Dorsomedianer Bandscheibenprolax, was ist das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es wäre schön, wenn nicht ein Teil des Befundes links und rechts abgeschnitten wären. Wie Schnabelwal richtig schreibt ist nichts gebrochen oder durch Tumore infiltriert, allerdings ist die Lendenlordose (natürliche Krümmung der WS) verstärkt, was einer Fehlhaltung entsprechen kann. Der Hauptbefund ist der Bandscheibenvorfall zwischen dem untersten Lendenwirbel und dem Steißbein (S1), der leicht rechtsbetont nach hinten (dorsal) mittig (median) vorliegt. Ich nehme an, dass die abgehende rechte Nervenwurzel durch die Bandscheibe komprimiert wird, hier fehlt aber eine wichtiger Teil des Satzes.

Zum weiteren Vorgehen kann ich über Schnabelwal's Antwort (wie so häufig) nur den Kopf schütteln: Wie soll man aus einem radiologischen Befund, zumal als Laie, irgendwelche sinnvollen Empfehlungen ableiten? Klar, eine gesunde Haltung, kräftige Rückenmuskulatur und ein guter Vitamin-, Hormon- und Schilddrüsenhaushalt sind wichtig. Bei der akuten Problematik kann aber nur ein Arzt (Orthopäde) ein Behandlungskonzept entwickeln, ob mit oder ohne OP sein mal dahingestellt. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IngaClaus
13.06.2014, 00:20

DH gute Antwort.

0

Du hast keien Brüche, keinen Knochenkrebs, nix verengtes was operiert werden müsste, ausser dass du eine Haltungsstörung hast, schwache Haltungsvorkehrungen für dein Skelett und da ist nun bei einer ungedachten Bewegung oder einsetigen Belastung nun mal so eine Knorpelscheibe zwischen den Gelenkwirbeln rausgerutscht...die muss wieder reinflutschen, Entzündungen abgebaut werden, die Nerven beruhigt werden, die Muskulatur aufgebaut werden, Sehnen und Bänder gestärkt werden. Das kannst du alles aktiv machen..muss nix operiert werden.

ich kenne dich nicht? Treibst du wenig Sport oder in der Pubertät oder bist du schon über 40?

Oft muss der ganze Kerl sich ändern wenn sowas passiert. Ärzte verordnen Schmerzmittel, Entzündungshemmer oder sogar eine OPERATION. Vor letzteren möchte ich dich dringend warnen.

Die Nadscheiben kannst du selber reinflutschen lassen,. die Muskeln kannst du selber trainieren, du kannst viel Eiweiss essen, Süpßigkeiten udn Softdrinks WEGLASSEN, viel in die SONNE gehen oder Vitamin D substituieren. Lass zur Sicherheit auch deine Schilddrüse kontrollieren. Ein Drittel der Bevöl´kerung lkeidet an Hypotyhreose, oft unterdosiert oder unerkannt...das läßt die Muskeln abbauen, fettgewebe udn Wasser ansammeln, die Kräfte schwinden, die Haltung wird immer schlechter, das Sekelett muss alle Last alleine tragen, da Muskeln, Sehen udn Bänder ihren Job nicht mehr tun.

Progesteron, z.B. aus der Schafgarbe, Frauenmantel, Yamswurzel..odewr von Arzt verordnetes Progestogel hilft die Weichteile des Halteapparates zu stärken.

Östroigene solltest du meiden..ist in Soya, Hopfen des Bieres, der Antibabypille..aber leider auch in allem Fleisch aus der Massentierhaltung enthalten...vielleicht bekommen deshalb Frauen iund Männer mehr Brustkrebs die viel rotes Fleisch essen.

Hast du jemals deine Schilddürse kontrolliert bekommen. Ein guter TSH liegt zwischen 0,5-1,5. Scxhon ab TSH 2,0 ist das Fehlgeburterisiko VERDOPPELT. Du fragst was hat dass jetzt mit meinem Problem zu tun...mehr als sich auch so mancher Arzt vorstellen kann. Wenn diene TSH öfter über 2,0 liegt udn dein arzt dir trotzdem sagt"An der Schilddrüse kanns NICHT liegen!" so liegt er sehr oft falsch.

Hol dir Johannsikraut-Rotöl udn massiere damit deinen Rücken ein.

ASS 500mg Tabletten zerbrösele udn massiere das mit etwas Body Lotion oder Creme in deine Lende. Es gibt auch Schmerzsalben in der Apotheke mit dem Wirkstoff Diclophenac.

Wahrscheinlich musst du ne ganze Weile Diclophenac als Schmerzmittel nehmen. Du wirst dich längere zeit schonen müssen. Trinek Schafgarbetee 3 Tassen täglich ..oder noch besser erhitze frischgepflückte Schafgarbe in Olivenöl udn massiere damit abwechselnd mit Johanniskrauit-Rotöl deine Lende ein grossflächig den ganzen Rücken/Wirbelsäulenberiech.

Du darfst jetzt nis mehr heben, dien Skelett nicht mehr belasten...erst die Entzündung beseitigen mit Kühlen/ASS/Dicophenac/Rotöl....dann wärmen...warem Badewanne...und ganz voprsichtig leichte Schlängelbewegungen machen wie eien Bachforelle in der Dünung des Baches;) So kann die Bandscheibe wieder an Ort und Stelle flutschen. Vielleicht kannst du dich auch irgendwie aushängen. an der Rechstange...vorsichtig..immer grösser werden...bis du irgendwann hängst.

Das Rotöl behalte bei...aber wenn du dich sonnen willst dann nimm es nur abends...halte den Lendenbereich etwass aus der Sonne...denn sonst besteht da grossere Sonenbrandgefahr.

Viellei cht brauchst du TRhyroxin vom arzt berordnet..aber SONNE, viel WASSER trinken, Vitamin D udn Progesteron könne alleine schon viel helfen...natürlich musst du dann alsombalö mit dem Aufbau der Muskulatur beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IngaClaus
13.06.2014, 00:19

@Schnabelwal, einen Bandscheibenvorfall bekommst Du bestimmt nicht mit L-Thyroxin in den Griff und auch nicht mit Rotöl, das gehört in Behandlung eines Neurochirurgen.

0

Was möchtest Du wissen?