Doppelte GEZ für Wohnung und außerhäusliches Arbeitszimmer ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du bei deiner Freundin offiziell ein außerhäusliches Arbeitszimmer anmietest und anschließend die Mietkosten als Betriebskosten bei deiner Einkommensteuer absetzt, handelt es sich zwar um eine Betriebsstätte, die eigentlich dazu führen würde, dass du dafür einen Drittel Rundfunkbeitrag zahlen müsstest. Wenn sich dieses Arbeitszimmer aber innerhalb der Wohnung deiner Freundin befindet, für die sie bereits den Rundfunkbeitrag zahlt, so musst du nach § 5 Abs. 3 Nr. 3 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag den Drittel Rundfunkbeitrag nicht zahlen, weil nach dieser Bestimmung Betriebsstätten innerhalb einer Wohnung, für die bereits der Rundfunkbeitrag gezahlt wird, beitragsfrei sind. Dann musst du die Betriebsstätte natürlich auch nicht beim Beitragsservice anmelden.

es gibt keine gez. es wird auch kein doppelter beitrag gefordert, sondern für jede angelegenheit einzeln. für die wohnung ist der beitrag fällig. für die betriebsstätte ist der beitrag fällig. es bestünde die mgl.keit die betriebstätte in eine wohnung zu verlegen und beitragsfrei zu stellen.

Ja du musst zahlen aber ich würde denen schreiben dass ich keine Radio genau wie keine weitere elektrische Geräte besitze.

welche geräte der schuldner hat, ist doch völlig egal. seit jahren gehts nicht mehr um geräte.

0

Ja so ist das. Ob du als Betriebsstätte/Firmensitz ein Zimmer oder einen ganzen Palast hast ist egal. Du muß zahlen damit die Fußballspieler noch mehr Millionen im Jahr bekommen können.

wenn er daraus eine betriebsstätte in der wohnung macht,muss er garnicht zahlen.

0

du musst den beitrag für deine wohnung zahlen. wenn du noch irgendwo eine firma hast, musst du auch für die zahlen, so sie nicht in deiner wohnung iast.

Was möchtest Du wissen?