doppelt GEZ zahlen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du zahlst doppelt, die GEZ-Manager müssen ja irgendwie ihre Ferienhäuschen auf Mallorca finanzieren:

http://www.test.de/GEZ-Reform-Jetzt-zahlt-jeder-Haushalt-4502522-0/

SbokShine2 13.06.2014, 13:51

DOPPELT für einen Service bezahlen, den ich nicht benutze.

Dass gerade in dem sozialsten Land der Welt solche Mafia-Methoden noch herrschen.....!

0
XXungerechtXX 13.06.2014, 13:53
@SbokShine2

Es ist jedem freigestellt, wo er lebt...das ist durch unsere Grundgesetz geregelt!

Wir sind ja ein Sozialstaat....

0
Sirius66 13.06.2014, 13:54
@SbokShine2

Naja, es reicht, daß man KÖNNTE. Du könntest Besuch, Mitbewohner, Wohnungssitter und dergleichen haben, sodaß eben in beiden Wohnungen geschaut wird, egal, wo DU dich gerade aufhältst.

Gruß S.

0
Geheim0815 13.06.2014, 21:05
@SbokShine2

dann zahl nicht und klage dagegen sobald ein Bescheid kommt. Die Rundfunkgebühr hat in der aktuellen Form meiner Meinung nach (und der vieler anderer) keine Rechtsgrundlage. Sie ist def. keine Vorzugslast, eine Gebühr ist es eher. Laut definition §3 AO ist es am ehesten eine Steuer, hier hat das Land aber keine Befugniss diese zu erlassen. Ich persönlich werte es als Steuer und zahle aus diesem Grund (keine zuständigkeit) nicht. Da man sich weigert mir aber auch nur einen Bescheid zuzuschicken zahle ich zum einen nicht.... und zum anderen gehe ich nicht dagegen vor. Ohne Bescheid keine Rechtspflicht... ein bescheid erkennst du am Wort Bescheid, an der aufgedruckten Rechtsbelehrung und am erkennen der ausstellenden Institution (der Rundfunkanstalt deines Bundeslandes). Zahlungsaufforderungen oder ähnliches sind kein Bescheid und somit gibt es auch keine Rechtspflicht.

0
Geheim0815 13.06.2014, 21:05
@SbokShine2

dann zahl nicht und klage dagegen sobald ein Bescheid kommt. Die Rundfunkgebühr hat in der aktuellen Form meiner Meinung nach (und der vieler anderer) keine Rechtsgrundlage. Sie ist def. keine Vorzugslast, eine Gebühr ist es eher. Laut definition §3 AO ist es am ehesten eine Steuer, hier hat das Land aber keine Befugniss diese zu erlassen. Ich persönlich werte es als Steuer und zahle aus diesem Grund (keine zuständigkeit) nicht. Da man sich weigert mir aber auch nur einen Bescheid zuzuschicken zahle ich zum einen nicht.... und zum anderen gehe ich nicht dagegen vor. Ohne Bescheid keine Rechtspflicht... ein bescheid erkennst du am Wort Bescheid, an der aufgedruckten Rechtsbelehrung und am erkennen der ausstellenden Institution (der Rundfunkanstalt deines Bundeslandes). Zahlungsaufforderungen oder ähnliches sind kein Bescheid und somit gibt es auch keine Rechtspflicht.

0

2 x GEZ, 2 x grundsätzliche Steuer, denn auch für die Wohnung selbst kann die Gemeinde eine Zweit-Wohnsitz-Steuer erheben. Meld dich um, dann bekommst du Post von allen!

Gruß S.

Für den Haushalt. Da du zwei Haushalte hast, musst du zweimal zahlen - Luxus ist halt bissl teurer.

Für jeden Haushalt muß die GEZ Gebühr bezahlt werden. Als zwei Haushalte/Wohnsitze = 2x GEZ.

Seit dem 01.01.2013 ist die Haushaltabgabe fällig, noch nicht gehört?

Für jeden Haushalt ist zu zahlen!

Kannst ja mal googlen!

Und die GEZ gibt es nicht mehr!

Was möchtest Du wissen?