Doppelte MwSt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die einzelnen Komponenten müssten im Onlineshop eigentlich mit MWSt. ausgewiesen sein.

Auf der Rechnung werden die Komponenten dann wahrscheinlich nette (ohne die Steuer) erscheinen. Die MWSt. wird dann separat ausgewiesen. Der Gesamtpreis sollte aber identisch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperDuperRC
28.05.2016, 10:33

Nein z.b. Das Gehäuse kostet online (mit MwSt) 99,99€. Auf meiner Liste steht der selbe Preis, nur das hier am Ende nochmal 19% draufgeschlagen werden

0

Um Dein Thema aufzunehmen: Betrug - Das wäre ein ungeeigneter Betrugsversuch, jedenfalls wenn man nicht noch Steuerhinterziehung dazu kommen lassen will.

Unberechtigt ausgewiesene Umsatzsteuer muss ebenfalls abgeführt werden. Dazu zählt auch doppelt ausgewiesene Umsatzsteuer. Unter Umständen könnte man nicht einmal die Rechnung berichtigen und würde sich selber schaden.

Deine Antworten auf die ersten zwei Kommentare sind auch nicht hilfreich. Es gibt unterschiedliche Gestaltungen von Rechnungen. Es ist durchaus möglich, dass da Einzelbestandteile mit Brutto-Wert genannt werden.

Dann müssen die Einzelkomponenten aber den Bruttowert ergeben. Es sei denn, dass noch Fracht oder eine Garantieverlängerung erst später zugeschlagen werden. Das ergibt sich aber aus dem Text.

Was noch möglich ist: Die Preise im Internet sind häufig keine Fixpreise. Sie können also durchaus auch gegenüber dem Ladenpreis schwanken.

Du kannst also nur die Beträge der Komponenten addieren und vergleichen, wo der Betrag steht. Ist das tatsächlich (wie von Dir berichtet) bereits der Brutto-Preis brauchst Du den Betrag nur durch 1,19 zu teilen und kommst auf den Netto-Betrag.

Ergänze die Zahlen entsprechend, drucke Dir die Bestandteile aus dem Internetshop aus. Und gehe in den Laden. Und lasse Dir die Rechnung bezüglich der Steuer erklären.

Aber bitte nicht solche Kommentare wie hier. Sie wirken nur bockig, als wenn jemand eine Meinung gefunden hat und alle anderen seien doof. Allerdings muss die Rechnung schon schlüssig sein. Am Besten, wenn Du jemanden aus dem kaufmännischen Bereich kennst, der sich auch mit der Schreibung von Rechnungen auskennt. Oder jemanden, der den Steuerberater-Titel hat oder in einer Kanzlei arbeitet. Dann solltest Du eine vernünftige Kontrolle der Rechnung bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperDuperRC
29.05.2016, 12:35

Mdanke für die Antwort, aber ich muss zugeben, dass das mein Fehler war. Die Rechnung war lediglich etwas unübersichtlich und verwirrend;)

0

Was möchtest Du wissen?