Doppelte Staatsbürgerschaft nach 23. Lebensjahr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

War zum Zeitpunkt deiner Geburt dein Vater bereits Deutscher? Wenn ja, dann bist du ohne weiteres sofort von Geburt an Deutscher, das hat nichts mit dem Geburtsort zu tun.

Vermutlich irrt sich hier ein Beamter, denn du hast keine Wahlmöglichkeit.

Da deine Mutter nach wie vor koreanische Staatsbürgerin ist könntest du auch diese Staatsbürgerschaft besitzen. Dazu müsste man aber die koreanischen Gesetze kennen. Das betrifft dann aber nicht die Wahlmöglichkeit von der du redest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saasii
01.12.2016, 18:03

Ja, mein Vater war zum Zeitpunkt meiner Geburt laut Pass Deutscher.

Laut Behörden besitze ich beide Staatsbürgerschaften. Für mich ein wenig komisch, da ich mit Südkora kaum etwas zu tun habe, aber trotzdem die Staatsbürgerschaft besitze.


Vielen lieben Dank für die Antwort!

0

Das ist einfach. Vater ist deutscher Staatsbürger, die Mutter koreanisch.

Somit hast du beide Staatsbürgerschaften. Irgendwann wurde die Wahlpflicht in D abgeschafft und du hast beide Staatsbürgerschaften behalten wie wahrscheinlich dein Bruder auch.

Freiwillig kannst du eine ablegen, du kannst dich aber auch beim koreanischen Konsulat erkundigen ob du dort auch eine Staatsbürgerschaft hast. Es gibt nämlich Länder bei denen das nicht möglich ist. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saasii
01.12.2016, 17:59

Seit wann wurde die Wahlpflicht aufgehoben? Ok, das scheine ich dann überlesen zu haben :D

Also beim Konsulat war ich jetzt noch nicht, da es keinen Anlass dafür gab, aber im deutschen Register bin ich mit doppelter Staatsbürgerschaft angemeldet, was immer noch unglaubwürdig für mich ist.

Aber vielen Dank für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?