Downpipe bei Saugmotoren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

nun ja "Downpipes" sind bei Saugmotoren "üblich" zur Leistungsteigerung braucht man Fächerkrümmer oder wenigstens eine Doppelkrümmeranlage mit 2 möglichst lange getrennten Downpipes bzw "Hosenrohre" (Am besten bis zum Endrohr ;)) der "gegenüberliegenden" Zylinder. Bei V Motoren mit 2 Bänken wird auch gerne vor denn Kats zwischen 2 Downpies eine "Differenzdruckbrücke" mit Drosselklappe montiert (erhöht die Drehmomentkurve im unteren Lastbereich trotz grosser Abgasrohrdurchmesser)

Bei Turbomotoren sind Downpipes hinter dem Turbo verantworlich für denn Gesamtdurchsatz und das Ansprechverhalten des Laders (das ist so wie früher beim 2 Takt Tuning durch Entdrosseln).

Die Autohersteller haben da unterschiedliche Zielkonflikte und wählen die günstigste Bauweisse, das geringste Risko und die geringsten Emmisionswerte. Tuner wählen das grösste Ausfall-Risiko, denn grössten Verschleiss, die grössten Emissionen und die Kosten sind in dem Bereich "egal" wenn es um Maximalleistung geht.

Ein Saugmotor mit Downpipe ist technisch nicht möglich.

Dazu hät ich noch eine Frage. Für mein Auto ( Nissan ) gibt es eine aktion wo man einen Edelstahl Fächerkrümmer + ,, Downpipe'' bekommt. Ist das nun an sich sinnlos? Und an sich bräuchte ich nur den Fächerkrümmer? (Ich will keinen kaufen aber mich interessiert das ;) )

0

Wenn du einen Sauger fährst dann brauchst du nur einen Fächerkrümmer.

0

Was möchtest Du wissen?