Download, Ich brauche Hilfe

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwei Fragen kann ich dir beantworten:

1.) Nein, die Art des Downloads kat keinen Einfluss auf das Finden deiner IP. (Natürlich weißt du, dass du durch Zwischenschalten eines Proxys diese Möglichkeit noch deutlich verringern kannst).

3.) Da die angebotenen Downloads ungesetzlich,sind weil Raubkopien, ist auch der Download nicht erlaubt. Bei privater Nutzung (und nicht bei Weiterverteilung) sollte es für dich keine Probleme geben. (Außer du lädst verbotene Inhalte wie z.B. Kinderpornographie runter).

Mecki05 10.07.2011, 15:48

Kann man schon bei 48 Liedern in den Knast wandern ???

0
Pianokater 10.07.2011, 15:57
@Mecki05

Danke schön für die Bewertung ;-)

In den Knast wirst du wegen verbotenen Downloads von Musik eher nicht wandern, zumindest nicht beim ersten Mal und wenn du die Lieder nicht gewerbsmäßig weitergibst.

Andererseits ist bereits der Download von einem einzigen Lied ein Delikt. Wenn ein Rechte-Inhaber oder sein Anwalt besonders geldgierig ist oder ein Exempel statuieren will und ein Gericht die Klage zulässt, kann die Geldstrafe einige hundert Euro (möglicherweise noch mehr) ausmachen.

0
darkstar3003 10.07.2011, 16:19
@Pianokater

Das Problem ist die Abmahnung, nicht die Strafe. Bei Geringfügigkeit wird i.d.R. von einer Strafverfolgung abgesehen. Die Hyänen sind die Abmahnanwälte!

0

DLs von Urheberrechtlich geschütztem Material ist nie legal und deine IP ist auf deren Server bereits geloggt. Sollten die Strafverfolgungsbehörden oder Abmahnanwälte Interesse an deiner Verfolgung haben hast Du ihnen bereits alles nötige geliefert. Viel Spass.

Pianokater 10.07.2011, 15:37

Deine Antwort wäre insofern zu ergänzen, dass der Provider die IP nur dann herausgibt, wenn er durch einen Gerichtsbeschluss dazu gezwungen wird. Rechte-Inhaber oder deren (Abmahn)Anwälte bekommen sie nicht.

0
darkstar3003 10.07.2011, 16:05
@Pianokater

Die Anwälte und Rechteinhaber stellen den Antrag bei Gericht und erhalten sehr wohl die Infos. So geschehen auf etlichen vermeintlich sicheren Plattformen. Google liefert etliches dazu. Bei einem Verdienst von ca. 500€ je Abmahnung lassen sich die Anwälte schon einiges einfallen ;)

0
Pianokater 10.07.2011, 16:20
@darkstar3003

@ Darkstar

Selbstverständlich hast du Recht! Ich habe meine Antwort ungeschickt formuliert:

Rechte-Inhaber oder deren (Abmahn)Anwälte bekommen sie nicht...

. ...ohne Gerichtsbeschluss.

0

natürlich ist das illegal

es gibt bessere alternativen ( rapidshare und co) sogenannte one-klick-hoster. die verfolgung geht gegen 0 %

Was möchtest Du wissen?