Downhill Bile für Anfänger?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Selber bauen ist Quatsch. Du hast anscheinend nicht die Kenntnisse und das Werkzeug dafür und es ist im Endeffekt teurer, da du keinen Mengenrabatt wie die Hersteller bekommst.

Für einen Anfänger ist ein gebrauchtes besser. Stürze sind gerade bei Anfängern keine Seltenheit und da ärgert man sich nicht ganz so sehr über jeden Kratzer.

Am wichtigsten sind Federgabel und Dämpfer. Rock Shox, Fox oder Marzocchi sind gut. Bremsen sind natürlich auch wichtig. Gute von Shimano, Avid, Hayes, Formula oder SRAM Guide sind nicht schlecht.

Der Rahmen darf keine Risse oder starke Dellen aufweisen, da sonst die Stabilität beeinträchtigt werden kann.

Bei Gabel und Dämpfer sollte ein Service gemacht worden sein (ca. 1 mal im Jahr).

http://bikemarkt.mtb-news.de/

http://www.bikesale.de/

Da würde ich mich mal umschauen. Was hast du für ein Budget? Du brauchst nämlich auch noch Schutzausrüstung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EricNVM 24.07.2016, 22:26

Ah, danke, endlich jemand der Ahnung hat. Mein Budget wäre so bei vlt 1500, aber im Notfall würde ich auch 2500 bezahlen aber mehr sollte es nicht sein.

1
elenano 24.07.2016, 22:39
@EricNVM

Gebraucht wird sich für 1500€ sicher was gutes finden. Für 2500€ findet man sogar was gutes Neues.

Bei der Schutzausrüstung sollte man aber definitiv nicht sparen.

Ein Downhill Bike hat 200 mm Federweg, aber ein Freeride Bike mit 180 mm hält ungefähr genauso viel aus.

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/685890-trek-session-8-2010

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/654759-giant-glory-2-2014

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/745727-giant-glory-2013-in-l

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/788885-giant-glory-0-l-2012

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/787815-votec-v8

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/807898-bergamont-straitline-team-top-ausstattung

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/648537-radon-slide-dh-2012-limited

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/751596-giant-glory-2013-dh-tausch-gegen-enduro

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/802773-trek-session-8-gr-m-inkl-tuning-von-anyrace

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/770978-norco-aurum-1-baujahr-2013

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/808631-polygon-collosus-dhx-2015-grosse-m

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/780824-specialized-demo

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/726807-cube-two15-sl-2014-large

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/800273-canyon-torque-dhx-playzone-2014-grosse-l

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/803468-canyon-torque-rockzone-2013-mit-neuteilen

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/658720-yt-industries-yt-tues-dh-2012-custom

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/649391-canyon-torque-dhx-whipzone-2014-rahmen-m

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/727610-cube-schnappchen-hanzz-hulk-eyecatcher-neuwertig-2014-liquid-green

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/794224-ghost-dh7000

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/776781-propain-rage-2015-mit-fox-40-kashima

http://bikemarkt.mtb-news.de/article/634581-commencal-supreme-dh-v2

2
EricNVM 25.07.2016, 15:14
@elenano

Super danke für die riesen Liste.

Von welchen Herstellen kannst du Schutzausrüstung empfehlen? Grüße.

0
elenano 25.07.2016, 15:20
@EricNVM

Da kannst du schonmal 200-300€ rechnen. Sparen sollte man da keinesfalls.

Bell, O´Neall, IXS, SixSixOne, Giro, Alpina, Fox, Urge, Uvex, Troy Lee 

Sind so die großen und bekannteren Hersteller.

0
EricNVM 26.07.2016, 15:47
@elenano

Danke werde mich danach mal erkundigen.

BlackBanan24 meint eine Enduro währe für meine zwecke besser geeignet, bist du da der gleichen Meinung?

0
elenano 26.07.2016, 15:52
@EricNVM

Kommt darauf an wie weit du im Bikepark gehen willst.

Mit einem Downhill Bike in der Stadt zu fahren ist echt unsinnig. Da kannst du gleich zu Fuß gehen.

Enduros halten auch eine Menge aus, aber weniger als ein Downhill oder Freeride Bike. Dafür kann man mit einem Enduro sogar die Berge hoch fahren bzw. auf der Straße.

