Doppelte Lichtgeschwindigkeit

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Die Theorie ist experimentell ausgezeichnet bewiesen worden und mathematisch wie auch logisch schluessig. Wenn dein Kollege sie als "voelligen Schwachsinn" abtut, dann einfach deshalb weil er Null Ahnung hat.

  2. Zur Frage: Wenn du zwei Lichtstrahlen beobachtest, die aufeinander zulaufen, dann wird der "Abstand" zwischen den Strahlen tatsaechlich mit Ueberlichtgeschwindigkeit kleiner. Das verletzt in keiner Weise die SRT. Genauso koenntest du zB. einen Laser schnell rotieren lassen, und in einiger Entfernung eine Leinwand aufstellen. Der Laserpunkt, der dann auf der Leinwand zu sehen ist, kann sich problemlos mit Ueberlichtgeschwindigkeit bewegen.

Vereinfacht ausgedrueckt verbietet die SRT nur, Informationen mit Ueberlichtgeschwindigkeit zu uebertragen.

Kleiner Nachtrag: Das gilt nur fuer dich als Beobachter von aussen. Wenn dein Kollege jetzt fragt, was passiert, wenn du dich auf den Lichtstrahl zubewegst: Er scheint immer noch mit einfacher Lichtgeschwindigkeit auf dich zuzukommen.

0

Die Theorie besagt nur, dass die Grenze der Lichtgeschwindigkeit nicht durchbrochen werden kann. Sie schließt keine Überlichtgeschwindigkeit aus. Und es exisitiert ein theoretisch postuliertes Teilchen (Tachyon), das diese Merkmale besitzt. Aber das ist ein anderes Thema.

Da hat Dein Kollege aber die Spezielle Relativitäts-/Gravitationstheorie von Herrn Einstein nicht verstanden. Dort gibt es zwar zugegebenermaßen einige Schwachstellen, aber "Zur Elektrodynamik bewegter Körper" gibt es für uns Normalos nichts zu sagen. Schon gar nichts hinzuzufügen.

Wenn zwei Autos mit 100 km/h aufeinanderprallen, entsprechen die entstehenden Kräfte zwar einer Kollisiongeschwindigkeit von 200 km/h, aber das heisst noch lange nicht, das ein Fahrzeug stand und das andere doppelt so schnell war! ;-)

Wieso bewegt sich Licht zweier gegenüber liegenden Lichtquellen nicht mit 2 x c aufeinander zu?

Wir alle kennen folgendes Beispiel: zwei Züge bewegen sich mit jeweils 100km/h. Nun lassen wir die beiden Züge aufeinander zu fahren. Ergebnis: sie bewegen sich relativ zueinander mit 200km/h.

Nun sollte man annehmen, dass es sich mit Licht genauso verhalten müsste. Das Licht, das unsere Sonne und beispielsweise Alpha Centauri A abgibt, müsste sich ja demnach mit ~600.000 km/s aufeinander zu bewegen. Wie ich nun schon öfter gehört und gelesen habe ist dies jedoch NICHT der Fall. Die Geschwindigkeit des Lichts relativ zueinander beträgt trotzdem nur Lichtgeschwindigkeit und nicht 2x Lichtgeschwindigkeit.

Ich empfinde diese Vorstellung offen gesagt als sehr verwirrend. Ist jemand hier, der das anschaulich erklären kann?

...zur Frage

Was war das / Stromschlag handyblitz?

Moin! 

Heute in der Schule hat ein Kumpel mit ein Trick gezeigt. Also erst hat er mit einem Edding einen Viereck auf meinen Unterarm gemalt und danach hat er den Blitz von seinem Handy angemacht, es vor diesem Viereck gehalten. 
Plötzlich wurde es warm und ich hab einen Stromschlag bekommen!

Was war das? Wie nennt man sowas? Wie geht es überhaupt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Warum ist die Geschwindigkeit des Lichtes bei zwei zueinander verlaufenden Lichtstrahlen nicht 2 mal c sondern 1 mal c?

Hallo,

wenn sich zwei Züge mit einer Geschwindigkeit von je 200 Stundenkilometern aufeinander zu bewegen, beträgt die Relativgeschwindigkeit 400 Stundenkilometer. Wieso ist dies allerdings nicht ebenfalls mit dem Licht so?

Mit freundlichen Grüßen,

Beate93

...zur Frage

Wieviel mol hat 1 Liter Wasser?

Wie kann ich das berechnen? Danke für die Hilfe

...zur Frage

Wie schnell ist Lichtgeschwindigkeit in Km/h?

Hallo, ich stelle mir schon die ganze Zeit die Frage, wie viel km/h Lichtgeschwindigkeit hat.,Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, weil ich weiß ja dass Lichtgeschwindigkeit normalerweise in Lichtjahren gemessen wird. Aber ich möchte wissen, wie viel km/h Lichtgeschwindigkeit hat .

Danke im Voraus. Antonio & Manolo

...zur Frage

Ratten unaktiv. Normal?

Ich habe mir vor circa einer Woche zwei Ratten in einem zoofachhandel geholt (ich weiß nicht die beste idee) der Käfig hat mehrere Etagen, am Anfang saßen sie nur ganz unten im Häuschen, mittlerweile sitzen sie nur noch auf der oberen Etage und bewegen sich nur wenn ich das Licht ausmache oder aus dem Zimmer gehe, ansonsten sitzen sie nur in einer Ecke aufeinander. Ich weiß sie müssen sich erst an die Umgebung usw gewöhnen aber Ratten sind doch eigentlich neugierig und Aktiv. Ist das Verhalten normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?