doppelte Staatsbürgerschaft doch noch möglich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst einen ANtrag stellen, dass du die deutsche Staatsbürgerschaft behalten kannst wenn du die italienische annimmst. Frage ist, wie du die italienische begründen willst, wenn du gar keine Verbindung zu Italien hast. Aber erst dann könntest du die italienische beantragen. Auch die werden dann wissen wollen, wieso und weshalb.

ich habe sehr wohl eine Verbindung zu Italien, gegenteiliges habe ich nie behauptet. Mein Vater hat nur immer versucht, dies einzudämmen. Ich habe mich schon immer mehr italienisch als deutsch gefühlt aber immer, wenn ich einen italienischen Pass wollte, hat mein Vater es verboten.

ich frag mich auch, ob ich mich nich eventuell strafbar gemacht habe. Wie gesagt, sind mein bruder und ich als italiener in Italien gemeldet. Das bedeutet also, dass ich seit mindestens 4 Jahren Staatsbürgerin ohne gültigen Pass bin. Nur, weil mein Vater mir das nie erzählt hat.

Und wenn ich schon dort gemeldet bin, sicher, dass ich dann überhaupt einen Grund abgeben muss? Eigentlich möchte ich mir ja nur einen Pass austellen lassen in einem Land, indem ich ja schon gemeldet bin.

0
@Chiaki

Man muss in der Regel sich als Erwachsener entscheiden, welche Staatsbürgerschaft man möchte. Und man kann nur auf Antrag beide Staatsangehörigkeiten behalten.

Frag mal bei info4alien.de, da antworten auch Fachleute, die können dir kompetenten Rat geben.

1
@musso

Wie gesagt, für dich gilt nach dem Abstammungsprinzip nicht die Regel der einfachen Staatsangehörigkeit, sondern die Ausnahme der doppelten. Strafbar hättest du dich grundsätzlich sicher nicht gemacht, da keinen pass zu haben ja keine Straftat ist, sondern lediglich eine ordnungswidrigkeit. jedenfalls in Deutschland. Aber auch hier dürfte das in italien genauso sein.

Ruf doch einfach mal bei einer diplomatischen vertretung italiens an, Botschaft oder konsulat, und frag die, ob und wie du an einen italienischen pass hernakommen kannst.

0

Wenn du in Deutschland wohnst und noch Verbindungen zu Italien hast (nahestehende Verwandte dort; Grundbesitz dort) kannst du beide Staatsbürgerschaften haben.

In deinem speziellen Fall weiss ich nicht, ob du nicht ohnehin die italienische/doppelte Staatsbürgerschaft schon hast. Wenn du diese allerdings beantragen musst, ist es nötig vorher von den dt. Behörden die Genehmigung zu einer Doppelstaatsbürgerschaft einzuholen, da sonst (ohne vorheriges o.k.) deine dt. Staatsangehörigkeit automatisch erlöschen würde.

Was ist dann anders? Du musst dich auf ein Land festlegen, in dem du wählst, Kommunalwahlen ausgeschlossen, die ja nach dem Wohnsitz gehen. Würdest du in beiden den Kanzler/Präsidenten wählen, wäre das Wahlbetrug. Dazu kannst du in beiden Ländern jeweils keine konsulatorische Hilfe vom anderen Land erwarten, solltest du in Schwierigkeiten kommen. Will heissen: wenn du in Italien was anstellst oder dir dort was passiert, hilft dir kein dt. Konsul und umgekehrt.

Es ist schwer zu erklären. Ich habe mich schon immer mehr als italienierin gefühlt. Damit, deutsche zu sein, kann ich mich nicht so sehr identifizieren. Ich habe immer darunter gelitten, trotzdem überall immer staatsangehörigkeit deutsch angeben zu müssen. Es kam mir vor wie Verrat. Genauso wäre es aber auch wenn ich nur die italienische hätte. Deutschland hat viel für mich getan und ich fänd es nicht schön, dies zu verleugnen. Das sind einfach persönliche Gründe, keine nützlichen.

0
@Chiaki

Also bei mir ist es umgekehrt. Ich bin Deutscher und wohne in Spanien. Meine Kinder haben die spanische Staatsangehörigkeit, aber auch (so habe ich erfahren) die deutsche, bis sie 18 sind. Automatisch.

Das wird bei dir auch der Fall gewesen sein. Jetzt bist du über 18 und musst die doppelte beantragen, hast sie nicht mehr automatisch.

Wichtig ist nur, dass du vor der Beantragung in Deutschland absegnen lässt. Es müssen aber starke Verbindungen nach Italien vorhanden sein, also am besten nähere Verwandte.

Ansonsten viel Glück und ich denke, dass es die richtige Entscheidung ist. Sonst würdest du dich in Italien fremd fühlen.

0
@Chiaki

Wo ist die Brust, die eine Welt in sich erschuf...

Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust... Goethe, faust.

Dein Dilema ist also durchaus auch ein sehr deutsches... :-)))

0

http://www.einbuergerungstest.biz/einbuergerung-allgemein/doppelte-staatsbuergerschaft#EU

Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es noch die doppelte Staatsbürgerschaft - auch in der EU - und auch nicht nur, um in einer bestimmten Nationalmannschaft spielen zu können ;-)

Soweit ich den italienischen Text verstanden habe, sind die Voraussetzungen zum Erwerb der erneuten oder zusätzlichen ital. Staatsangehörigkeit zumindest an den vorwiegenden Aufenthalt in Italien, ein öffentliches Amt u.a.m. gebunden. - Erkundige dich doch am besten beim Konsulat. In Italien ist die doppelte StA möglich. Auf keinen Fall kann man dich zwingen, die deutsche StA aufzugeben.

  1. Link siehe unten:

du kannst den italienischen pass in italien bekommen, ob der italienische staat doppeltstaatsbürgerschaften akzeptiert muss du nachfragen. in deutschland ist dies grundsätzlich ausgeschlossen, dennoch gibt es auch deutsche die auch eine andere staatsangehörigkeit besitzen (wird für normalsterbliche nicht gestattet)

Ach was... ist doch letztendlich egal, welchen Pass man hat (solange man beiden Ländern wohlgesonnen ist). Sind wir nicht alle Bürger der Welt?

Was möchtest Du wissen?