Ein Kumpel von mir besitzt nun das hier:

http://www.radon-bikes.de/bikes-2016/mountainbike/superenduro/swoop-170/swoop-170-80/

Ein Superenduro mit 170 mm. Hält auch viel aus, aber er fährt auch so durch die Gegend bzw. den Berg zu den Hometrails rauf.

Für einen Anfänger sollte das auch locker reichen. Später wenn du deine Höhen steigern willst, solltest du dir aber einen richtigen Downhiller suchen.

0
EricNVM 26.07.2016, 18:59
@elenano

Okay Super.

Angenommen ich würde das Bike nehmen wie finde ich heraus welche rahmen Größe ich brauche?

0




für den Bikepark und mal im Wald ab und zu auch mal in der Stadt.

Mit einem Downhillbike kannst du nicht in der Stadt fahren. Das heißt, du kannst es natürlich schon, aber jede Oma mit Rollator wird dich überholen. Um damit normal im Flachen oder sogar einen Berg hoch zu fahren, ist ein Downhillbike absolut ungeeignet: Es ist viel zu schwer, die Rahmengeometrie ist absolut nicht dafür ausgelegt, durch den hohen Federweg verlierst du viel zu viel Kraft und die Reifen sind viel zu dick.

Ich würde mir vorher wirklich gut überlegen, ob du bei den Strecken die du fahren willst, wirklich ein Downhillbike brauchst. Wenn du in 1. Linie im Wald rumfahren willst, wirst du mit einem Enduro sehr wahrscheinlich mehr Spaß haben. Und nur für ein paar mal im Jahr in den Bikepark zu gehen lohnt sich ein Downhillbike nicht. In den allermeisten Parks kann man sich auch ein Bike leihen.

So oder so, für die Stadt solltest du dir auf jeden Fall ein anderes Rad zulegen. Zum einen sind Mountainbikes, wie schon gesagt, nicht wirklich für die Stadt geeignet, zum anderen werden die verdammt schnell geklaut, ganz egal ob Downhillbike, Enduro oder Hardtail. An deiner Stelle würde ich mir für die Stadt auf Ebay-kleinanzeigen irgendeine alte Schrottmühle für max. 60€ kaufen. Im Gegensatz zu deinem neuen Mountainbike will die nämlich keiner klauen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EricNVM 25.07.2016, 12:45

Danke für die tipps, eine Enduro hatte ich mir auch schon überlegt. Aber kann man damit auch gut Downhill fahren? Und was sind denn die unterschiede zwischen den beiden? Zum Thema in der Stadt fahren, damit war gemeint das ich z.b. Zum Wald fahren möchte oder mal zum Bäcker morgens aber lange wird es nicht unbeaufsichtigt bleiben, war etwas schlecht formuliert. Und in etwa 6 Monaten werde ich 18 wo ich dann vorhatte regelmäßig in den Bikepark zu fahre.
Grüße

0
BlackBanan24 25.07.2016, 16:15
@EricNVM
Und was sind denn die unterschiede zwischen den beiden?

Enduros haben meistens 160-170mm Federweg, Downhillbikes eigentlich immer 200mm. Zudem ist ein Enduro mit ca. 13-14,5kg (je nach Preisklase) deutlich leichter als ein Downhillbike (16-18,5kg). Was die Geometrie angeht sind Downhillbikes rein auf Abfahrt ausgelegt, mit einem Enduro kann man durchaus noch gut im Flachen oder sogar bergauf fahren (solange man keine Bestzeiten erwartet^^)

Und ja, auch mit einem Enduro kann man bergab ordentlich Spaß haben (guck dir mal entsprechende Videos auf Youtube an). Im Prinzip sind Enduros auf Abfahrt getrimmte All-Mountainbikes nach dem Motto "gemütlich hoch und dann bergab ordentlich Spaß haben". Inzwischen gibt es viele Enduros, die bergab problemlos mit einem 180mm-Freerider mithalten können.

0
EricNVM 26.07.2016, 15:51
@BlackBanan24

Aber gibt es da keine Gabeln die man quasi "blockieren" kann bei einem Downhill?

0
BlackBanan24 26.07.2016, 16:07
@EricNVM

Nö. Da die Dinger ja eh nur bergab bewegt werden sollen, wäre eine Lockout-Funktion überflüssig.

0

Was möchtest Du wissen?