Down-Phasen überwinden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Edwardpaperhand,

ich weiß nicht, ob Dir bewußt ist, dass es einen Unterschied zwischen Down-Phasen u. Depressionen gibt. Letzteres gehört in professionelle Hände und sollte am besten in einer Kombination aus Medikamenten und Psychotherapie behandelt werden, da man kaum alleine aus einer Depression herauskommt.

Down-Phasen kann man gut selbst in Angriff nehmen. So banal sich das anhört, aber unbedingt viel Wasser trinken. Das ist ein echtes Lebenselixier! Dann möglichst viel entspannen (z. B. Autogenes Training, Meditation), viel im Sonnenlicht bewegen, ausreichend schlafen und gesund ernähren.

Versuche bitte auch negative Gedanken möglichst sofort mit einem inneren 'Stopp' zu beenden u. Dich positiven Dingen zuzuwenden. Alles was Dir Freude bereitet kann helfen: Sport, Hobbies, Freunde/innen, neue Interessen etc.

Hilfreich können auch lustige Videos auf youtube oder humorvolle Bücher/Witze sein.

Viel Erfolg

Buddhishi

Ich weiß jetz nicht genau wie ich antworten soll aber vielleicht hilft dir das etwas: Auch wenn man auf nichts Lust hat sollte man etwas suchen, was einem Spaß macht (ich weiß nicht leicht). Wenn du Menschen hast die du gerne um dich herum hast dann geh zu denen und unternehmt etwas, was freude bringt. Durch die Freude bekommst du dann etwas mehr Motivation irgendwas zu machen und dann machst du einfach immer weiter versuche einfach etwas zu finden was dir Freude bereitet. Geh am besten raus, damit du genug Vitamin D bekommst. Also das war jetzt was, was ich gemacht habe. Ich hab mir immer was gesucht wofür es sich lohnt aufzustehen. Ein Ziel gesetzt was ich erreichen möchte und darauf hin gearbeitet. Auch wenn es manchmal schwer scheint, man muss einfach versuchen das besgte draus zu machen. Wenn dir das jetzt nicht weiter hilft oder du was anderes wissen wolltest dann frag ruhig nochmal ich versuche ne hilfreiche Antwort zu geben =)

Was möchtest Du wissen?