DPD; Nachträgliche Unterschrift beim Empfänger für verlorenes Paket- Versicherung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass dir von DPD nochmals genau bestätigen (schriftlich) um was es in dem Schrieb ging...

ich hatte auch mal so einen Fall, damals hat man meinen Vater zu solch einer Unterschrift genötigt - ich habe sie damals für ungültig erklären lassen, da keine Vollmacht erteilt war und mein Vater damit überrumpelt wurde...

drohe zur Not mit einem Anwalt - das wirkt meisstens...

es ging bei mir damals eher um einen geringen Betrag aber mit gings ums Prinzip.

Danke! (Auch für die Antwort :-))

Beruhigt mich dann doch das sowas (Im Zweifelsfall) noch anfechtbar ist. Hoffe das der DPD Mann wirklich in guten Absichten gekommen ist, aber leider war ich nicht dabei um das mal genauer zu hinterfragen :/

0

Hat sich erledigt. Das Dokument ist eine "Nicht-Erhalt-Bestätigung", damit auch die Versicherung mitbekommt, dass der Empfänger selbst den Verlust bestätigt. Bisschen umständlich aber anscheinend bei DPD üblich. Vielen Dank für eure Antworten!

Wir hatten das auch mal, da wollte aber keiner eine Unterschrift

Was möchtest Du wissen?