Dornwarze,was tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo, das Problem hab´ ich zur Zeit mit meinen Kindern, bwz. nur noch mit einem ;) Bei meinem Großen wurde es vereist, dann bekam er ein Septikum, aber es half nichts, im Gegenteil. Das Septikum soll möglichst punktgenau auf die Warze aufgetragen werden, was aber fast gar nicht möglich ist. Die Warze ist tiefer in der Haut und man stößt mit dem Pinselchen immer ein bisschen gegen gesunde Haut, die dann halt auch abstirbt. Und so ist bei meinem Sohn der Hautbereich, der abgestorben ist, rund um die Warze größer geworden und es war unangenehmer, zu laufen. Dann war ich bei einem Chirurgen, den ich kenne und der meinte, man sollte gar nichts machen. Vereisen bringt selten was, das Septikum schadet mehr als es hilft und rausschneiden (wie Du schon sagst) könnte es auch schlimmer machen und sie kommt wieder zurück. Er meinte, was von alleine kommt, geht auch von alleine. Eine Kollegin aus dem KH sagte mir dann auch noch, so doof es sich auch anhört: ich soll die Warze besprechen. Wir sind also so vorgegangen: wenn dem Kind die Warze weh getan hat oder ich selber mal dran gedacht habe, hab´ ich mir den Fuß geholt und gesagt: Hau ab du blöde Warze, Dich kann hier keiner gebrauchen, Du bist hier fehl am Platz. Google mal, es gibt tatsächlich noch mehr Leute, die davon was halten. Ich kam mir ein bisschen doof dabei vor, dachte aber, schaden kann es auch nix ;) Auf jeden Fall hat es zwar noch ein paar Wochen gedauert, aber man hat gemerkt, dass die Warze am absterben war. Sie wurde dunkler und irgendwann ist sie einfach heraus gefallen. Bei meiner Tochter war das Gleiche, sie ist jetzt im Endspurt. Es wird immer ein paar Wochen dauern. Wenn sie weh tut, gibt es Hühneraugenringe. Da kannst Du in der Mitte ein Stück rausdrücken und Dir den Ring über die Warze kleben, da ist der Druck nicht so schmerzhaft. Und es gibt extra druckentlastende Pflaster, die helfen auch sehr gut in der Zwischenzeit. Du brauchst etwas Geduld, aber so bekommst Du sie ohne Nebenwirkungen auf Dauer weg. LG

Knupsduddle 29.03.2012, 18:26

Okay,hört sich interresant an,werde ich mal ausprobieren,schaden kanns ja nicht ;)

0

Heyo! Ich hatte auch 2jahre 3 große Dornenwarzen am Fuß sie haben total wehgetan ich habe alles probiert Calbin und weitere mittel gegen Warzen nichts gar nichts half ! Ich war so traurig weil ich dieses Ding weghaben wollte weil sie so schmerzten dann sind wir zu einem richtig professionellen Hautarzt gegangen und der hatte das Wunder mittel er hat mir einmal verrumal (jeden Tag Warzen einstreichen) und dann zusätzlich delimmun Tabletten gegeben (auch einmal täglich nehmen) und wirklich nach ca 2 Wochen war diese dicken Warzen ( total tief eingewachsen) verschwunden ich war so glücklich also ich denke das Zaubermittel sind die zusätzlichen Tabletten 👍 Ich hoffe konnte helfen 😋 Lg Magda 9912345

Wie wäre es mit einem Besuch beim Hautarzt? Der kann dir am besten helfen.

Es gibt in der Apotheke Vereisungsmittel für Warzen. Vielleicht helfen die ja. Ansonsten würde ich auch zum Arzt gehen.

es gibt mittel in der apotheke, komme aber im moment nicht auf den namen, das musst du jeden tag auftragen....

Doch, die muss raus, allerdings Stück für Stück und ohne den Virensaft zu verschmieren. Von innen muss Haut nachwachsen und absterben (verhornen) und darin sind die Viren dann eingeschlossen.

Das Vereisen lässt diese Hautzellen absterben. Wenn alle Viren raus sind, wächst auch nichts nach.

Es gibt auch Spontanheilungen, wenn sich das Immunsystem darauf einstellt (im Laufe der Pubertät)

Du könntest sie vereisen lassen...bei einem Hautarzt oder es dir in der Apotheke besorgen :) Viel Erfolg :D

Verrumal ist ein sehr gutes Mittel gegen Dornwarzen! Gint es in der Apotheke! Lg :D

auf zum podologen. der kann helfen. verätzen, vereisen..da gibts viiel varianten.

Geh zum Arzt! :o

Was möchtest Du wissen?