Doppelmoral der Gesellschaft bei Extremismus?

8 Antworten

 Auch sind die meisten Rechtsextreme in Deutschland teil der türkischen "Grauen Wölfe", das soll in keiner Weise Deutsche Rechtsextreme in Schutz nehmen, aber es scheint doch seltsam da es da weit weniger Menschen interessiert, als bei Deutschen.

Die grauen Wölfe laufen in den Statistiken zu politisch motivierter Kriminalität grundsätzlich unter "Ausländerkriminalität"

http://www1.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP18/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/18_0006984.pdf

Was der Verfassungsschutz als "Rechtsextreme" erfasst, sind also deutsche Rechtsextreme.

Ansonsten - abgesehen von irgendwelchen Freaks vom linken Rand lehnt der Großteil der Menschen Gewalt allgemein ab, egal, aus welcher Richtung sie kommt. Wie uns die Geschichte allerdings gelehrt hat, ist ein Generalverdacht gegen eine Religionsgemeinschaft ebenso falsch.

ähm, nein tuen sie nicht. Auslandsextremisten, zählt der Verfassungsschutz 30.000. Mitglieder von rechtsextremen ausländischen Organisationen (PKK, Graue Wölfe) zählt der Verfassungsschutz 25.500 mitglieder, von insgesamt 33.000 rechtsextremen.

0
@timos201

Link 1 befasst sich mit Ausländer- nicht mit Rechtsextremismus.

Links 2 auch. In der unten verlinkten Broschüre zu türkischen Rechtsextremismus kannst du es sogar nachlesen.

https://www.verfassungsschutz.de/SharedDocs/publikationen/DE/2020/tuerkischer-rechtsextremismus-in-deutschland-die-uelkuecue-bewegung.pdf?__blob=publicationFile&v=8

Die „Ülkücü“-Bewegung als Ganzes wird vom Verfassungsschutz dem Phänomenbereich Ausländerextremismus (ausländischer Rechtsextremismus) zugeordnet.

Link 3 - Wikipedia... jo, dass die Grauen Wölfe sowohl Ausländer als auch Rechtsextremisten sind, bestreite ich ja nicht. Statistisch werden sie aber halt beim Verfassungsschutz und der Polizeistatististik als "Ausländer" geführt.

Link 4 - da fehlt der Vergleich zu den deutschen Rechtsextremisten (also wie viele das sind) und da kommt wieder dein zentraler Denkfehler zum Tragen - du unterscheidest nicht sauber zwischen Rechts- und ausländischen Extremisten. Du hast keine Statistik, die deutsche und türkische Rechtsextremisten zusammenbringt, die Zahlen hast du dir aus unterschiedlichen Quellen selbst zusammengeklaubt.

0
@bluebird5
  1. Ich habe in meiner Antwort auch explizit von Ausländerextrimismus, nicht Rechtsextremismus. also, lern lesen.
  2. Also, ich bitte dich, lerne Quellen zu interpretieren, Deutsch Leistungskurs, könnte da Abhilfe schaffen. Es gibt insgesamt 33.000 RE in Deutschland, laut Verfassungsschutz. Im selben Jahr gab es vom Verfassungsschutz 25.500 erfasste Ausländische Rechtsextreme, also, Mathe Grundschule= 25.500-33.000= 7.500. 7.500 sind also nicht ausländische Rechtsextreme. Wir wissen, dass 7.500 weniger als 25.500 ist. Also: Mehr Ausländer als Nicht-Ausländer.
  3. Man braucht keinen direkten Vergleich, da sich beide Quellen auf die selbe Quelle beziehen - den Verfassungsschutz - der ja die ursprünglichen Zahlen liefert. Von denen haben wir alle Zahlen. Also bitte, mach dich nicht lächerlich.
0
@timos201

Ich hab übrigens Abitur (allerdings ohne Deutsch-LK) und auch einen Hochschulabschluss. Aber Schulabschluss-Bashing scheint ja voll dein Ding zu sein... von daher, du machst das schon. Kenn auch von damals einige Leute, die in ihrer Pubertät genauso drauf waren.

Man braucht keinen direkten Vergleich, da sich beide Quellen auf die selbe Quelle beziehen - den Verfassungsschutz - der ja die ursprünglichen Zahlen liefert. 

Doch, differenzieren ist wichtig, da der Verfassungsschutz halt leider nicht nur eine Zahl nennt, sondern mehrere, mit denen man nicht ganz so einfach rumrechnen kann, wie man will. Ich kann da eigentlich nur das Zitat aus der einen Verfassungsschutz-Broschüre nochmal zitieren

Die „Ülkücü“-Bewegung als Ganzes wird vom Verfassungsschutz dem Phänomenbereich Ausländerextremismus (ausländischer Rechtsextremismus) zugeordnet.

Und, wirst du mich als nächstes zur Hauptschülerin erklären? Das hast du in deinem vorherigen Klischee-Kommentar noch vergessen. :D

0
@timos201
Es gibt insgesamt 33.000 RE in Deutschland

Damit sind die deutschen Rechtsextremisten gemeint, nur die werden beim VS unter dieser Rubrik geführt. Wenn du wirklich alle Rechtsextremisten haben willst, musst du die ausländischen Rechtsextremisten dazu addieren.

