwagen verkaufen würde würde ich diese Versandart auch wählen und mich icht Abquälen in der Filiale den dann dort zu verschicken.

Informationen zu Ähnlichen Versandoptionen findest hier :

http://www.dhl.de/de/paket/privatkunden/national/maxitransport.html

Ich meine DPD, da sind ja die Unterschiede als relativ groß was Preis ud Leistung betrifft. Mir geht es auch darum das in der sendungsverfolgung steht das es ein paketshop paket sein soll!!!

0
@happinette82

Ist schon korrekt so auch wen nes ein wenig Mißverständlich ausgedückt wird. die meinten Versendung werden innerhalb Deutschlands gemacht und diese gehen dann von filiale zu Filiale (Shop) .Daher sich nicht mit der Bezeichnung beirren lassen.

0

DPD holt nicht bei privatkunden ab, das bedeutet das es ein gewerblicher anbieter sein muß. die 25€ sind angemessen.bei einer abholung kommen die pakete trotzdem erstmal in einen shop und werden gesammelt und eingescannt (wegen der verfolgung) daher der vermerkt des paketshops

porto+Versand...

dann hat der "freundliche" verkäufer eben 13€ an verpackungskosten gerechnet. die meisten firmen rechnen aber auch pauschal ab. egal ob ein paket 0,3kg oder 15Kg wiegt(abgesehen vond er größe)

Ich verstehe immer ebayer nicht die sich auf die post gebühren beziehen.

Der Verkäufer, hat doch den ganzen stress mit einpaken dies und das.

Dann hol es doch ab, oder ersteigere nicht. Dann kommt noch die Bewertung zu hohe Versand kosten.

Käufer sind doch nicht dumm, lest doch was für kosten drinne stehen.

Sich später erkundigen bringt nicht. Seit fair.

Ich habe das gleiche problem, ich mache die Post kosten so wie ich will, und wenn es dem Käufer nicht passt soll er nicht ersteigern.

Echt frech von Käufern..

Die Versandkosten enthalten nicht nur das reine Porto, sondern auch weitere versandbedingte Aufwendungen des Versenders. Wenn er sich für's Einwickeln noch einen Stundenlohn genehmigen möchte, darf er das. Die Versandkosten hat der Verkäufer ja vorher bekanntgegeben, und Du hast sie durch die Abgabe Deines Gebotes akzeptiert!

der verkäzfer muß nicht das verlangen was es auch kostet.

er kann soviel nehmen wie er will!

Was möchtest Du wissen?