0

Jetzt speziell in Deutschland haben wir einen ungeheuerlich Schandfleck in der Vergangenheit, als man Millionen von Juden ermordete.

Heute merken einige, dass es Konflikte mit einer anderen religiösen Minderheit gibt und um den "Fehler" (Viele nutzen dieses Wort, aber es beschönigt was passierte) der Vergangenheit nicht zu wiederholen nimmt man die vermeintlichen Opfer in Schutz. Zudem haben viele das Bild, dass jede Religion eigentlich nur Liebe und Frieden lehrt und die Menschen im Grunde alle gut sind.

Aus dieser Emotion heraus, sowie dem Glauben es würde funktionieren, schützt man Muslime und schaut über einiges hinweg. Dabei tragen viele Muslime extremen Rassismus gegen andere Minderheiten in sich, Abscheu gegen andere Religionen insbesondere Antisemitismus gegen Juden, Frauenhass und Demokratiefeindlichkeit. Zwar nicht alle, aber eben schon ein größerer nennenswerter Teil.

Aber weil damals sich nicht wiederholen soll und um Konflikte zu vermeiden, sieht man über Probleme hinweg.

Es ist genau andersherum. Sobald irgendein "Muslim" einen Terroranschlag geht, haben die Medien nur dieses Thema in ihrem Sinne. Es kommen Spezialsendungen auf ARD, ZDF, RTL und diskutieren gefühlte Ewigkeiten über den sogenannten "islamistischen Terrorismus" und die Politiker und Medien verlangen von Muslimen, sich vom Terror zu distanziere - wie bei den Attacken gegen das linksextreme Satiremagazin Charlie Hebdo, gegen Bataclan 2015, Anschlag auf ein Konzert von Ariana Grande 2017 oder in Wien 2020. Man hatte noch nie von Kirchen und Christen verlangt, dass sie sich von Breivik, dem christlich-fundamentalistischen Rechtsterroristen, zu distanzieren oder von christterroristischen Armee LRA (Lord's Resistance Army). Als jemand 2018 in Berlin eine Kippah trug und er von einem Palästinenser bepöbelt wurde, da kam ein riesen Aufschrei.
Ich finde diese Doppelmoral mehr als heuchlerisch.
Es ist einfach zu sagen, dass der Islam an Antisemitismus, Homophobie oder Frauenhass schuld ist, aber wenn Deutsche oder Christen dasselbe machen, dann ist es völlig in Ordnung. Weil der durchschnittliche westliche Journalist absolut keine Ahnung von nichts hat und überall mitreden muss und seine westliche Ideologie gegen den Islam durchhetzen muss, nur weil durchgeknallte "Muslime" ausrasten müssen, statt dass sie einen kühlen Kopf bewahren. Die Muslime sehe ich nicht als "Muslime" an, aber als Heiden und Leugner.
Hier drei Artikel, wie der Koran zu Juden, zur Homosexualität und zu Frauen steht:

Wie steht der Islam zu Juden: https://www.alrahman.de/auserwaehlt-oder-verflucht-was-sagt-der-koran-ueber-die-juden-aus/
Homosexualität und Islam: https://www.alrahman.de/islam-und-homosexualitaet/
Die angebliche Frauenfeindlichkeit im Islam: https://www.alrahman.de/gleichwertigkeit-von-frau-und-mann/

Woher ich das weiß:Recherche
Stellen wir in einem Säkularisierten Staat die Religionsfreiheit über die Menschenrechte?

Religionsfreiheit ist Menschenrecht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – gläubiger Muslim☘☪

Nicht wenn sie andere Menschenrechte deutlich einschränlt.

8

Dann verstößt der Islam mit "es gibt keinen Gott außer Allah" aber ziemlich gegen die Menschenrechte.

5
@JoeMoma
Dann verstößt der Islam mit "es gibt keinen Gott außer Allah" aber ziemlich gegen die Menschenrechte.

Nö, damit nicht. So was zu proklamieren ist Teil der Religionsfreiheit.

Verstoßen tun Muaslime gegen die Religionsfreiheit, wenn sie andere Gruppen (oft erst mal: Gruppen mit einem anderen Islam) nicht tolerieren, oder jeden bestrafen wollen, der den Islam verlässt.

0

Das Recht auf die selbst Bestimmung des Körpers, Gesundheit und Gleichberechtigung auch..

3

Die Amputation eines empfindlichen Körperteils (Vorhaut) ist de facto Körperverletzung und fällt nicht unter die Religionsfreiheit. Hier hängt der Staat noch teilweise im Mittelalter fest.

4
Auch sind die meisten Rechtsextreme in Deutschland teil der türkischen "Grauen Wölfe"

Es gab 2019 33.430 erfasste deutsche Rechtsextremisten (nach Abzug von Doppelmitgliedschaften 32.080 Personen), davon 13.330 in Parteien (neben den rechtsextemen Parteien NPD, III.Weg und "die rechte" v.a. Teile der AfD) - jedenfalls laut Verfassungsschutz (S.53).

Daneben gibt 11.00 bekannte Anhänger der "Grauen Wölfe" („Ülkücü“), siehe S.272 des VS-Berichts.

Wie kommst du jetzt auf die "meisten"?

Was möchtest Du wissen?